REGENBOGEN ZWEI rockt den Brexit: „Goodbye“ Deep Purple, Led Zeppelin, Rolling Stones

Veröffentlicht am 31. Jan. 2020 von unter Deutschland

REGENBOGEN ZWEI
• Das „REGENBOGEN ZWEI Brexit-Experiment“ in Pfeffers „Kickstart“
• Am Freitag ab 7 Uhr keine britische Rockmusik im Programm
• Online-Abstimmung: Wie reagieren die Hörer?

Mal sehen, wie lange die Hörer da mitmachen: Am Freitag, 31. Januar 2020, wagt REGENBOGEN ZWEI-Moderator Pfeffer in seiner Morgensendung „Kickstart“ ein heißes Experiment und wirft britische Rockmusik aus dem Programm. Am Tag des offiziellen Brexit, heißt es ab 7 Uhr „Good Bye“ Deep Purple, Led Zeppelin, Rolling Stones, Beatles, Pink Floyd, The Clash, Oasis, Coldplay, Blur, The Who, Uriah Heep, Status Quo, David Bowie, The Police, Queen, Supertramp, Genesis, Rainbow, Ozzy und Black Sabbath. Wie wird sich das wohl anfühlen, so ganz ohne die Briten?

Parallel zum REGENBOGEN ZWEI Brexit-Experiment läuft eine Online-Abstimmung auf regenbogen.de bei der die Hörer ihre Meinung zu dieser krassen Aktion kundtun können. Geht der Daumen hoch oder runter? Einschalten und mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall. Zudem werden auch jede Menge Fakten zur britischen Rockmusik und ihrem Anteil in der Musikgeschichte geliefert. Man darf schon jetzt gespannt sein, wie dieser Morgen voll Interaktion und Leidenschaft ausgehen wird.

REGENBOGEN ZWEI ist das neue Lokalradio in Baden-Württemberg. Mit dem besten Sound der Welt: die größten Rock-Hits aus fünf Jahrzehnten! Also Maximum Rock’n Pop – mit Lifestyle, Leben und Lokalem für echte Kerle, die mit beiden Beinen im Leben stehen. Dazu gibt es Informationen aus der Metropolregion Rhein-Neckar und Baden-Württemberg.

Quelle REGENBOGEN ZWEI-Pressemeldung

Kommentar hinterlassen

Tags: , ,