RTL+ Musik-App startet am Mittwoch

Veröffentlicht am 16. Aug. 2022 von unter Deutschland

Der Ausbau des stark wachsenden Streamingdienstes RTL+ zum gattungsübergreifenden Entertainment-Angebot beginnt: An diesem Mittwoch (17.8.) startet die RTL+ Musik-App. Dadurch haben RTL+ Nutzer:innen neben dem hochkarätigen Video-Angebot auch Zugriff auf mehr als 90 Millionen Songs und damit alle im Musikmarkt gängigen Kataloge und Künstler:innen. Der Einführungspreis dieses einzigartigen Bundle-Angebots aus Video und Musik beträgt im „RTL+ Max Tarif“ 9,99 Euro im Monat (statt 12,99 Euro; ab dem 7. Monat).

RTL+ Musik App (Bild: © RTL)

Mit mehr als 3,4 Millionen Abonnent:innen ist RTL+ der führende deutsche Streamingdienst. Wie Ende vergangenen Jahres angekündigt, wird RTL+ Schritt für Schritt zum vollumfänglichen crossmedialen Angebot ausgebaut. Sukzessive kommen Podcasts, Hörbücher und digitale Premium-Zeitschriften hinzu.

Der Ausbau beginnt an diesem Mittwoch (17.8.) mit dem Musikangebot. Dazu geht RTL+ eine für den deutschen Markt exklusive Partnerschaft mit Deezer ein, einem der weltweit führenden Musikstreamingdienste. Nutzer:innen erhalten über die RTL+ Musik-App Zugriff auf den kompletten Produktumfang des von Deezer bereitgestellten Angebots ebenso wie auf alle wöchentlichen Neuerscheinungen. Darüber hinaus stehen mehr als 5.000 von Musik-Editoren kuratierte Playlists für jede Stimmung und jedes Genre zum Streamen bereit. Hinzu kommen bis zu 100 Radio-Streams. Dieses Angebot wird für RTL+ Nutzer:innen weiter ausgebaut, etwa durch Soundtracks zu beliebten Serien, Shows und Realityformaten.

Für eine einfache und personalisierte Nutzung der RTL+ Musik-App sorgen beliebte Features wie die Download- und Library-Funktion („Meine Inhalte“), der „Trackmix“, der auf Basis eines Titels weitere passende Songs abspielt, sowie die „Daily Mixes“, eine Playlist, die sich dem persönlichen Nutzungsverhalten anpasst und neben den Lieblingssongs neue Hörvorschläge einstreut. Zukünftig wird die App außerdem um Features wie beispielsweise die Einblendung der Songtexte und den Playlist-Importer erweitert. Dieser ermöglicht es den Nutzer:innen, ihre persönlichen Playlists bei anderen Musik-Streamingdiensten ganz einfach auf RTL+ Musik zu übertragen.

Nutzer:innen, die sich für den RTL+ Max Tarif entscheiden, haben neben dem umfassenden Musikportfolio auch weiterhin Zugriff auf das vielfältige und qualitativ hochwertige Video-Entertainment-Angebot von Fiction bis Reality, von Doku bis Live-Sport. Im zweiten Halbjahr 2022 wird das Angebot allein um 37 neue Originals erweitert, darunter Fiction-Highlights wie „Das Haus der Träume“ und die zweite Staffel von „Sisi“ oder eine Dokumentation über den Wiederaufstieg von Schalke 04.

Forsa Umfrage für die RTL+ Musik App (Bild: © RTL)Laut einer aktuellen, von RTL+ beauftragten repräsentativen Forsa-Umfrage (siehe Doagramme) wünschen sich insbesondere jüngere Nutzer:innen ein preislich attraktives und vielfältiges Angebot. 76 Prozent der befragten 14- bis 49-Jährigen bewerten ein vergünstigtes Kombi-Angebot als attraktiv oder sehr attraktiv. Laut Umfrage ist Musik nach Video die meistgenutzte Inhaltekategorie.Forsa Umfrage für die RTL+ Musik App (Bild: © RTL)Matthias Dang, Co-CEO RTL Deutschland: „Der deutsche Streamingmarkt wächst. Doch mit immer mehr Angeboten wird der Markt auch unübersichtlicher für die Nutzerinnen und Nutzer. Wir sind daher überzeugt, dass inhaltliche Vielfalt, Einfachheit und Preis die entscheidenden Erfolgsfaktoren im Streamingmarkt sein werden. Auf RTL+ können User jetzt mit einem Abo auf ein umfangreiches und hochkarätiges Video- und Musikangebot zugreifen – und dies zu einem unschlagbar günstigen Preis. Damit starten wir den Ausbau von RTL+ zu einem umfassenden Entertainmenterlebnis.“

Matthias Dang (l.) und Stephan Schäfer (Bild: © RTL Deutschland / Guido Rottmann)

Matthias Dang (l.) und Stephan Schäfer (Bild: © RTL Deutschland / Guido Rottmann)

Stephan Schäfer, Co-CEO RTL Deutschland: „Musik ist nach Video die meistgefragte Content Kategorie im Streamingbereich. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir Deezer als Partner gewinnen konnten und nun mit der RTL+ Musik-App an den Markt gehen. Dieses Angebot werden wir sukzessive weiter ausbauen. RTL+ wird mehr – und grenzt sich im Wachstumsmarkt Streaming damit deutlich vom Wettbewerb ab.“

Jeronimo Folgueira, CEO bei Deezer: „Wir freuen uns über die großartige Partnerschaft mit RTL+ und dass wir am weiteren Wachstum des führenden deutschen Streaminganbieters teilhaben können. Millionen deutschen Nutzerinnen und Nutzer verschaffen wir damit Zugang zu einem der weltweit innovativsten und anerkanntesten Musik-Streaming-Dienste. Erfolgreiche Partnerschaften sind ein zentraler Bestandteil unserer Strategie, und wir sind stolz, beim Ausbau von RTL+ zum ersten crossmedialen Entertainment-Angebot dabei zu sein.“

Henning Nieslony und Eva Messerschmidt (Bild: © RTL Deutschland / Pascal Bünning)

Henning Nieslony und Eva Messerschmidt (Bild: © RTL Deutschland / Pascal Bünning)

Arnim Butzen, TV-Chef der Telekom Deutschland: „Unsere Kooperation ist eine Erfolgsgeschichte für beide Seiten: MagentaTV ist ein bedeutender Treiber für die Abo-Absätze von RTL+, das gleichzeitig ein wichtiger Bestandteil unseres Angebots ist. Der Ausbau von RTL+ zum ersten crossmedialen Entertainment-Angebot macht unsere Partnerschaft mit RTL Deutschland noch wertvoller. Wir freuen uns sehr auf die Fortsetzung der hervorragenden Zusammenarbeit.“

Weiterführende Informationen

Tags: , , , , ,