Radio Nordseewelle bekommt vier UKW Frequenzen

Veröffentlicht am 17. Mrz. 2015 von unter Deutschland, News

LOGO-Radio-Nordseewelle-400 Radio Nordseewelle ist der erste deutsche Programmveranstalter, der die Zuweisung des Sendegebietes, sowie die Zuteilung der UKW Frequenzen nach den Bedingungen des neuen Telekommunikationsgesetzes erhalten hat. Nach Zuweisung des Sendegebietes (Ostfriesische Inseln und Küste) durch die Niedersächsische Landesmedienanstalt hat Radio Nordseewelle die UKW Frequenzen planen lassen, um das Sendegebiet zu versorgen. Nach erfolgter Koordinierung und mehrfachen Optimierungen wurden Radio Nordseewelle die Frequenzen in Borkum (90,6 MHz), Norden (88,2 MHz), Neuharlingersiel (100,1 MHz), sowie Aurich (99,5 MHz) zugeteilt.

Maik Neudorf (Bild: maikneudorf.de)

Maik Neudorf (Bild: maikneudorf.de)

„Von der Zuweisung für das Sendegebiet, bis zur Zuteilung der Frequenzen hat es über 1 Jahr gedauert. Dafür haben wir als Programmveranstalter jetzt auch den Status als Sendernetzbetreiber. Damit haben wir die Sicherheit unsere Hörer mit unserem Programm optimal erreichen zu können. Wir werden alles daran setzen, mit unserem 10-köpfigen Team, so schnell wie möglich aus unseren neuen Studios in Norden ‚On Air’ zu gehen!“, so Maik Neudorf, Geschäftsführer der Radio Nordseewelle.

Die Radio Nordseewelle GmbH & Co. KG mit Sitz in Norden erhielt am 18. Dezember 2013 die Zuweisung für das Programm „Nordseewelle“. Radio Nordseewelle betreibt das neue Programm für die Nordseeküste und die sieben ostfriesischen Inseln. Dabei wird Wert auf lebensnahe, informative Unterhaltung gelegt. Das Programm wird ein Mix aus regionalen Informationen, emotionale Themen und einer frischen Musikmischung.

Quelle: Pressemeldung

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,