Antenne Unna mit Abstand beliebtester Sender im Kreis

Veröffentlicht am 27. Mrz. 2019 von unter Pressemeldungen

Die Stimmung könnte kaum besser sein am Ostring in Unna: Das Team von Antenne Unna hat sich so erfolgreich wie noch nie in seiner mittlerweile 27jährigen Geschichte am Markt behauptet. Das geht aus den heute veröffentlichten Daten der E. M. A. NRW 2019 I hervor.

„Für uns ist heute Zeugnisausgabe“, strahlt Antenne Unna-Chefredakteur Thorsten Wagner mit seinem Team um die Wette, „und das Tollste ist: Die Bestnoten haben uns unsere Hörer gegeben.“

Tatsächlich erzielt der Sender beim Wert Hörer gestern, Montag bis Freitag ein Allzeit-Hoch von 40,5%. Ganz praktisch heißt das, dass rund 137.000 Menschen im Kreis Unna täglich Antenne Unna einschalten. Zum Vergleich die Werte der öffentlich-rechtlichen Angebote: 1LIVE: 21,3%, WDR2: 24,2%, WDR4 11,8%, WDR5: 3,2%.

Der erhebliche Vorsprung von Antenne Unna vor dem Wettbewerb ist wesentlich aus engagierter und kleinteiliger Programmarbeit entstanden. So liefern die Frühmoderatoren Jacqueline Kindling und Lothar Baltrusch mit ihren Teams schon morgens ab sechs nicht nur den besten MusikMix, sondern wirklich relevante Infos. „Wir wollen unseren Hörern gute Freunde sein. Solche, die ihnen den Alltag wirklich leichter machen und unterhaltsam alles mitgeben, was sie für den Tag brauchen.“, sagt Jaqueline Kindling.

Die Antenne Unna-Frühmoderatoren Jacqueline Kindling und Lothar Baltrusch

Antenne Unna arbeitet sehr intensiv mit Marktforschern und Programmberatern zusammen, um das eigene Gefühl für die Region und deren Bedürfnisse durch Fakten zu untermauern. „Das Wichtigste für uns ist aber unsere Nähe zu den Hörern“, sagt Thorsten Wagner. Und er ist froh darüber, gemeinsam mit Marketingleiter Thomas Grevenbrock Aktionskonzepte umsetzen zu können, die den Geschmack der Hörer sprichwörtlich treffen. „Da ist beispielsweise das Antenne Unna-Brot zu nennen, dessen Rezeptur wir mit Hörern entwickelt haben. Mittlerweile ist es seit fast einem Jahr im Markt“, sagt Thomas Grevenbrock, „und es gehört täglich zu den Brotsorten, die als erste ausverkauft sind.“ Der Antenne Unna-Radiosommer ist ein weiteres Beispiel. Mit unterschiedlichen Konzerten feiert der Sender mit seinen Hörern beispielsweise in Kamen, Lünen und Selm – auch in diesem Jahr wieder. Und ein drittes Beispiel: Antenne Unna arbeitet gerade den Fahrradrundkurs durch den Kreis aus, der auf Vorschlägen der Hörer basiert. Der Kurs soll künftig in das Netz für Freizeitradler eingebaut werden.

„Zu kreisweit lokaler Nähe gibt es keine wirkliche mediale Alternative“, betont Dr. Horst Hensel, der Vorsitzende der Veranstaltergemeinschaft von Antenne Unna. „Und unsere Mannschaft versteht seine Hörer bestens, richtet das Programm intensiv auf Markt-Wünsche aus und hat so diesen brillanten Quotenerfolg erzielt.“ Nun gilt es, die Bestwerte zu verteidigen: „In der Hörergunst auch auf Dauer zu den Top 10 der 45 NRW-Lokalradios zu gehören, dafür arbeiten wir hart und mit Leidenschaft“, sagt Chefredakteur Thorsten Wagner.

 

Quelle: Pressemitteilung Antenne Unna

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,