Wedel Software

Schlager Radio startet in Thüringen auf UKW

Der Schlager kommt auf UKW zurück ins Radio nach Thüringen. Am Mittwoch, 1. Februar startet Schlager Radio zunächst über fünf Frequenzen sein Programm für den Freistaat. Den roten Startknopf drücken um 12 Uhr in Erfurt Ministerpräsident Bodo Ramelow, der Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) Jochen Fasco, die Schlagersängerin Ute Freudenberg und Schlager Radio-Geschäftsführer Oliver Dunk.

SchlagerRadio Logo Claim fb

Geboten werden regionale Informationen aus Thüringen, Nachrichten aus Deutschland und der Welt und natürlich Schlagermusik nonstop – von den Puhdys bis Karat, von Helene Fischer bis Roland Kaiser. Außerdem werden die Hörer mit Spiel, Spaß und guter Laune durch den Tag begleitet. Jeden Freitag um 7:50 Uhr präsentiert die frühere TV-Wettermoderatorin Maxi Biewer das Thüringen-Wochenendwetter.

Die Weimarerin Ute Freudenberg wird als erste Künstlerin nach 12 Uhr im Programm mit der Hymne des Ostens „Jugendliebe“ zu hören sein. Schlager Radio-Chef Oliver Dunk: „Ihr Hit hat Generationen begleitet und ist für mich das Synonym für Schlager im Osten. Ich bin glücklich, dass uns die Versammlung der Thüringer Landesmedienanstalt das Vertrauen geschenkt hat, den Schlager zurück auf UKW und damit zu den Menschen in die Radios zu bringen.“

Untersuchungen zeigen, dass mehr als die Hälfte der Bevölkerung Schlager gerne oder sogar sehr gerne hört. Schlager Radio sieht sich als sinnvolle Ergänzung der bestehenden UKW-Radiolandschaft. „Wir sind der Marktbegleiter, der eine Zielgruppe bedient, die bisher weitgehend außer Acht gelassen wurde“, so der Senderchef.

Die exklusive regionale Vermarktung übernimmt die Thüringer Agentur RFM MediaMix AG in Suhl mit Vorstand Sebastian Reif. Mit dem Sendernetzbetrieb ist von der radio B2 GmbH, die Schlager Radio betreibt, die Divicon Media Holding GmbH beauftragt worden.

Oliver Dunk. Foto: POS
Oliver Dunk. Foto: POS

Oliver Dunk: „Ich danke Geschäftsführer Franz Coriand und seinen Mitarbeitern für die Umsetzung des technisch anspruchsvollen Konzeptes unter teils schwierigen Bedingungen. Letztlich ist der Sendestart das Ergebnis einer Teamleistung mit vielen Beteiligten. Hierfür sagt Schlager Radio: Danke an alle!“
Schlager Radio wird in Thüringen über folgende Frequenzen ausgestrahlt:

  • 92,9 MHz Eisenach
  • 94,9 MHz Erfurt
  • 107,3 MHz Gera
  • 101,1 MHz Gotha
  • 105,0 MHz Weimar

In Jena wird Schlager Radio nach Koordinierung der Frequenz 90,6 voraussichtlich im Frühling aufgeschaltet. Zusätzlich zu UKW sendet Schlager Radio seit Oktober 2021 in Teilen Thüringens über DAB+. Insgesamt erreicht das Programm am Ende des Netzausbaus rund eine Million Menschen im Freistaat.

Franz-Coriand (Bild: © DIVICON MEDIA)

Der geplante Sendestart in Eisenach muss leider aus bautechnischen Gründen verschoben werden. DIVICON-Geschäftsführer Franz Coriand: „Wir haben bis zur letzten Minute gehofft, dass es möglich ist, die Antenne am Turm anzubringen. Doch leider gab es kurzfristige Lieferschwierigkeiten beim Stahlbau, die wir als Sendernetzbetreiber sehr bedauern.“


Update vom 1. Februar 2023:

TLM-Chef Fasco: „Schlager Radio sorgt für mehr Medienvielfalt in Thüringen“

Die Medienlandschaft in Thüringen hat Zuwachs bekommen. Schlager Radio ist jetzt im Freistaat auf Sendung gegangen. Punkt 12 Uhr haben der Thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke), der Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) Jochen Fasco, die Weimarer Schlagersängerin Ute Freudenberg („Jugendliebe“) und Schlager Radio-Geschäftsführer Oliver Dunk den roten Knopf zum Sendestart in Erfurt gedrückt. Los ging es mit der Hymne des Ostens „Jugendliebe“.

Schlager Radio-Geschäftsführer, Oliver Dunk, der Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt Jochen Fasco,, Schlagersängerin Ute Freudenberg und der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow drücken den roten Startknopf (Bild: © Christian Meyer)
Schlager Radio-Geschäftsführer, Oliver Dunk, der Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt Jochen Fasco,, Schlagersängerin Ute Freudenberg und der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow drücken den roten Startknopf (Bild: © Christian Meyer)

Schlager Radio sendet ein 24-Stunden-Vollprogramm mit Nachrichten aus Deutschland und der Welt. Zudem begleitet der Sender seine Hörer mit viel Spaß und Unterhaltung durch den Tag. Musikalisch liegt der Fokus voll und ganz auf Schlager. Neben aktuellen Schlagern von Helene Fischer und Roland Kaiser können sich Schlager Radio-Hörer in Thüringen auch auf beliebte Hits aus dem Osten wie zum Beispiel von Frank Schöbel und Inka Bause freuen.
Schlager Radio-Geschäftsführer Oliver Dunk: „Hunderttausende Schlagerfans in Thüringen können ab jetzt ihre Lieblingsmusik nonstop bei Schlager Radio empfangen. Dabei ergänzen wir das Programm durch regionale Informationen aus dem Freistaat. Glückliche Hörer sind das größte Geschenk für jeden Radiomacher.“

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow: „Sogar Menschen, die von sich behaupten, keine Schlagermusik zu hören, kennen die großen Titel aus ihrer Jugendzeit. Anders gesagt: „Schlager wirkt.“ Und Thüringen wirkt auch. Nämlich anziehend. Denn sonst würden aufstrebende Unternehmen wie Schlager Radio nicht nach Thüringen kommen. Zum Sendestart auf UKW wünsche ich Schlager Radio alles Gute und viel Erfolg!“

Jochen Fasco, Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt: „Schlagermusik vermittelt vielen Menschen ein wichtiges Heimatgefühl. Ich freue mich auch, dass es durch das neue UKW-Angebot mehr Medienvielfalt im Freistaat Thüringen gibt. Schlager Radio wünsche ich für die Zukunft viel Erfolg.“
Schlagersängerin Ute Freudenberg: „Ich finde es großartig, dass ich jetzt die Schlager meiner Kollegen und auch meine eigenen in Thüringen im Radio hören kann.“

Quelle: Schlager Radio

Weiterführende Informationen