Programmdirektorin Katja Marx verlässt den NDR zum Jahresende

Katja Marx wird Ende 2024 nach über 33 Jahren für die ARD ihre berufliche Tätigkeit beenden und sich aus persönlichen Gründen nicht wieder als NDR Programmdirektorin zur Wahl stellen. Der NDR sucht zum 1. Januar 2025 im Rahmen einer Ausschreibung eine Nachfolge.

Katja Marx (Bild: © NDR / Christian Spielmann)
Katja Marx (Bild: © NDR / Christian Spielmann)

Katja Marx, NDR Programmdirektorin: „Ich habe mich entschieden, meine Zeit in den kommenden Jahren für Menschen und persönliche Projekte aufzuwenden, die mir privat wichtig und wertvoll sind. Deshalb beende ich meine journalistische Tätigkeit nach vielen Jahren in unterschiedlichen Positionen in der ARD und freue mich auf eine neue Lebensphase.

Im NDR konnte ich an erfolgreichen Veränderungen von Unternehmenskultur und Direktionsstrukturen mitwirken. Vor allem aber schaue ich mit Freude auf die Erfolge unserer Programmangebote und Ensembles sowie auf die vielen wunderbaren Menschen, mit denen ich hier zusammenarbeite. Ich bin Joachim Knuth sehr dankbar – dass er mich zum NDR geholt hat, genauso wie für unsere vertrauensvolle und intensive Zusammenarbeit der vergangenen Jahre. Bis zum Ende des Jahres werde auch ich die Ärmel hochgekrempelt lassen und mit Elan und weiteren frischen Ideen den Menschen das Beste im Norden anbieten: ihr Programm, ihre Podcasts, ihre Konzerte vom NDR.“

Joachim Knuth, NDR Intendant: „Katja Marx ist eine hervorragende Journalistin und steht in besonderer Weise für die Informationskompetenz der ARD. Sie hat den NDR an entscheidender Stelle maßgeblich für die Zukunft weiterentwickelt. In ihre Verantwortung fallen viele strategische Weichenstellungen, insbesondere mit Blick auf unsere linearen und digitalen Audioangebote sowie unsere erfolgreichen Ensembles. Für diese gelungenen Fortschritte danke ich ihr.“

Katja Marx ist seit Januar 2020 Programmdirektorin des NDR. Davor war sie Chefredakteurin beim Hessischen Rundfunk und Programmchefin des Informationsprogramms hr-iNFO. Katja Marx und Programmdirektor Frank Beckmann waren gemeinsam treibende Kraft bei der Zusammenlegung der ehemaligen Hörfunk- und Fernsehdirektionen in eine NDR Programmdirektion. Die Redaktionen wurden nach Themenclustern neu und synergetisch strukturiert, die inhaltlichen Trennungen der diversen Ausspielwege aufgelöst.

Für die Nachfolgebesetzung wird es ein Ausschreibungsverfahren geben.

XPLR: MEDIA Radio-Report