FFH und hr mit Sondersendungen zur Bombenentschärfung

Veröffentlicht am 31. Aug. 2017 von unter Deutschland

Am Sonntag um 6 Uhr beginnt die Sondersendung „HIT RADIO FFH-Spezial: Die Bombenentschärfung in Frankfurt.“ Rund 60.000 Anwohner müssen bis 8 Uhr den Evakuierungs-Bereich verlassen haben – dann beginnt die Entschärfung der britischen Luftmine „HC 4000“, die Bauarbeiter am Dienstag gefunden hatten. Wegen der enormen Sprengkraft (1400 Kilo Sprengstoff) der 1,8 Tonnen schweren Bombe werden in einem Umkreis von 1,5 Kilometern Wohnungen, Krankenhäuser und Einrichtungen evakuiert.

Bombenentschärfung: Unter diesem blauen Zelt liegt die Luftmine „HC 4000“: Am Sonntag soll die Weltkriegsbombe entschärft werden. (Foto: HIT RADIO FFH)

Unter diesem blauen Zelt liegt die Luftmine „HC 4000“: Am Sonntag soll die Weltkriegsbombe entschärft werden. (Foto: HIT RADIO FFH)

Der hessische Privatsender HIT RADIO FFH hat für Sonntag sein Programm geändert. Um die Menschen in dem betroffenen Gebiet mit allen wichtigen Informationen zu versorgen und alle Hessen auf dem Laufenden zu halten, berichtet FFH seit Bekanntwerden des außergewöhnlichen Bombenfundes. Am Sonntag mit Extra-Nachrichten-Sendungen, FFH-Reporter berichten von vor Ort, Experten aus dem FFH-Studio – zum Beispiel ein Bomben-Entschärfer und auch Betroffene von früheren Evakuierungsmaßnahmen.

FFH informiert über Bombenentschärfung auch via “Push“ am Smartphone

Sobald die Bombe entschärft und klar ist, dass die Frankfurter wieder zurück in ihre Wohnungen dürfen, berichtet HIT RADIO FFH sofort darüber – im Radioprogramm, auf FFH.de und per Push-Nachricht über die kostenlose FFH-App. Ständig neue Infos gibt es auch auf der Internetseite FFH.de.

Weiterführende Informationen und interaktive Karte


Bombenentschärfung am Sonntag: hr sendet rund um die Uhr

hr- und ARD-Programmverbreitung trotz Räumung gesichert

hr-Logo (Bild: Hessischer Rundfunk)Auch der Hessische Rundfunk (hr) ist von der Bombenentschärfung am kommenden Sonntag in Frankfurt betroffen. Das Gelände an der Bertramstraße liegt in der Sperrzone, die von 6 Uhr früh an komplett geräumt werden muss.

Dennoch sind der Sendebetrieb und eine umfangreiche aktuelle Berichterstattung auf allen Kanälen und Verbreitungswegen gesichert. Dazu weicht der hr auf seine Standorte in Kassel, Wiesbaden, Darmstadt sowie auf mehrere Übertragungswagen aus. Auf technischer Ebene wird der hr von anderen ARD-Anstalten wie dem SWR und dem WDR sowie dem ZDF unterstützt.

Der hr berichtet über die Bombenentschärfung und die Evakuierung bereits jetzt sowie über das komplette Wochenende hinweg durchgehend aktuell in Fernsehen, Hörfunk und Internet:

  • Das hr-fernsehen sendet neben den täglichen Regelausgaben der „Hessenschau“ bereits am Samstagabend ab 20.15 Uhr ein „Hessen Extra“ mit Claudia Schick und Robert Hübner.
  • Am Sonntag sendet das hr-fernsehen durchgehend live ab 6 Uhr ein von Kristin Gesang und Andreas Gehrke moderiertes Sonderprogramm aus dem Übertragungswagen in Frankfurt.
  • Die „Hessenschau“ ab 19.30 Uhr sowie ein weiteres „Hessen Extra“ ab 20.15 Uhr mit Claudia Schick und Robert Hübner setzen die aktuelle Berichterstattung am Sonntag fort.
  • Das Hörfunkprogramm hr-iNFO sendet am Sonntag ab 6 Uhr durchgehend live aus dem hr-Studio Kassel mit aktuellen Informationen zur Situation in Frankfurt.
  • Die Hörfunkprogramme hr1, hr3 und hr4 senden am Sonntag erstmals in der Geschichte des hr ein gemeinsames Programm aus dem hr-Studio Kassel mit Moderatoren und der besten Musik aus allen drei Radioprogrammen und informieren darin umfassend aktuell über das Geschehen in Frankfurt.

Von 6 bis 10 Uhr ist Mathias Münch (hr3) am Mikrofon, von 10 bis 15 Uhr übernimmt Radiolegende Werner Reinke (hr1). Die Sendung von 15 bis 19 Uhr wird von Britta Lohmann (hr4) moderiert, und die Abendmoderation von 19 bis 24 Uhr übernimmt Andrea Losleben (hr3).

  • hr2-kultur sendet weitgehend die vorgesehenen Sendungen, lediglich die Nachrichten entfallen. YOU FM bringt ein durchgehend musikalisches Spezialprogramm.
  • Das Online-Nachrichtenportal hessenschau.de und der hr-Videotext werden ständig aktuell über die Lage berichten.
  • Auch die bundesweiten Programme, die über den ARD-Sternpunkt in Frankfurt verbreitet werden, können wie gewohnt gesendet werden.

Bitte beachten: Die Veranstaltung „Kammerkonzert“ des hr-Sinfonieorchesters und die Fernsehaufzeichnung der „strassenstars“ werden abgesagt.

Weitere Informationen unter www.hr.de und www.hessenschau.de.

Quellen: FFH  und hr-Pressemeldungen

Tags: , , ,