Wedel Software

ARD/ZDF-Onlinestudie: Intensivere Radionutzung – vor allem bei Jüngeren*

Mit dem Ende der letzten Corona-Beschränkungen und einer Rückkehr zum gewohnten Tagesablauf nimmt die Mobilität der Menschen wieder zu. 2023 wird weniger Zeit zu Hause und mehr Zeit beim Pendeln im Auto oder öffentlichen Nahverkehr beziehungsweise. außer Haus (bei der Arbeit, in der Schule, beim Studium) verbracht. Dieses ist eines der zentralen Ergebnisse der Studien ARD/ZDF-Massenkommunikation Trends und ARD/ZDF-Onlinestudie 2023, die vertiefend gerade innerhalb der Publikation „Media Perspektiven“ veröffentlicht wurden. Diese Entwicklung hat dazu geführt, dass pro Tag fünf Minuten mehr (175 Min.) mit dem Hören von Medienangeboten verbracht werden.

Die Steigerung des Gesamtzeitbudgets ist vor allem auf eine intensivere Nutzung des Radios zurückzuführen und zeigt sich in allen Altersgruppen, vor allem bei den Jüngeren. Dies gilt vor allem für die Gruppe der 30- bis 49-Jährigen, die 2023 insgesamt 15 Minuten (146 Min.) mehr Zeit mit dem Hören von Radio live zum Ausstrahlungszeitpunkt verbringt. 14- bis 29-Jährigen hören täglich 10 Minuten länger klassisch lineare Radioangebote (71 Min.).

Zuwachs für Audio ist hauptsächlich eine intensivere Nutzung des Radios zurückzuführen und zeigt sich in allen Altersgruppen, vor allem in den jüngeren Segmenten (Bild: © ARD ZDF Onlinestudie 2023)

ARD/ZDF-Onlinestudie 2023: Nutzungsdauer von Streamingdiensten und YouTube rückläufig

Während die Audionutzung 2023 steigt, sinkt die Nutzungsdauer von Musik-Streamingdiensten. Von 175 Minuten (+ 5 Min.), die die Menschen täglich für das Hören von Audioangeboten aufwenden, entfallen 18 Minuten (gesamt) auf die Nutzung von Streamingdiensten, 2 Minuten weniger als im Jahr zuvor. Die negative Entwicklung von Musik-Streamingangeboten spiegelt sich auch in einer Betrachtung nach Altersgruppen wider. Sie liegen mit einer Nutzungsdauer von 58 Minuten (+ 1 Min.) innerhalb der jungen Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen zwar an erster Stelle, ihr Wachstum stagniert jedoch (+1 Min.). In der Altersgruppe der 30- bis 49-Jährigen sinkt die Nutzungsdauer von 22 auf 19 Minuten täglich.

Die sinkende Nutzung von Musik-Streamingdiensten zeigt sich in allen Altersgruppen, auch in den jüngeren Zielgruppen (Bild: © ARD ZDF Onlinestudie 2023)

Ähnlich verhält es sich mit der Nutzung von Musikangeboten auf YouTube. Auch hier geht die tägliche Nutzungsdauer zurück (7 Min., – 3 Min.). Den größten Rückgang verzeichnet die Altersgruppe der jungen Nutzerinnen und Nutzer zwischen 14- und 29 Jahren, die nur noch 19 Minuten täglich (-8 Min.) Musik bei YouTube hören. Die 30- bis 49-Jährigen reduzieren Ihre Zeit für Musikangebote auf YouTube auf 10 Minuten täglich (- 2 Min.).

Die tägliche Nutzungsdauer von Musikangeboten bei YouTube sinkt, vor allem in den jüngeren Altersgruppen (Bild: © ARD ZDF Onlinestudie 2023)

*Quelle: Media Perspektiven