„Bohemian Rhapsody“ Nummer 1 bei der „SWR1 Hitparade 2020“

Veröffentlicht am 24. Okt. 2020 von unter Musik

Ein Superhit, veröffentlicht am 31. Oktober 1975, landete bei der 31. SWR1 Hitparade Baden-Württemberg erneut auf der Poleposition: „Bohemian Rhapsody“ von Queen blieb die Nummer 1 der SWR1 Hitparade in Baden-Württemberg. „Stairway to Heaven“ lag auch im Jahr 2020 auf Platz 2. Die Abstimmungsbeteiligung, zahlreiche Abrufe des Livestreams und die Downloadzahlen der SWR1 App beweisen: Die Hitparade ist für die Hörer*innen auch im Coronajahr nicht aus dem Herbst wegzudenken.

SWR1 Hitparade 2020 (Bild: ©Ronny Zimmermann)

SWR1 Hitparade 2020 (Bild: ©Ronny Zimmermann)

In der Liste der Bestplatzierten blieb von Platz 8 bis 1 alles, wie gehabt. Nur auf den letzten beiden hinteren Plätzen gibt es Veränderungen gegenüber dem Vorjahr: „Mir im Süden“ (Fünf) war 2019 noch auf Platz 10 gelandet, doch in diesem Jahr wurde er verdrängt. „Music“ (John Miles) rutschte auf die letzte Position und mit „Am Fenster“ (City) auf Platz 9 schaffte es ein Neuzugang in die Top 10 der Hitparade. Alle Fans der Kultfiguren „Äffle und Pferdle“ können aufatmen: Auch 2020 behaupteten sie erneut Platz 5 mit ihrem „Hafer- und Bananenblues“.

Die Top Ten im Überblick

Platz 01 – Bohemian Rhapsody (Queen)
Platz 02 – Stairway to heaven (Led Zeppelin)
Platz 03 – Child in Time (Deep Purple)
Platz 04 – The Sound of Silence (Disturbed)
Platz 05 – Der Hafer- und Bananenblues („Äffle & Pferdle“)
Platz 06 – Brothers in Arms (Dire Straits)
Platz 07 – Nothing Else Matters (Metallica)
Platz 08 – Wish you were here (Pink Floyd)
Platz 09 – Am Fenster (City)
Platz 10 – Music (John Miles)

Die SWR1 Hitparade brachte auch im Corona-Jahr die Menschen zusammen. Unter dem Motto „Wir sind 1“ waren SWR1 Fans dazu aufgerufen, Fotos von sich ins SWR1 Studio zu schicken, mit denen die Hitparadenteams die Studiowände tapeziert haben. Mit dieser kleinen Aktion hatten alle zumindest ein bisschen das Gefühl, beieinander zu sein. Die Hörer*innen wurden in die Livestreams miteingebunden. Gesendet wurde in diesem Jahr aus dem SWR1 Studio im Funkhaus in Stuttgart. Wegen der Infektionsschutzbestimmungen musste die große traditionelle Finalparty in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle ausfallen. Stattdessen feierte SWR1 mit den sechs SWR1 Moderatorinnen und Moderatoren eine hitreiche Radioparty zum Abschluss.

Am Donnerstag, 23. Oktober 2020 ab 19.00 Uhr startete der Countdown der letzten zwölf Hitparaden-Songs. Live aus dem Studio im Stuttgarter Funkhaus präsentierten am Freitag, 23. Oktober die  sechs  SWR1 Hitparaden-Moderator*innen Stefanie Anhalt  und  Jochen  Stöckle,  Annett  Lorisz  und  Patrick  Neelmeier,  Janet  Pollok und Stefan  Orner den Siegertitel „Bohemian Rhapsody“ von Queen. Im Livestream waren die Musikvideos der Chartbreaker zu sehen, um an die Tradition in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle anzuknüpfen. Im Anschluss an den Hitparaden-Countdown lud SWR1 bis Mitternacht im Livestream ein zu Hitparaden- und Konzerthighlights, unter anderem mit John Miles, BAP, Holly Johnson und Purple Schulz. Die  Tickets für die  Finalparty  2020  behalten ihre Gültigkeit für die nächste SWR1 Hitparadenparty am 29. Oktober 2021.

Hier geht es zur allem Platzierungen der SWR1 Hitparade 2020


(09.10.2020) Vieles ist anders in diesem Jahr – die SWR1 Hitparade bleibt das Highlight im Radiojahr von SWR1 Baden-Württemberg – wenn auch etwas anders als gewohnt. Gesendet wird diesmal aus dem SWR1 Studio im Funkhaus in Stuttgart.

SWR1 Hitparade (BILD: ©SWR)

Gesucht  sind die beliebtesten Radiohits der Zuhörer*innen in Baden-Württemberg.  Seit 1. Oktober 2020, kurz nach Mitternacht läuft die Abstimmung auf SWR1.de und  über die neue SWR1 App. Nach der Hitparade wird eine Playlist zur Verfügung stehen. Jede und jeder Abstimmende kann seine fünf Lieblingstitel  angeben. SWR1 errechnet  aus allen Vorschlägen eine Hitparade mit den meistgenannten Songs und Chartbreakern.

Fünf Tage, mehr als 1.000 Titel: Ab Montag, 19. Oktober 2020, 5.00 Uhr sendet SWR1  die Hits, die es in die SWR1 Hitparade geschafft haben. Präsentiert wird die SWR1 Hitparade von den drei SWR1-Moderatoren-Teams: Stefanie Anhalt und Jochen Stöckle, Annett Lorisz und Patrick  Neelmeier, Janet Pollok und  Stefan Orner. Rund um die Uhr zu hören im Radio bei SWR1, zu sehen im Live-Stream auf SWR1.de.

Der gelbe SWR1 Hitparaden-Bus ist während der SWR1 Hitparade im ganzen Land unterwegs. SWR1 Hörer*innen haben die Chance, den SWR1 Reporter über die SWR1 App in ihre Stadt zu lotsen. Mit etwas Glück können einige wenige SWR1 Hörer*innen den Countdown mit zwei SWR1 Moderatoren live erleben.

Das gläserne Studio der SWR1-Hitparade (Bild: ©SWR - Südwestrundfunk)

Das gläserne Studio der SWR1-Hitparade (Bild: ©SWR – Südwestrundfunk)

Wegen des Infektionsschutzes kann die ursprünglich geplante Finalparty am Freitag, 23. Oktober in diesem Jahr nicht stattfinden. Stattdessen inszeniert SWR1 den packenden Schlussspurt als fesselndes Radioevent. Die sechs SWR1 Hitparaden-Moderator*innen präsentieren den Siegertitel live aus dem Studio im Stuttgarter Funkhaus und – sofern es die geltenden Hygieneregeln zulassen – an  ausgewählten Orten  in Baden-Württemberg. Im Anschluss an den Countdown, der auch im Livestream zu sehen ist, blickt SWR1 zurück auf die Highlights der Finalpartys in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyerhalle. Zu sehen auf SWR1.de.  

Weiterführende Informationen

Tags: , , ,