Radio Nordseewelle erweitert Sendegebiet durch Frequenzwechsel

Veröffentlicht am 08. Sep. 2018 von unter Pressemeldungen

Ab sofort sendet Radio Nordseewelle an der Nordseeküste auf neuen UKW-Frequenzen. Dazu wurde auf Borkum die neue Frequenz 101.3 MHz in Betrieb genommen. Die bisher auf Borkum genutzte Frequenz 90.6 MHz wurde ins Zentrum von Ostfriesland nach Aurich verlagert und deckt neben der Stadt und dem Landkreis Aurich nun auch die kreisfreie Stadt Emden, sowie die Stadt und den Landkreis Leer ab. Die bisher in Aurich genutzte Frequenz 99.5 MHz wurde abgeschaltet. Auch das Sendegebiet Friesland und Wilhelmshaven wird mit der Inbetriebnahme der Frequenzen 94.9 MHz und 107.5 MHz nun vollständig versorgt.

„Mit dem Frequenzwechsel und der Erweiterung ist es uns gelungen das Sendegebiet und damit den Empfang im Nordwesten von Niedersachsen deutlich zu verbessern.“, freut sich Radio Nordseewelle Geschäftsführer Maik Neudorf. Über die neuen Frequenzen werden zusätzlich mehr als 650.000 Einwohner versorgt.

Radio Nordseewelle ist seit seinem Sendestart 2015 der meistgehörte kommerzielle Lokalsender in Niedersachsen[1]. Mit der Zuteilung stärkt Radio Nordseewelle seine Position im Markt Ostfriesland und ist nunmehr über 7 UKW Frequenzen (Norden 88.2 MHz, Aurich 90.6 MHz, Jever 94.9 MHz, Neuharlingersiel 100.1 MHz, Borkum 101.3 MHz, Norderney 104.0 MHz, Wilhelmshaven 107.5 MHz) und digital in Bremen via DAB+ auf Kanal 7D zu empfangen.

Kommentar hinterlassen

Tags: , ,