Claus Grewenig wechselt vom VPRT zu RTL Deutschland

Veröffentlicht am 08. Aug. 2016 von unter Deutschland

Mediengruppe RTLClaus Grewenig (41) übernimmt zum Jahresbeginn 2017 die Leitung des Bereichs Medienpolitik bei der Mediengruppe RTL Deutschland. Der derzeitige Geschäftsführer des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien e. V. (VPRT) folgt damit auf Dr. Tobias Schmid (46), der Anfang 2017 als Direktor zur Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) wechselt. In seiner neuen Funktion berichtet Claus Grewenig an Anke Schäferkordt, Geschäftsführerin der Mediengruppe RTL.

Anke Schäferkordt: “Claus Grewenig ist durch seine langjährige Tätigkeit beim VPRT mit den aktuellen medienpolitischen Herausforderungen privater Medienunternehmen bestens vertraut. Ich freue mich, dass die Mediengruppe RTL Deutschland künftig von seiner fachlichen Kompetenz profitieren wird und wünsche ihm bei seiner neuen Aufgabe viel Erfolg.”

Claus Grewenig (Bild: VPRT)

Claus Grewenig (Bild: VPRT)

Claus Grewenig: “Gemeinsam mit dem erfahrenen Team der Medienpolitik bei der Mediengruppe RTL Deutschland möchte ich die Arbeit fortführen, die Tobias Schmid über viele Jahre erfolgreich geprägt hat. Die Digitalisierung verändert die Medienlandschaft in hohem Tempo und die Medienbranche arbeitet längst in einer konvergenten Realität, mit der die Regulierung noch nicht Schritt hält. Es ist eine spannende Herausforderung, für die Mediengruppe RTL einen aktiven Beitrag für konvergentere medienpolitische Rahmenbedingungen der Kreativindustrie leisten zu dürfen.”

Claus Grewenig wurde 1974 in Landau geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg und Freiburg im Breisgau und dem Referendariat am Landgericht Dortmund ist er seit 2001 beim Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) tätig: 2001-06 im Bereich Multimedia/Recht, ab Januar 2006 Justiziar des Verbandes, 2007-11 stellvertretender Geschäftsführer und seit April 2011 Geschäftsführer VPRT. Seit Mai 2011 ist Grewenig in seiner VPRT-Funktion außerdem kooptiertes Vorstandsmitglied der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e. V. (FSM) sowie Mitglied des Präsidialrates des Zentralverbandes der Deutschen Werbewirtschaft e. V. (ZAW) und seit November 2011 Mitglied des Kuratoriums der Initiative “Ein Netz für Kinder”. Im Februar 2014 wurde Claus Grewenig in den Verwaltungsrat der Filmförderungsanstalt (FFA) berufen.

VPRTNach der Ankündigung, dass der Geschäftsführer des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT), Claus Grewenig, Ende 2016 aus seinem Amt ausscheiden und zum Jahresbeginn 2017 die Funktion des Bereichsleiters Medienpolitik für die Mediengruppe RTL Deutschland GmbH übernehmen wird, leitet der VPRT-Vorstand den Findungsprozess für die Neubesetzung der Geschäftsführerfunktion ein. Grewenig ist in unterschiedlichen Funktionen insgesamt 15 Jahre für den Verband tätig, seit 2011 als alleiniger Geschäftsführer.

Klaus Schunk (Bild: VPRT)

Klaus Schunk (Bild: VPRT)

Julian Geist und Klaus Schunk erklärten namens des Vorstandes des VPRT: “Wir bedauern, dass Claus Grewenig den VPRT nach 15 Jahren verlässt und danken ihm für seinen erfolgreichen und unermüdlichen Einsatz für die Belange des VPRT und der Mitgliedsunternehmen. Die Arbeit der gesamten VPRT-Geschäftsstelle unter seiner Führung, sein Know-how und Engagement haben wesentlich dazu beigetragen, dass der VPRT in allen Belangen der privaten elektronischen Medienunternehmen eine respektierte, geschätzte und sehr wahrgenommene Interessenvertretung ist, von der wichtige Akzente zur Verbesserung der regulatorischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Mitgliedsunternehmen ausgehen. Wir wünschen Claus Grewenig für seine neuen Aufgaben alles Gute, zumal er der Branche erhalten bleibt. Auf Grund der Zeitabläufe ist es dem Vorstand möglich, die Suche nach einem geeigneten Nachfolger mit einem angemessenen Vorlauf einzuleiten. Die Kontinuität der Arbeit wird auch in der Übergangsphase durch die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit von Geschäftsstelle, Geschäftsleitung und Vorstand sichergestellt.”

Quelle: Pressemitteilungen von VPRT und Mediengruppe RTL Deutschland

Das wird dich auch interessieren:
Hans Demmel wird neuer VPRT-Vorstandsvorsitzender
VPRT: Digitales Radio ist Multichannel
VPRT radio lounge: Die Zukunft von Radio ist multikanal und regional

Tags: , , , , ,

Kommentar hinterlassen