Neue BR-Podcasts im April: Vom Hörspiel-Drama bis zur Jagd auf Putins Hacker

Veröffentlicht am 15. Apr. 2021 von unter Deutschland

Bayerischer Rundfunk

Sechs neue oder neu aufgelegte Podcasts bietet der Bayerische Rundfunk im April allen Audio-Fans, darunter zwei Serien im Genre True Crime: Der BAYERN 3 Podcast “Die Sprache des Verbrechens” geht in die dritte Runde mit wahren Kriminalfällen, bei denen Aussage gegen Aussage stand, und mit dem History-Crime Podcast „Tatort Geschichte“ erweitert der BR sein Angebot für alle Geschichts-Interessierten. Spannend und aufwendig recherchiert ist „Der Mann in Merkels Rechner – Jagd auf Putins Hacker“.

Außerdem wird der Serien-Podcast „Skip Intro“ neu aufgelegt, und „Die Forsyte-Saga“ verspricht großes Hörspieldrama. Sehr bewegend wird es in „Sohn sucht Vater“: BAYERN 1 Talk-Gastgeber Thorsten Otto erzählt von seinem persönlichsten Gespräch – mit seinem leiblichen Vater. Alle Angebote gibt es u.a. bei BR Podcast und in der ARD Audiothek.

Die Podcasts in der Übersicht, chronologisch nach Veröffentlichung:

Die Forsyte-Saga, Hörspiel nach John Galsworthy, 9 Folgen, BR Podcast ab 9. April

Großes Hörspieldrama, nicht nur für Fans von „Downton Abbey“: „Die Forsyte-Saga“ erzählt die Leidenschaften, Skandale und Tragödien der weitverzweigten englischen Familie Forsyte an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. John Galsworthys Roman aus dem Jahr 1922 über den Glanz und Fall einer Dynastie gilt als die „Mutter aller Seifenopern“. Zum ersten Mal als Podcast, die BR Hörspieladaption von Leonhard Koppelmann aus dem Jahr 2002, mit Hanns Zischler, Sophie von Kessel, Grete Wurm, Udo Schenk, Siemen Rühaak und anderen.


„Sohn sucht Vater“, BAYERN 1-Moderator Thorsten Otto erzählt seine wahre Geschichte, 6 Folgen BR Podcast ab 12. April

Bei BAYERN 1 ist Thorsten Otto der Mann für die guten Gespräche. Von montags bis donnerstags begrüßt er jeweils ab 19.00 Uhr interessante Gäste auf der „Blauen Couch“. Sein persönlichstes Gespräch ist das, auf das er am längsten gewartet hat: das erste Gespräch mit seinem leiblichen Vater, den er erst vor Kurzem kennengelernt hat. Endlich konnte er die Fragen stellen, die ihn schon sein ganzes Leben beschäftigten. „Sohn sucht Vater“ ist die Geschichte einer behutsamen Annäherung zweier Männer. Thorsten Otto fragt direkt und lässt dabei stets Einblicke in seine Gefühlslage zu. Besonders bewegend ist die Offenheit, mit der sein Vater Willi antwortet und die Geschichte aus seiner Perspektive erzählt.

Tatort Geschichte“, History meets True Crime, BR Podcast ab 16. April,  Koproduktion von Bayern 2 mit der Georg-von-Vollmar-Akademie


Im History-Crime Podcast „Tatort Geschichte“ verlassen die zwei Historiker Dr. Hannes Liebrandt und Niklas Fischer von der Ludwig-Maximilians-Universität in München den Hörsaal und reisen zurück an bekannte und fast vergessene Tatorte der Geschichte. Gegen das Vergessen werden historisch bedeutsame Verbrechen spannend erzählt und es wird verdeutlicht, warum die Verbrechen sich bis heute auf unsere Gegenwart auswirken. Mit „Tatort Geschichte“ erweitert der BR sein erfolgreiches Angebot im Genre Geschichts-Podcasts.

„Skip Intro“, Der Serien-Podcast von BR Kultur. Mit Vanessa Schneider und Katja Engelhardt, BR Podcast ab 21. April


Die Watchlist platzt aus allen Nähten, täglich erscheinen neue Serien in den öffentlich-rechtlichen Mediatheken und bei den unzähligen Streamingdiensten: Katja Engelhardt und Vanessa Schneider behalten den Überblick. Bei „Skip Intro“ stellen sie regelmäßig neue Serien aus der ganzen Welt vor, durchleuchten Hypes und ordnen Trends in den größeren Kontext ein. Sie diskutieren was die neuen deutschen Jugendserien so revolutionär macht, wie südkoreanische Serien still und heimlich die Welt erobern und ob die Darstellungen von Politikern in Serien unser Wahlverhalten beeinflussen. Das erfolgreiche Format wechselt von PULS, dem jungen Content-Netzwerk des BR, zur Redaktion Kultur aktuell und startet ab 21. April im zweiwöchentlichen Rhythmus mit neuen Folgen.


Der Mann in Merkels Rechner – Jagd auf Putins Hacker“, 5 Folgen, von Florian Flade und Hakan Tanriverdi, BR Podcast ab 22. April

Es ist der spektakulärste Cyberangriff, den es in Deutschland je gegeben hat: Im Frühjahr 2015 greifen Hacker den Deutschen Bundestag an und hacken sich in die Computer von Abgeordneten. Einer der Hacker dringt sogar auf den Rechner von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor. Bis heute weiß die Öffentlichkeit nicht, welche Daten gestohlen wurden – und was die Hacker damit gemacht haben. Jahrelang läuft die Jagd auf die Verantwortlichen. Schnell haben die Ermittler einen Verdacht: Die Hacker gehören zum russischen Geheimdienst. Am Ende gelingt ihnen ein seltener Coup: Sie finden heraus, wer der Mann auf Merkels Rechner war, wie er heißt und für wen genau er arbeitet. Die Geschichte dieser Hackerjagd erzählen Florian Flade und Hakan Tanriverdi in dieser aufwändig recherchierten und spannenden Podcast-Serie.


BAYERN 3 True Crime – Verhängnisvolle Affären“, Staffel 3, BR Podcast ab 30. April

Vom romantischen Date, das plötzlich zum Tankstellenraub wird, bis zum Sexskandal im Swingerclub: In Staffel 3 des erfolgreichen BAYERN 3 True Crime Podcasts dreht sich alles um Online-Dates, die am Ende beim Anwalt gelandet sind – um „Verhängnisvolle Affären“. BAYERN 3 Moderatorin Jacqueline Belle spricht mit Strafverteidiger Dr. Alexander Stevens über seine krassesten Fälle, wie sehr wir uns in unserem Gegenüber täuschen können und über die Abgründe, die sich manchmal auftun, wenn ein Kontakt durch Dating-Apps oder Online-Plattformen zustande kommt. Die Kriminalfälle sind skurril, spannend, unterhaltsam, teilweise tragisch – und eigentlich kaum zu glauben, aber tatsächlich so passiert.

 

Tags: , ,