10 Jahre Kulturradio: Das Kulturprogramm des rbb feiert Geburtstag

Veröffentlicht am 25. Nov. 2013 von unter Pressemeldungen

rbb-kulturradioVor zehn Jahren, am 1. Dezember 2003, ging Kulturradio vom Rundfunk Berlin-Brandenburg auf Sendung. Den runden Geburtstag feiert das Kulturprogramm am Sonntag, 1. Dezember 2013, mit einer musikalisch-literarischen Matinee in der Akademie der Künste am Hanseatenweg in Berlin. 

Die Kunst zu hören – dafür steht Kulturradio in Brandenburg wie Berlin. Seit seiner Gründung hat das werbefreie Kulturradio seinen Hörerkreis deutlich vergrößert. Rund 111.000 kulturinteressierte Klassikfreunde schalten pro Tag ein, das entspricht einer Tagesreichweite (Montag bis Freitag) von 2,1 Prozent (MA 2013/II). Bunt und anregend

rbb-Intendantin Dagmar Reim: “Kulturradio ist immer bunt und niemals schwarz-weiß. Es erzeugt in unseren Köpfen ein vielfarbiges Bild der Welt: intellektuell anregend, differenziert und überraschend. Ein Leben ohne Kulturradio wäre ärmlich, weil klassische Musik, Hörspiele, Features, Essays, Dialoge und Diskurse, Theater-, Buch- und Konzertkritiken keine Luxusgüter, sondern Überlebensmittel sind.”

Die im Kulturradio produzierten Hörspiele und Feature haben zahlreiche Auszeichnungen gewonnen. So erhielt die Kulturradio-Lesung des Romans “Ulysses” den Jahrespreis 2013 der deutschen Schallplattenkritik. Feature-Autor Jens Jarisch wurde für “Kinder von Sodom und Gomorrha – Warum afrikanische Jugendliche nach Europa flüchten” 2010 mit dem “Prix Italia” ausgezeichnet. Der “Prix Europa 2013” für das beste Radio-Musikprogramm ging kürzlich an das Feature “Die Kunst der Geräusche” von Tomas Fitzel. Zurzeit steht die vom Kulturradio produzierte Lesung “Winterjournal” von Paul Auster (Sprecher: Burghart Klaußner) auf Platz 1 der hr2-Bestenliste.

Kulturradio-Programmchef Ernst-Christian Zander: “Unser Ziel ist es, klassische Musik in den Alltag der Menschen zu bringen. Darüber hinaus berichten wir über alle Angebote und Facetten des Kulturlebens in Berlin und Brandenburg – interessiert, kompetent und leidenschaftlich.” Großen Zuspruchs erfreuen sich auch regelmäßige Kulturradio-Veranstaltungen wie die Kinderkonzerte im Haus des Rundfunks oder die Klassik-Lounge im Watergate Club.

“Kultur ist ein Erlebnis. In der Region. Im Kulturradio des rbb. Das zeigt unser Programm Tag für Tag”, sagt Stephan Abarbanell, Programmbereichsleiter Kultur des rbb. “Hier findet sich Unausgesprochenes, Unvergessliches und Unverwechselbares. All das und noch viel mehr prägt das Programm, lädt ein zu Entdeckungsreisen in die Musik – stets nur der besten, natürlich.”

10 Jahre Radiokultur für Berlin und Brandenburg: Kulturradio feiert den Geburtstag am 1. Dezember 2013 ab 11.00 Uhr mit einer Matinee in der Berliner Akademie der Künste am Hanseatenweg. Die Laudatio hält der Anwalt und Kunstförderer Professor Peter Raue.

Die Matinee gestalten Marek Janowski, Chefdirigent des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin, Simon Halsey, Chefdirigent des Rundfunkchors Berlin, der Kulturradio-Hörerchor, die Schriftstellerin Judith Zander, Andreas Ottensamer, Solo-Klarinettist der Berliner Philharmoniker, und die Komponistin Isabel Mundry, deren “Kulturradio-Fantasia für Klavier” bei der Veranstaltung uraufgeführt wird. Der Schauspieler Matthias Habich gibt einen “Verdi-Monolog” zum Besten. Stefan Kaminski unterhält die Gäste mit Szenen seines rasanten Live-Hörspiels “Wagners Ring”, und der Virtuose Mert Caner Tazegül bringt die Baglama, das Instrument des Jahres 2013, zum Klingen.

Karten für die Matinee, die einige kulturelle Überraschungen bereithält, gibt es nicht zu kaufen, sondern nur im Kulturradio zu gewinnen. Das rbb-Kulturprogramm überträgt die Veranstaltung im Livestream auf www.kulturradio.de.

 

Quelle: Pressemitteilung des rbb

Kommentar hinterlassen

Tags: ,