30 Jahre Fritz: Die junge Welle des rbb feiert Geburtstag

Am 1. März 1993 startete das erste öffentlich-rechtliche Jugendprogramm mit dem Song „Wir spielen immer nur dasselbe“ von den Rodgau Monotones in die Radiowelt. Seitdem sind viele junge Menschen mit Fritz groß geworden. Seinen 30. Geburtstag feiert die junge Welle gemeinsam mit seinen Hörer*innen, Nutzer*innen und den tollsten Fritzen der letzten 30 Jahre auf einer großen Party im Waschhaus Potsdam.

happy fritz 30jahre geburtstag fbrbb-Intendantin Dr. Katrin Vernau: „In der Radiogeschichte spielt Fritz eine ganz besondere Rolle. Aus dem ehemaligen Programm von DT 64 vom Rundfunk der DDR über RockRadio B und Radio4U ist die junge Welle 1993 als Kooperationsprogramm von ORB und SFB hervorgegangen. Fritz hat sowohl den Osten und auch West-Berlin in seiner DNA. Diese Historie hat den Sender geprägt, bis heute. Dabei waren und sind die Fritzen stets unkonventionell und zeigen Haltung. Mit diesem Selbstbewusstsein gestalten sie als junge Digitalmarke Fritz bis heute sehr erfolgreich ihr Programm.“

Dr. Katrin Vernau (Bild: rbb/Gundula Krause)
Dr. Katrin Vernau (Bild: rbb/Gundula Krause)

Fritz-Wellenchef Tom Kölm: „Unsere Aufgabe ist, Menschen zwischen 14 und 29 mit unserem Programm und unseren Formaten zu erreichen, deshalb müssen wir unsere Inhalte da anbieten, wo diese Menschen mehrheitlich sind und da ist vor allem die digitale Konkurrenz deutlich größer geworden. Wir haben ein super Team im Radio und für unsere Digitalprodukte und geben alles, um für unsere junge Zielgruppe ein attraktives Programm zu gestalten – so wie die Fritzen es in den letzten 30 Jahren immer getan haben.“

„Happy Fritz 3.0!“ im Waschhaus Potsdam

Die Geburtstagsparty der Fritzen „Happy Fritz 3.0!“ steigt am Freitag, dem 3. März ab 18.00 Uhr im Waschhaus in Potsdam. Von dort sendet Fritz bis 22.00 Uhr eine Live-Sondersendung. Ab 21.00 Uhr legen die tollsten Fritz DJ’S aller Zeiten auf, mit dabei sind u. a. Frankie Menzel, T-Bird, Branko Jet, Moses, DJ Dissn, Ritter sowie das Lockereasy DJ Team, Josi Miller und die EDM-DJ’s OHDAMN aus Berlin/Brandenburg. Die Party wird bis tief in die Nacht übertragen. Wer vor Ort dabei sein möchte, ist herzlich eingeladen. Tickets gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse. Vom 27. Februar bis 3. März werden jeden Tag zwischen 6.00 und 20.00 Uhr stündlich Gästelistenplätze für die Fritz 3.0-Sause verlost.

Fritz-Konzerte 2023

Bild: © Fritz (rbb)
Bild: © Fritz (rbb)

Etwa einhundert Konzerte präsentiert die junge Welle jährlich. 2023 sind u. a. Nina Chuba, K.I.Z., Dilla, Paula Hartmann und Machine Gun Kelly dabei. Eine Besonderheit in diesem Frühjahr: die „Fritz JuZe Konzerte“. Die wichtigsten Bühnen der Stadt sind da, wo neue Musik entsteht, wo die Stars von morgen sich kennenlernen, miteinander proben und erstmals vor Publikum auftreten. Daher gastiert Fritz drei Samstage in den besten Jugendzentren der Stadt und gibt Newcomer-Acts und Jugendbands eine große Bühne.

Bild: © Fritz (rbb)
Bild: © Fritz (rbb)

Sommertour mit dem FritzBus

Fritz geht auch in diesem Jahr wieder auf eine umfangreiche Sommertour mit dem FritzBus, der von verschiedenen Orten in Berlin und Brandenburg sendet und Hörerinnen und Hörer in der Region besucht.

Neue Formate in Planung

Bild: © Fritz (rbb)
Bild: © Fritz (rbb)

Fritz plant weitere digitale Produkte: So startet im Frühjahr „Falsch aber lustig“ mit Till Reiners und Moritz Neumeier auf dem Youtube-Kanal vom Comedy Kollektiv. Der neue Koch-Podcast „Mezze Storys“ ist bereits seit dem 23. Februar mit drei von insgesamt 12 Folgen in der ARD Audiothek abrufbar – neue Folgen gibt es immer donnerstags. Auch für die Abendsendung zwischen 18.00 und 20.00 Uhr und das Wochenendprogramm sind neue Formate in der Entwicklung.

Hintergrund zu Fritz vom rbb

Vor 30 Jahren, am 1. März 1993 morgens um 6.00 Uhr, startete Radio Fritz. Das Jugendprogramm ging hervor aus RockRadio B (ORB) und Radio4U (SFB) und war eine Gemeinschaftsproduktion von SFB und ORB. Seit der Gründung des Rundfunk Berlin-Brandenburg am 1.5.2003 ist Fritz die junge Welle des rbb, die sich an die 14- bis 29-Jährigen in Berlin und Brandenburg wendet. Mit der konsequenten Erweiterung des digitalen Angebots hat sich Fritz in den vergangenen Jahren zu einer jungen Digitalmarke entwickelt.

[borlabs-cookie id=“youtube“ type=“content-blocker“]https://www.youtube.com/watch?v=1SJNCt1WOl8[/borlabs-cookie]

Laut aktueller Media Analyse (ma 22/II) kommt Fritz im Radio auf eine Tagesreichweite von 192.000 Hörerinnen und Hörern. Auch das Fritz-Podcastportfolio erfreut sich großer Beliebtheit: Produktionen wie „Clanland“, „Tabulos“ oder „Talk ohne Gast“ erreichten bisher über alle Plattformen Abrufe in Millionenhöhe.

XPLR: MEDIA Radio-Report