2. Sender KW Funkerberglauf auf historischen Wegen

Veröffentlicht am 15. Mai. 2010 von unter Pressemeldungen

SenderKWDiesen Samstag, 15.05.2010, veranstaltet das Brandenburger Privatradio „Sender KW“ seinen 2. Volkslauf. Die Studios des Senders befinden sich auf dem historischen Funkerberg in Königs Wusterhausen, von wo aus 1920 die erste Hörfunksendung Deutschlands ausgestrahlt wurde.

Zum Sendestart von „Sender KW“ auf dem Funkerberg vor einem Jahr fand der erste Volkslauf statt. „Nach der großartigen Resonanz im letzten Jahr möchten wir diesen Lauf zu einer Tradition auf dem Funkerberg entwickeln“, so Sender KW Geschäftsführer Thorsten Wittke. „Der Funkerberg soll über unsere Radiostation hinaus ein Anziehungspunkt für die Menschen aus unserer Region werden.“

Der Lauf richtet sich an alle Altersgruppen und Leistungsstände. „Der Spaß steht im Vordergrund. Deshalb gibt es auch keine Zeitmessung und auch keine Startgebühr“, so Initiator und selbst Marathonläufer, Thorsten Wittke. „Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer kann sich auf ein kostenloses Eventshirt, eine Urkunde und eine weitere Überraschung freuen.“

Die Länge der Laufstrecke beträgt 9.390 m und orientiert sich damit an den Sendefrequenzen des „Sender KW“, der auf UKW 93.9 und 105.1 MHz zu empfangen ist.

Ein besonderer Höhepunkt der Strecke ist der „Alte Königsweg“ zwischen jetzigem Telekomhotel und dem Anschluss an der A 10 Brücke, den in früheren Zeiten die Könige auf ihrem Weg von Berlin nach Wusterhausen mit dem Pferd oder der Kutsche nutzten. Erst vor wenigen Wochen ist dieser historische Pfad durch Rodungsmaßnahmen beräumt und wieder zugänglich gemacht worden. Noch vor der offiziellen Freigabe können die Läuferinnen und Läufer des 2. Sender KW Funkerberglaufes diesen Weg erkunden.

Laufen über´s Wasser

Der 2. Sender KW Funkerberg-Lauf trotzt dem Wetter

Strömenden Regen, matschige Wege und beste Stimmung gab es bei der zweiten Auflage des Funkerberg-Laufes. Ausrichter war, wie schon im vergangenen Jahr, das Brandenburger Privatradio Sender KW. Vor dem Senderhaus 1 auf dem Funkerberg in Königs Wusterhausen starteten am Samstag, 15. Mai 2010, um Punkt 10:00 Uhr, 16 hartgesottene Läufer und eine Läuferin auf die 9.390 m lange Strecke. Unter ihnen auch der Sender KW Geschäftsführer und Initiator des Volkslaufes, Thorsten Wittke: „Aufgrund des schlechten Wetters mußten wir die Streckenführung ein wenig ändern und konnten nicht den „Alten Königsweg“ nutzen. Der war zu matschig und rutschig und das Wohl der Läufer geht natürlich vor.“ Wittke sieht mit der Durchführung des zweiten Sender KW Funkerberg-Laufes eine Tradition gestartet. „Wie hatten zwar viel mehr Voranmeldungen, aber das Wetter hat natürlich viele abgeschreckt. Wenn es aber selbst diesmal geklappt hat, dann steht auch einem dritten Lauf im nächsten Jahr nichts im Wege.“

Eine Startgebühr wurde nicht erhoben. Ebenso wurde auf eine Zeitmessung verzichtet. Der Spaß und das Miteinander standen im Vordergrund. Im Ziel freuten sich alle TeilnehmerInnen über ein Eventshirt, eine Urkunde und eine Medaille als Belohnung.

Kommentar hinterlassen

Tags: ,