Neue ROCK ANTENNE-Jingles: “360 Grad-Rock Paket”

Veröffentlicht am 27. Nov. 2020 von unter Jingles

ROCK ANTENNE sendet seit seit 5. Oktober 2020 deutschlandweit über das Digitalradio DAB+ und betreibt auch Ableger in Hamburg oder in Österreich. Seit einigen Wochen sind auch komplett neue Jingles zu hören, die uns aufhorchen ließen. So klingen das neue ROCK ANTENNE-Sounddesign:

Im RADIOSZENE-Interview mit Geschäftsführer und Programmdirektor Guy “Rock Boss” Fränkel erfahren wir unter anderem, wieso die Produktion der neuen ROCK ANTENNE-Jingles nicht wie sonst üblich von einer externen Produktionsfirma für Sounddesign übernommen worden ist.


RADIOSZENE: Wie lange war das bisherige Jingle-Paket im Einsatz und wann begann die Planungsphase für neue Jingles? Was waren dabei die Vorgaben, was sollte verändert, bzw. verbessert werden?

Guy Fränkel: Das bisherige Jingle-Paket war rund fünf Jahre im Einsatz. Es wurde im Laufe der Zeit immer wieder aktualisiert und ergänzt. So haben wir zum Beispiel die komplette Nachrichten- und Service-Verpackung vor etwa eineinhalb Jahren auf den neusten Stand gebracht.

Guy Fränkel, Geschäftsführer und Programmdirektor ROCK ANTENNE (Foto: Antenne Bayern)

Guy Fränkel, Geschäftsführer und Programmdirektor ROCK ANTENNE (Foto: Antenne Bayern)

Unser Wunsch für das neue Jingle-Paket war einfach zu formulieren, aber in der Umsetzung recht komplex: Wir wollten einen Sound, der sich auf der einen Seite sehr „frisch“ und „modern“ anhört, aber trotzdem auch sehr „klassisch.“ Außerdem sollten alle Stilrichtungen der Rockmusik authentisch hörbar werden. Im Vordergrund stand also die musikalische Ausrichtung, die wir zum nationalen Sendestart auf DAB+ nochmals betonen wollten. Klar, jeder Radiomacher will zu einem solchen einmaligen Anlass alles auf den neusten Stand bringen. Deshalb musste es schnell gehen. Die Planung und Umsetzung waren nach zwei intensiven und kreativen Monaten abgeschlossen.

Christian Lisch (Bild: ©ROCK ANTENNE)

Christian Lisch (Bild: ©ROCK ANTENNE)

Glücklicherweise können wir in unserer Unternehmensgruppe auf ein großes Netzwerk und viel Erfahrung zurückgreifen, so dass unser ROCK ANTENNE-Produzent Christian Lisch mit der Unterstützung von Stephan Schöpf (Produktionsleiter ANTENNE BAYERN) den richtigen Partner für dieses umfangreiche Projekt finden konnten.

 

“Wir wollten im musikalischen Sinne ein „360 Grad Rock Paket“ – Classic Rock und Modern Rock.”

 

RADIOSZENE: Warum habt Ihr euch gegen eine traditionelle Jinglefirma mit viel Erfahrung in diesem Bereich entschieden?

Guy Fränkel: Die etablierten Anbieter sind fast alle wirklich hochprofessionell. Trotzdem hatten wir nicht das Gefühl, dass die gerade beschriebenen Themen zu unserer vollsten Zufriedenheit im „klassischen Jingle-Rahmen“ umgesetzt werden können. Viele Producer verfügen heute z.B. nicht mehr über eine große Auswahl an Live-Musikern, vieles kommt aus dem Rechner. Außerdem befinden wir uns mit der Musikfarbe „Rock“ in einer Sparte. Die meisten Jingle-Studios haben ihre Expertise im Bereich CHR oder AC. Die Studios, die im Bereich „Rock“ arbeiten, sind fast ausschließlich auf Classic Rock oder Modern Rock ausgerichtet. Wir wollten im musikalischen Sinne ein „360 Grad Rock Paket“ – Classic Rock und Modern Rock.

RADIOSZENE: Mit welchen Musikern habt ihr dafür zusammengearbeitet?

Guy Fränkel: Wir haben uns ganz in die Hände des Filmkomponisten Hans Franek und seinem Team begeben. Er ist seit 40 Jahren einer der bekanntesten Film- und Werbemusik-Produzenten in Deutschland. Er hat für unzählige Tatorte die Musik komponiert und zum Beispiel zehn Sampler für den FC Bayern München. Unter anderem stammt die Hymne „Stern des Südens“ aus seiner Produktion. Im Bereich Werbung gehören z.B. McDonald’s, Paulaner, Grundig und Ford zu seinen Kunden, um nur ein paar Namen zu nennen.

Hans Franek (Bild: privat)

Hans Franek (Bild: privat)

Hans kann auf ein breites Spektrum an Live-Musikern zurückgreifen: Ossi Schaller hat etwa den Gitarre-Track eingespielt, der auch auf Songs von Ian Anderson von Jethro Tull, Nena oder Beyond the Black zu hören ist. Die Bassline spielte uns Heiko Jung ein, der u.a. mit Producer Klaus Doldinger und Grammy Gewinner Randy Becker produzierte.

Stephan Schöpf (Bild: ©Antenne Bayern)

Stephan Schöpf (Bild: ©Antenne Bayern)

Die langjährige Erfahrung unseres Teams bei Gesangsaufnahmen und Arrangements für Songs und Jingles war ausschlaggebend, dann alle Gesangsaufnahmen inhouse bei ANTENNE BAYERN zu recorden und auch von Stephan Schöpf mischen zu lassen. So waren die Wege extrem kurz, und wir konnten gemeinsam noch „on the fly“ Gesangs-Sonderwünsche umsetzen.

RADIOSZENE: Gibt es auch eine neue Station Voice?

Guy Fränkel: Die Station Voice haben wir vor ca. einem Jahr gewechselt. Ich möchte mir an dieser Stelle nochmals bei Hardy Steinweg von Herzen bedanken. Er war fast 20 Jahre unsere Stimme mit Herz und Leidenschaft. Ich persönlich kenne keine zweite Stimme, die bei ein und derselben Station so lange on air war. Und: Hardys Stimme bleibt unseren Hörern an anderer Stelle erhalten, was mich sehr freut.

Die neue Station Voice kommt von Michael Betz, eine der bekanntesten Stimmen in der deutschen Radio- und TV-Landschaft. Neben ROCK ANTENNE hört man Michael Stimme auch national z.B. beim TV-Sender 13th Street.

 

Wir machen auf eine neue, frische Art und Weise aufmerksam, wofür wir stehen: Für die „Musik“ und das „Lebensgefühl“ ROCK.

 

RADIOSZENE: Wie viele cuts umfasst die neue Verpackung, gibt es verschiedene Versionen (Längen) der einzelnen Jingles?

Guy Fränkel: Die genaue Zahl ist gar nicht so wichtig. Wichtiger ist, dass das Paket von Classic Rock bis Alternativ und von Blues bis Punk Rock alle Stilrichtungen abdeckt. In der Post-Production sind inzwischen über 60 ganz unterschiedliche Elemente entstanden – und unser Repertoire wächst stetig weiter. Von kurzen „Shots“ bis zu 50-sekündigen „Mini-Songs“ ist alles dabei.

RADIOSZENE: Welches Image möchtet ihr mit den Jingles transportieren?

Guy Fränkel: Wir machen auf eine neue, frische Art und Weise aufmerksam, wofür wir stehen: Für die „Musik“ und das „Lebensgefühl“ ROCK. Nicht umsonst heißt unser Claim „Der beste Rock nonstop“. Und unser Motto ist: „Wir lieben Rock, wir leben Rock.“ Mit unseren Hörern sind wir eine große Community. Genau das wird durch das neue Jingle-Paket unterstrichen. Das ist bei ROCK ANTENNE allerdings kein Image, sondern einfach authentisch.

(Bild: Hans Franek)

(Bild: Hans Franek)

RADIOSZENE: Gibt es bereits Hörer-Resonanz zum neuen Klangbild der ROCK ANTENNE?

Guy Fränkel: Das Feedback und die Resonanz sind seit dem nationalen Senderstart ungebrochen groß und sehr positiv. Das gilt für unseren neuen Verpackungssound, aber auch für unseren musikalischen Sound und das Moderatoren-Team. Wir freuen uns, mit unseren Hörern aus der ganzen Rock-Republik abzurocken und haben noch Einiges vor. Also, stay tuned to ROCK ANTENNE!

RADIOSZENE: Herr Fränkel, vielen Dank für das Gespräch

Tags: , , ,