Olaf Hopp zu ENERGY-Artikel in W&V: “Gewitterwolken aus Paris”

Veröffentlicht am 19. Nov. 2013 von unter Pressemeldungen

 Stellungnahme ENERGY zum W&V-Artikel, Ausgabe Nr.47 vom 18.11.2013: „Gewitterwolken aus Richtung Paris“ auf Seite 8

Olaf Hopp (CEO NRJ International und Geschäftsführer ENERGY Media)

Olaf Hopp (CEO NRJ International und Geschäftsführer ENERGY Media)

“Mit Verwunderung und Irritation haben wir die wilde Aneinanderreihung von Spekulationen und Vermutungen in genanntem Artikel und dessen journalistische Qualität zur Kenntnis genommen.  Wir möchten zu einigen objektiv falschen, unvollständigen und teilweise aus dem Zusammenhang gerissenen Punkten wie folgt Stellung nehmen:

Das deutsche Geschäft der NRJ-Gruppe konnte 2012 wieder in die Profitabilität geführt werden und für 2013 erwarten wir ein nochmals deutlich gestiegenes positives Ergebnis. Und anders als im ´W&V´-Artikel geschrieben, ist Umsatz nicht gleichbedeutend mit Ergebnis.

Unsere bereits seit Anfang 2012 initiierten programmlichen Veränderungen werden in bester Abstimmung zwischen unserer deutschen Programmdirektion und unseren internationalen Programmdirektoren in Frankreich vollzogen. Wir konnten in der Juli-MA 2013 bereits erste positive Ergebnisse verzeichnen und gehen gemeinsam davon aus, dass unsere Arbeit in 2014 weitere Früchte tragen wird.

Die Weggänge der Programmdirektoren in München und Stuttgart, die beide auf deren eigenen Wunsch geschahen, ist keine Folge eines, wie die ´W&V´ schreibt, „überzogenen Sparkurses“. Beide Stellen sind bereits neu besetzt, Programmchef in München ist seit 01. September Uwe Schneider und Programm- Manager in Stuttgart ist seit 01. Oktober Udo Hong. Beide Neubesetzungen waren der W&V bekannt.

NRJ intern ist es bekannt, dass ich beabsichtige mich Ende 2014 beruflich zu verändern. Hierüber habe ich den Vorstand in Paris bereits vor längerer Zeit informiert. Spekulationen bei der Suche nach meinem Nachfolger für die Position des CEO sind aus meiner Sicht nichts Untypisches.

Über den Umstand, dass ich bereits seit dem Jahr 2002 privat-unternehmerisch engagiert bin, ist NRJ selbstverständlich informiert und hat hierzu im Vorfeld seine schriftliche Zustimmung erteilt. Der Hinweis der ´W&V´, dass diese Beteiligungen nun angeblich in Paris “negativ aufgestoßen” seien, überrascht umso mehr, da ich obige Information der Autorin vor drei Monaten in einem persönlichen Telefongespräch mitgeteilt habe.

(Olaf Hopp, CEO International Operations der NRJ Group)

Quelle: Pressemeldung Radio ENERGY

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,