Wedel Software

ARD MEDIA geht mit neuer Führungsspitze in das neue Vermarktungsjahr

Werbe-Vermarkter verabschiedet seine langjährige Geschäftsführerin Elke Schneiderbanger zum Mai 2024 / Christian Scholz, Geschäftsleiter Audio, verlässt das Unternehmen Ende des Jahres / Ludger Lausberg übernimmt zum 1. Januar 2024 die kommissarische Geschäftsführung

Elke Schneiderbanger (Bild: © ARD-Werbung)
Elke Schneiderbanger (Bild: © ARD-Werbung)

Die ARD MEDIA GmbH startet in neuer personeller Aufstellung in das Jahr 2024. Elke Schneiderbanger wird ihre Position als Geschäftsführerin zum Ende des Jahres niederlegen. Im Zuge dessen übernimmt Ludger Lausberg ab 1. Januar 2024 interimistisch die Geschäftsführung des bimedialen TV- und Audio-Vermarkters.

Nach mehr als dreizehn erfolgreichen Jahren an der Spitze der ARD MEDIA GmbH verabschiedet sich Elke Schneiderbanger im Mai 2024 vom Unternehmen. Ihr bereits langfristig geplanter Ausstieg und die Übergabe der Geschäftsführung erfolgen zu einem idealen Moment. „Angesichts der wirtschaftlichen und weltpolitisch angespannten Situation steht die Medienbranche vor einem herausfordernden Jahr 2024, doch ich bin mir sicher, dass die ARD MEDIA GmbH diesen Herausforderungen erfolgreich begegnen wird. Der Beginn des neuen Jahres ebnet der künftigen Führungsspitze einen perfekten Startschuss, um die kommenden Aufgaben entschlossen anzugehen“, kommentiert Elke Schneiderbanger ihren Rückzug.

Michael Loeb (Bild: © WDR mediagroup)
Michael Loeb (Bild: © WDR mediagroup)

Als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung bedankt sich Michael Loeb für die zurückliegenden Jahre: „Elke Schneiderbanger hat den Erfolg der ARD MEDIA GmbH maßgeblich geprägt. Ihr unvergleichliches Gespür als Journalistin für Trends und ihr umfassendes Verständnis für das Vermarktungsgeschäft werden sicherlich auch in der Zukunft im Unternehmen verankert bleiben.

Wir bedanken uns für ihr unermüdliches Engagement und sind voller Respekt vor ihrer Entscheidung.“ Elke Schneiderbanger wird der ARD MEDIA ab Januar 2024 aktiv verbunden bleiben und sich auf die Gremienarbeit bei der agma, der agf, der Radiozentrale e.V. und des Deutschen Radiopreises konzentrieren.

Auch Christian Scholz legt seine Position als Geschäftsleiter Audio der ARD MEDIA GmbH auf eigenen Wunsch nieder, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. „Wir bedauern die Entscheidung von Christian Scholz sehr und danken ihm für seine sehr gute Arbeit und für seine vielen wertvollen Impulse für das Unternehmen. Für seine weiteren Karriereschritte wünschen wir ihm das Allerbeste. Aus den Augen werden sich Christian Scholz und die ARD MEDIA GmbH sicherlich nicht verlieren, kreuzen sich die Wege in der Medienbranche doch bekanntlich immer mehrfach,“ so Michael Loeb im Namen der Gesellschafter.

Christian Scholz (Bild: © Rui Camilo / ARD MEDIA GmbH)
Christian Scholz (Bild: © Rui Camilo / ARD MEDIA GmbH)

Die kommissarische Geschäftsführung der ARD MEDIA GmbH legt das Unternehmen ab 1. Januar 2024 bis zur Regelung der Nachfolge in die Hände von Ludger Lausberg. Der ausgewiesene Vermarktungsexperte führt seine langjährige Position als Managing Director der BRmedia GmbH neben seiner neuen Tätigkeit fort: „Ich freue mich sehr darauf, die strategische Weichenstellung der ARD MEDIA GmbH als erfolgreiches bimediales Vermarktungshaus voranzutreiben. Wir werden die Werbewirkung unserer Qualitätsprogramme in den Mittelpunkt stellen und in einer effizienten und effektiven Weise unseren Kunden zugänglich machen. Ich freue mich, die Herausforderung mit den Kolleginnen und Kollegen der ARD MEDIA gemeinsam in Angriff zu nehmen„.

„Ich bedanke mich bei Elke Schneiderbanger für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten herausfordernden Jahren und begrüße Ludger Lausberg herzlich in der Geschäftsführung“, ergänzt Karsten Simon, kaufmännischer Geschäftsführer der ARD MEDIA GmbH. „Mein Dank gilt auch Christian Scholz, der mit seiner langjährigen Media-Expertise in unserer Audiovermarktung viele wertvolle Akzente setzen konnte.“

Karsten Simon (Bild: ©ARD-Werbung)
Karsten Simon (Bild: ©ARD-Werbung)

Die weitere Zusammensetzung der Geschäftsführung bleibt unverändert. Karsten Simon verantwortet weiterhin die kaufmännische Geschäftsführung, Uwe Esser fungiert als Geschäftsleiter TV, die Position des Geschäftsleiters Forschung & Service bekleidet Jan Isenbart.

Der multimediale Qualitätsführer ARD MEDIA GmbH vermarktet in seinem Geschäftsbereich TV/Bewegtbild den nationalen ARD-Sender Das Erste. Im Geschäftsbereich Radio vermarktet das Public-Private-Unternehmen die öffentlich-rechtlichen Radiosender sowie ausgewählte private Radioprogramme und Podcast-Angebote. Das gesamte Qualitätsportfolio steht national wie regional für die effektive Ansprache kaufkräftiger und exklusiver Zielgruppen, für hohe stabile Reichweiten sowie für überdurchschnittlich starke Werbewirkung und höchste Effizienz auf allen relevanten Übertragungswegen. Ergänzt wird dieses Vermarktungsangebot durch fundierte Werbewirkungsforschung, begleitende Markt-Media-Studien sowie Service-Dienstleistungen rund um das Thema Mediaplanung.

Quelle: ARD MEDIA

Weiterführende Informationen