KRONEHIT wächst zweistellig

Veröffentlicht am 03. Feb. 2009 von unter Österreich

Der Radiotest für das 2. Halbjahr 2008 zeigt zwei völlig unterschiedliche Welten:

KronehitZum einen ein weiter stark wachsendes KRONEHIT: Die Tagesreichweiten sind im Jahresvergleich um mehr als 12% gestiegen (österreichweit hören schon knapp 465.000 Menschen täglich KRONEHIT – 6,3% Tagesreichweite 10+ Mo-So -, werktags (Mo-Fr) waren es gar schon 486.000 – 6,6%). Die Viertelstundenreichweiten sind gar um 20% (10+) bzw. 26% (14-49) „explodiert“.

Diese Entwicklung ist umso bemerkenswerter als auf der anderen Seite sowohl ORF (z.B. -4,5% bis 5% bei Viertelstundenreichweiten 14-49, -1% Tagesreichweite 10+, -3% Tagesreichweite 14-49) als auch die Gesamtheit der anderen Privatsender ohne KRONEHIT (z.B. -2,7% Viertelstundenreichweite 14-49, -2,3% Tagesreichweite 10+, -1% Tagesreichweite 14-49) deutlich verlieren.

Besonders erfreulich für KRONEHIT ist die Tatsache, dass die Reichweitenzuwächse fast überall erfolgten, in vielen Bundesländern historische Höchststände erreichten, in Wien sowohl bei Tagesreichweite als auch bei Marktanteil 14-49 ex aequo (innerhalb der statistischen Schwankungsbreiten) Rang 1 unter den Privatsendern erreicht wurde, und auch in bisher von anderen Sendern dominierten Regionen, wie z.B. in Linz (Tagesreichweite 14-49 Mo-So 15,2%; zweitplatzierter Sender LifeRadio 13,9%) und Innsbruck (Tagesreichweite Mo-Fr 11,2%; zweitplatzierter Sender LifeRadio 10,2%) die Position des Marktführer erlangt werden konnte.

Österreichs einziger bundesweiter Privatradiosender setzt damit seinen nun schon etliche Jahre andauernden Höhenflug ungebremst weiter fort und festigt seine Stellung als Rückgrat des privaten Sektors.

Geschäftsführer Dr. Ernst Swoboda: „Mit knapp einer halben Million täglichen und fast 2 Millionen wöchentlichen Hörern ist KRONEHIT zu einem der stärksten Medien des Landes geworden. Das bedeutet zugleich einerseits Freude über die so starke Akzeptanz unseres Mediums und andererseits große Verantwortung gegenüber unseren Hörern und für den privaten Rundfunksektor. Wir werden diese Verantwortung wie schon in der Vergangenheit wahrnehmen und weiter das beste Radioprogramm für Österreich gestalten.“

Programmdirektor Rüdiger Landgraf (Foto): „Unser Kurs hat sich erneut bestätigt: Wir sind die meiste Musik – für immer mehr Radiohörer.”

Link:
KRONEHIT

Kommentar hinterlassen

Tags: