30 Jahre SWR1 Hitparade mit Überraschungsparty

Veröffentlicht am 20. Okt. 2019 von unter Musik

Die SWR1 Hitparade wird 30 Jahre alt und feiert ihr Jubiläum mit einer fulminanten Überraschungsparty am Freitag, 25. Oktober 2019 in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle. Die Top-Headliner der Finalparty bleiben bis zum Finale ein Geheimnis. Zuvor findet wieder ein fünftägiger Hitmarathon mit mehr als 1.000 Titeln statt, die die Hörerinnen und Hörer von SWR1 in die Hitparade gewählt haben.

SWR1 Hitparade (BILD: ©SWR)

SWR1 Hitparade (BILD: ©SWR)

Fünf Tage, mehr als 1.000 Titel: Ab Montag, 21. Oktober 2019 sendet SWR1 die Hits, die es in die SWR1 Hitparade 2019 geschafft haben. Dafür zieht SWR1 wieder an den höchsten Punkt Stuttgarts und sendet live vom Fernsehturm. Präsentiert werden die „Top 1.000“ von den SWR1 Hitparaden-Moderatoren Stefanie Anhalt, Annett Lorisz, Janet Pollok, Patrick Neelmeier, Stefan Orner und Jochen Stöckle.

SWR1 Hitparade 2018 live vom Fernsehturm (Bild: ©SWR)

SWR1 Hitparade 2018 live vom Fernsehturm (Bild: ©SWR)

Höhepunkt und Finale der SWR1 Hitparade 2019 ist die große Abschlussparty in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle Stuttgart. Tausende begeisterte SWR1 Hörer fiebern der Nummer 1 entgegen: Welcher wird der Siegertitel 2019 sein? Wird es, wie im vergangenen Jahr, eine Überraschung geben? Nachdem das Geheimnis gelüftet ist, heizt die SWR1 Band dem Publikum ein. Auch zum 30-jährigen Jubiläum wartet die Finalparty mit internationalen Topstars auf – wer alles zum Hitparaden-Geburtstag gratuliert, soll für die Besucherinnen und Besucher eine Überraschung werden.

30 Jahre SWR1 Hitparade mit Überraschungsparty (Bild: ©SWR)

30 Jahre SWR1 Hitparade mit Überraschungsparty (Bild: ©SWR)

Der große Musikcountdown ist nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen: Unter SWR1.de gibt ein Video-Livestream während der ganzen Hitparade den Blick ins Studio und in die Hanns-Martin-Schleyer-Halle frei. Die Finalparty selbst ist bereits seit Monaten ausverkauft. Zur Feier des 30-jährigen Jubiläums erzählen Hörer ihre persönlichen Hitparaden-Geschichten live im Radio.

„Die Mutter aller Hitparaden“ startete vom 14. bis 19. August 1989 als Rekordversuch. Die Hörer hatten 1.501 Titel gewählt, die die Hitparaden-Erfinder Thomas Schmidt und Stefan Siller nonstop rund um die Uhr spielten – ein Weltrekord! Der Toptitel schon damals: „Stairway to heaven“ von Led Zeppelin. Der Song sollte es in den kommenden 24 Ausgaben 17 Mal ganz an die Spitze schaffen.

30 Jahre SWR1 Hitparade mit Überraschungsparty (Bild: ©SWR)

30 Jahre SWR1 Hitparade mit Überraschungsparty (Bild: ©SWR)

Nicht alle Ausgaben wurden von den Hörern gewählt. 2001 standen die Tophits der 70er Jahre, berechnet anhand der Platzierungen in den deutschen, britischen und US-Charts, auf dem Programm. Der 50. Geburtstag von Baden-Württemberg war der Anlass, die größten Hits der letzten fünf Jahrzehnte zu spielen, ebenfalls errechnet anhand der Chartplatzierungen. Darüber hinaus gab es spezielle Ausgaben der Hitparade, wie die Wahl getrennt nach Frauen und Männern (2004), getrennt nach Badenern und Württembergern (2005) und der Interpreten-Hitparade (2006).

Alle bisherigen Hitparaden

1989    Top 1000 X
1990    Top 2000 D
1994    Top 1000 XL
1998    Start ins Wildall
1999    Jahrhundert Hitparade
2001    Top Seventies
2002    50 Jahre, 50 Stunden, 500 Hits
2003    Wahl 2003
2004    Frauen – Männer
2005    Baden-Württemberg
2006    Interpreten-Hitparade
2007    Die Nummer 1 in Baden-Württemberg
2008    10 Jahre, 100 Stunden, 1000 Hits
2009    20 Jahre Hitparade
2010    SWR1 Hitparade
2011    SWR1 Hitparade
2012    SWR1 Hitparade
2013    SWR1 Hitparade
2014    25 Jahre SWR1 Hitparade
2015    SWR1 Hitparade
2016    SWR1 Hitparade
2017    SWR1 Hitparade
2018    SWR1 Hitparade
2019    30 Jahre SWR1 Hitparade

Die Toptitel im Überblick

Led Zeppelin – Stairway to heaven
1989, 1994, 1999, 2003, 2004 Männer, 2005 (Baden), 2005 (Württemberg), 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2014, 2015, 2016, 2017

Sinead O’Connor – Nothing compares 2 U
1990

Die Ärzte – Männer sind Schweine
1998

Olivia Newton-John und John Travolta – You’re the one that I want
2001 (gerechnete Hitparade der 70er)

Bill Haley – Rock around the clock
2002 (gerechnete Hitparade der meistgespielten Songs der letzten 50 Jahre)

Bryan Adams – Summer of ’69
2004 Frauen

Queen – Bohemian rhapsody
2006 (Interpreten-Hitparade), 2013, 2018

 

 

Kommentar hinterlassen

Tags: , ,