Radio Hamburg und ENERGY nutzen als erste deutsche Radiosender Periscope

Veröffentlicht am 02. Apr. 2015 von unter Deutschland, News

periscope-big

Welcher deutsche Radiosender nutzt die neue Video-Streaming-App Periscope aus dem Hause Twitter nun zuerst? ENERGY oder Radio Hamburg? Beide Sender versuchen, ihre digitale Pole Position mit Hilfe von offiziellen Pressemitteilungen zu zementieren.

Radio Hamburg nimmt sogar in ihrer Pressmeldung Bezug auf die früher veröffentlichte Pressemeldung von ENERGY. Das zumindest ist ein Novum und für uns erwähnenswert. Wir warten übrigens gespannt auf viele weitere Pressemeldungen, welche Radiosender nach dem WhatsApp-Hype nun auch – offiziell – Periscope verwenden.

ENERGY nutzt als erster deutscher Radiosender Periscope

PENERGY LOGO 2014 COLOReriscope ist der neue Live-Streaming-Dienst, der das Kamerabild des Smartphones live ins Netz überträgt und den Zuschauern zusätzlich die Möglichkeit gibt, Kommentare im Stream abzugeben.

Der Unterschied zu den bisher bekannten Streaming-Diensten wie zum Beispiel Meerkat ist, dass die Aufnahmen nach der Live-Übertragung noch weitere 24 Stunden verfügbar sind. Außerdem ist der Dienst mit Twitter verknüpft, sodass man durch einen Tweet darüber informiert wird, sobald ein Stream startet.

ENERGY nutzt als erster deutscher Radiosender diese neue Video-Streaming-App. Los geht es am Dienstag (07.04.) ab circa 10:00 Uhr beim Besuch von US-Star Nick Jonas im ENERGY Sendezentrum in Berlin. Über Periscope kann man das Interview live mitverfolgen – wenn man ENERGY auf Twitter folgt (@Radio_ENERGY) wird man informiert, wenn es losgeht.

Für die Zukunft plant ENERGY die Streaming-App auch regelmäßig bei Livesendungen, an Roten Teppichen oder bei der Aufzeichnung der wöchentlichen ENERGY YouTube-Show einzusetzen und bringt seine Hörer, Fans und Follower so noch direkter und näher an die Stars sowie an die ENERGY-Moderatoren.

Quelle: ENERGY-Pressemeldung vom 02.04.2015

Radio Hamburg startet am Ostermontag 6. April mit Periscope

Radio-Hamburg-App-200Hamburgs Marktführer nutzt als erster deutscher Radiosender die Video-Streaming-App / Reportagen und backstage-Einblicke vom Finale des Oster-Mega-Hit-Marathons TOP 826

Einen Tag vor den Kollegen von Radio ENERGY geht Hamburgs Hörfunkmarktführer Radio Hamburg als erster deutscher Radiosender mit Periscope an den Start. Am Ostermontag, 6. April ab 14 Uhr, überträgt Radio Hamburg auf seiner Twitterseite das Bühnengeschehen und backstage-Reportagen vom Finale des Oster-Mega-Hit-Marathons TOP 826. Beim eintrittsfreien Oster-Open-Air-Konzert von Hamburgs meistgehörtem Radiosender treten am Montag Scooter, Lena Meyer-Landrut, Ann Sophie und Stefanie Heinzmann vor rund 20.000 Zuschauern live in der Mönckebergstraße in der Hamburger Innenstadt auf. Über Periscope überträgt der Sender backstage-Einblicke, Reportagen mit Fans und Crew sowie kurze Interviews mit den Künstlern. Der Stream wird bis zum Ende des Events gegen 21 Uhr angeboten.

Bei Periscope handelt es sich um einen neuen Live-Streaming-Dienst, der Videos vom Smartphone in Echtzeit zum Beispiel auf einen Twitter-Account überträgt. User können ferner Kommentare im Stream abgeben. Das besondere bei Periscope ist, dass die Videos nach der Live-Übertragung noch für weitere 24 Stunden verfügbar sind. Wenn ein Stream beginnt, erhalten die Follower per Tweet Nachricht darüber.

Update vom 06.04.2015:

CHEERLEADER von OMI auf TOP 1 des Radio Hamburg Oster-Mega-Hit-Marathons 2015

Von Karsamstag 4 Uhr bis Ostermontag Abend 21 Uhr präsentierten die Radio Hamburg-Moderatoren Tim Gafron („#Musikentdecker Tim“) und “Netz-Nick” Niklas Naujok beim Oster-Mega-Hit-Marathon 2015 die 826 liebsten Hits der Radio Hamburg-Hörer. Um 19 Uhr wurde das Radioprogramm von 103.6 UKW auf die Bühne übertragen und der Countdown der letzten – bis dahin streng geheimen – 20 Wunschtitel begann. Als meistgewünschter Mega-Hit der diesjährigen Hitparade machte um kurz vor 21 Uhr “CHEERLEADER” von OMI das Rennen. Der Produzent des Titels, Felix Jähn, war als Überraschungsgast live auf der Bühne.

Nach Polizeiangaben waren bei strahlendem Sonnenschein und 11 Grad weit über 20.000 Fans zum heutigen Open Air-Finale in der Hamburger Innenstadt gekommen. Die knallrote Radio Hamburg-Showbühne war in der Mönckebergstrasse auf Höhe des Mönckebergbrunnens aufgebaut. Ab 14 Uhr traten Scooter (“Hyper Hyper“), Stefanie Heinzmann („My Man Is A Mean Man“), Lena Meyer-Landrut („Satellite“) und die deutsche ESC-Kandidatin Ann Sophie live auf.

20       BACK HOME                                                           FRITZ KALKBRENNER

19       KARTENHAUS (RADIO MIX)                               ADEL TAWIL

18       FOURFIVESECONDS                                          RIHANNA, KANYE WEST & PAUL MCCARTNEY

17       SHAKE IT OFF                                                        TAYLOR SWIFT

16       HAPPY                                                                     PHARRELL WILLIAMS

15       WALK                                                                       KWABS

14       WOLKE 4                                                                  PHILIPP DITTBERNER & MARV

13       THINKING OUT LOUD                                           ED SHEERAN

12       TAKE ME TO CHURCH                                        HOZIER

11       FIRESTONE                                                             KYGO FEAT. CONRAD

10       AUF UNS                                                                  ANDREAS BOURANI

9          THE HANGING TREE                                            JAMES NEWTON HOWARD

8          HAMBURG MEINE FUSSBALLPERLE             LOTTO KING KARL

7          AUF ANDEREN WEGEN                                     ANDREAS BOURANI

6          UPTOWN FUNK                                                     MARK RONSON FEAT. BRUNO MARS

5          I’M AN ALBATRAOZ                                              ARONCHUPA

4          FLASH MICH                                                          MARK FORSTER

3          ATEMLOS DURCH DIE NACHT                         HELENE FISCHER

2          LOVE ME LIKE YOU DO                                       ELLIE GOULDING

1          CHEERLEADER (FELIX JAEHN REMIX)        OMI

 

Quelle: Radio Hamburg-Pressemeldung vom 02.04.2015

Link
Periscope

Tags: , , , ,

 

Kommentar hinterlassen