Crowdsourcing: detektor.fm startet regelmäßiges Sendeformat vox:publica

Veröffentlicht am 21. Nov. 2012 von unter Pressemeldungen

Am Montag, den 19, November 2012 ging das interaktive Sendeformat vox:publica zum ersten Mal regulär bei detektor.fm auf Sendung. Mithilfe einer Smartphone-App können sich Hörer daran aktiv beteiligen, indem sie Texte, Bilder, Audioaufnahmen und Videos einschicken oder in Votings abstimmen. Alle Einsendungen gehen direkt bei der Redaktion ein und können sofort in die aktuelle Sendung integriert werden.

Die Medienagentur frischr hat hierfür eine Smartphone-App mit CrowdRadio-Technologie entwickelt, die es für alle iOS und Android-Systeme in den jeweiligen App-Stores kostenlos zum Download gibt.

Bereits das Thema der ersten Sendung „Bio – Abzocke oder sinnvolles Umdenken?“ haben die Hörer selbst bestimmt. Für die Idee eines Social Radios und die Pilotsendung zur re:publica 2012 ist detektor.fm im September mit dem Deutschen Radiopreis 2012 ausgezeichnet worden. Ab jetzt wird vox:publica monatlich bei detektor.fm neu produziert und gesendet.

detektor.fm ist Deutschlands erstes privatfinanziertes, bundesweites und journalistisch hochwertiges Internetradio. detektor.fm bietet seinen Nutzern hintergründigen Journalismus mit Themen aus Politik, Wirtschaft und Kultur in Kombination mit moderner, alternativer Popmusik. Neben der Auszeichnung mit dem Deutschen Radiopreis 2012 ist das Qualitätsradio in diesem Jahr vom medium magazin in die Liste der zehn wichtigsten Redaktionen 2011 gewählt worden. Außerdem gehört das Programm zu den Kultur- und Kreativpiloten 2010/2011 des Bundeswirtschaftsministeriums.

Quelle: detektor.fm-Pressemeldung

Link
vox:publica 11/2012 – Bio: Abzocke oder sinnvolles Lebenskonzept?

Tags: , ,

 

Kommentar hinterlassen