Radio Hamburg launcht Youtube-Kanal „krassmatazz“

Veröffentlicht am 03. Aug. 2015 von unter Deutschland, News

rhh-krassmatazz-big

Comedy-Format startet am 4.8. in Kooperation mit LDi Media Productions

Mit „krassmatazz“ launcht Hamburgs Hörfunkmarktführer Radio Hamburg am 4.8.2015 auf youtube.de sein jüngstes Internetprojekt. Das Comedy-Format krassmatazz wird in Kooperation mit LDi Media Productions Hamburg realisiert und bietet Usern eine Plattform, um eigene humoristische Videos zu präsentieren und gegeneinander antreten zu lassen. “krassmatazz” fokussiert sich auf die Zielgruppe im Alter zwischen 14 und 25 Jahren. Handhabung und Videos des Kanals sind für die mobile Nutzung ausgelegt.

Der Dialog mit den Nutzern erfolgt in erster Linie über die Facebook-Seite und den Youtube Account. Host Niklas „Netz-Nick“ Naujok von Radio Hamburg und die Clip-Reporter Anna-Lena und Basti produzieren eigene Clips, die einen Orientierungspunkt für den Zuschauer liefern und inspirieren sollen. Unprofessionelle Videos ohne große Effekte bis 3 Minuten Länge sind ausdrücklich erwünscht und können auf www.krassmatazz.de hochgeladen werden.

Radio Hamburg-Marketingleiter Gunnar Lahmann: “Laut aktueller Media Analyse wissen wir, dass 30% der Hamburger nicht mehr täglich über das Radio erreicht werden. Diese Zielgruppe möchten wir nicht anderen Medien überlassen, sondern sie mit diesem Bewegtbild-Format an uns binden. Mit „krassmatazz“ bekommt diese sogenannte ‘Head-Down-Generation’ ein Format nach ihrem Geschmack: Der Nutzer kann die Show aktiv mitgestalten, entscheidet selbst, was er sehen will und bekommt dazu noch die Chance, seine eigene Kreativität mit einzubringen. Dabei gilt es, das Angebot Smartphone-optimiert anzulegen.“

On air bei Radio Hamburg findet eine suggestive Vernetzung in Form von Trailern und moderativen Hinweisen von „Netz-Nick“ statt, der zum Moderatoren-Team der Morningshow gehört. Ferner wird „krassmatazz“ mit einer Facebook- und Youtube-Kampagne sowie online über www.radiohamburg.de beworben. Die Ausgaben für die Kampagne liegen im unteren fünfstelligen Bereich.

Quelle: Radio Hamburg-Pressemeldung 

Links
www.krassmatazz.de
YouTube-Channel
Facebook-Seite

Tags: ,

Kommentar hinterlassen