Radiodays Europe in Wien: Das sind die Highlights 2018

Radiodays Europe 2018 Vienna

Nur noch wenige Wochen, dann startet wieder Europas wichtigster Fachkongress für Radiomacher. Die Radiodays Europe finden dieses Mal in Österreich statt: vom 18. bis 20. März werden im Austria Center in Wien über 1.500 Radio- und Audio-Experten aus über 60 Ländern erwartet. Das Motto der Radiodays Europe 2018 lautet “The World is Listening“. Der dreitägige Kongress thematisiert die aktuellen Herausforderungen der Radio- und Audio-Branche. Die lokalen Host-Partner sind der ORF und der VÖP.

Anders Held (Bild: ©Radiodays Europe)

Anders Held, Projektleiter und Gründungsmitglied der Radiodays Europe: „Wir haben auch dieses Jahr wieder zahlreiche spannende und innovative Ideen gesammelt um sicherzustellen, dass wir bei den Radiodays Europe 2018 ein fantastisches Programm mit neuen kreativen Inhalten bieten können. Wir konzentrieren uns auf die Radio-Branche und alle Aspekte, die diese beeinflussen. Wir beschäftigen uns mit Audioproduktion und Audiodistribution in jeglicher Form, von Podcasting über den Audiokonsum im Auto bis zum stetig wachsenden Anteil von Streaming am Musikkonsum, der sowohl Herausforderung als auch Chance darstellt.”

“Als Kuratoren des Konferenz-Programmes sind wir stets bestrebt, dass exzellente Vortragende hochwertige Inhalte präsentieren. Es ist uns ein großes Anliegen, Innovationen und neue Ideen einzubeziehen sowie Gleichberechtigung und Diversität unserer Vortragenden und unseres Publikums zu gewährleisten. Für unser Konferenz-Programm suchen wir nach Themen aus allen verbundenen Bereichen der Radio- und Audio-Branche sowie jenen Themen, die für die Zukunft des Radios von Bedeutung sind.” so Held weiter.

Also lokale Partner werden die Radiodays Europe 2018 sowohl vom (öffentlich-rechtlichen) Österreichischen Rundfunk (ORF), als auch dem Verband der österreichischen Privatradios (VÖP) unterstützt. Der österreichische Radiomarkt ist im internationalen Vergleich zwar ein recht kleiner, aber Innovation ist auch hier der Schlüssel zum Erfolg für die Weiterentwicklung dieses Mediums.

Lokales Thema der Radiodays Europe 2018 wird „Innovation made in Austria“

Monika Eigensperger (Bild: ©Ulrich Köring)

„Wir sind stolz, die Radiodays Europe 2018 erstmals in Wien willkommen zu heißen.“, so ORF-Radiodirektorin Monika Eigensperger. „Radio ist ein sehr lebendiges Medium, das sich ständig weiterentwickelt. Innovative Ideen und kreative Umsetzungen sind Teil unseres Selbstverständnisses als Radiomacherinnen und Radiomacher. Deshalb freue ich mich schon auf einen regen internationalen Austausch und spannende Diskussionen bei diesem Kongress.“

„Wir freuen uns sehr, die Radiodays Europe kommendes Jahr in Wien zu begrüßen.“ sagt Ernst Swoboda, Vorstandsvorsitzender des Verbandes der österreichischen Privatsender. „Österreich ist zwar ein kleiner, aber sehr kompetitiver Radiomarkt. Das ist ein ideales Umfeld um kreative und innovative Ideen zu entwickeln. Wir freuen uns bei den Radiodays Europe 2018 einige unserer spannendsten Radio-Projekte zu vorzustellen.“

Die Konferenz gliedert sich in vier Vortragsreihen, wobei jede Vortragsreihe die Bereiche Radio-Strategie, Programmierung, Geschäftsmodelle, Content, Podcasting, Technologie, Neue Medien, Audio und kommerzielle Präsentation umfasst. Die Radiodays Europe 2018 dauern drei Tage und inkludieren zahlreiche Veranstaltungen und Workshops. Am Sonntag, den 19. März wird die Ausstellung eröffnet, die Hauptkonferenz findet am Montag, den 20. und am Dienstag, den 21. März 2018 statt.

Austria Center Vienna (Bild: ©IAKW/Marius_Hoefinger)

Highlights der Radiodays Europe 2018

  • Wie die Welt in 10 Jahren (Radio) hören wird
    Ben Hammersley (Futurist, Wired, und Principal of Hammersley Futures, Großbritannien)
  • Wie man eine neue Show startet
    Dave Berry (Dave Berry Show) und Paul Sylvester (Head of Content, Absolute Radio, Großbritannien)
  • Norwegen – Das digitale Radioland
    Ole Jorgen Torvmark (Digitalradio Norwegen), Jon Braenes (Radiodirektor von NRK, Norwegen), Kenneth Andresen (Chef von P4 MTG, Norwegen) und Lasse Kokvik (Verwaltungsdirektor von SBS Radio, Norwegen)
  • Midge Ure
  • Staxx Williams Z100 (Bild: ©Thomas Wollert)

    Wie man ein powervolles Sounddesign kreeiert
    Staxx Williams (Creative Service Director, Z100 New York, USA)

  • Über die persönliche Marke zu preisgekrönten Inhahalten
    Jo Stanley (Morgenmoderator, Comedian, Schauspieler, Australien)
  • The secret science of pop
    Armand Leroi (Autor, Radiomacher und Evolutionsbiologe, Großbritannien)
  • Smart speakers about smart speakers
    Laurent Frisch (Head of Digital, Radio France), Jonas Bedford-Strohm (Team lead Alexa, BR, Deutschland), Nicky Birch (Rosina Sound, Großbritannien), Tom Webster (Edison Research, USA)
  • Dennis Clark (Bild: ©Ulrich Köring/RADIOSZENE)

    Coaching von Morgenshow-Talenten
    Dennis Clark (Vice President of Talent Development, iHeartMedia, USA)

  • Erforschung der Psychologie von Talent: Leading performers to their peak and beyond
    Travis Kemp (Consulting, Coaching & Organizational Psychologist, Australia)
  • Winning strategies to lead creative change
    Linda Green (Director, Leading Creative Talent, Großbritannien)
  • Kratky & Stöckl

    Robert Kratky

    Robert Kratky (Morgenshow-Personality, Ö3) und Claudia Stöckl (Journalistin und Moderatorin, Ö3, ORF, Österreich)

  • Innovationen aus Österreich
    Rüdiger Landgraf (PD, KRONEHIT), Albert Malli (Stellv. PD, Ö3, ORF), Florian Novak (Gründer von Tonio)
  • Warum coole Marken Radio hassen
    Thomas Grabner (Geschäftsführer, Kastner & Partners, Österreich), Ralph van Dijk (Executive Creative Director, Eardrum, Australien), Bart de Kool (KFC, Niederlande)
  • Wie man mit den Hörern spricht: Sollte man Radio wie Instagram und YouTube behandeln?
    Dieuwertje Valentijn (Programme Manager Qmusic, Niederlande)
  • Wie faule Leute lustig schreiben
    Philip Maes (Texter und Radiofachmann, Belgien)
  • Mit digitalen Giganten Schritt halten

    Ina Tenz (Bild: ANTENNE BAYERN)

    Ina Tenz (Chefin von Antenne Bayern, Deutschland), Robert Förster (CEO Multicast Media, Deutschland), Caroline Grazé (Radioplayer Deutschland)

  • Emotionen und Geschichten: der Boom von Sound-Dokumentationen
    Vanessa Rodrigues (Journalistin aus Portugal), Laura Romero (Audio-Produzentin ais Spanien), Rosa Fernandez (Produzentin bei P3 Documentary, SR, Schweden)
  • Podcasting – wohin geht die Reise?

    James Cridland

    Tom Webster (Edison Research, USA) und James Cridland (Chefredakteur bei Podnews, Australien)

  • Die großartigste Musik der Welt: Was wir von Klassik-Radios lernen können
    Susanna Apri (DR, Dänemark), Elke Tschaikner (ORF, Österreich), (Els De Baets, VRT, Belgien)
  • Fakten checken: die richtigen Tools und besten Methoden
    Wilfried Runde (Head of Innovation Projects, Deutsche Welle, Deutschland), N.N. (Google News Lab, France)
  • Nachrichten – Wie man eine neue Generation einbezieht
    Emma Theedom (BBC Audience Research, Großbritannien), Aslak Gottlieb (University of Southern Dänemark)
  • New digital audio-first news expression
    Josef el Mahdi (Journalist, Radio Schweden)
  • Mobiler Journalismus (MOJO)
    Glen Mulcahy (Gründer, Titanium Media, Irland)
  • Total audience measurement – TAM
    Kristian Tolonen (Head of Audience Research, NRK, Norwegen), Emmanuelle Henry (Head of Market Research, Radio France)
  • Digitalstrategien für Radio – Was sagt der Research?

    Alison Winter

    Alison Winter (Head of Audiences, BBC, Großbritannien)

  • Programmatic advertising auf UKW – cure or cancer?
    Martin Baumgartner (Head of Business Development, Swissradioworld, Schweiz), Stuart Mays (Director of Commercial Strategy, Global, Großbritannien)
  • Battle for the dashboard episode II: the audio strikes back!
  • Top 10 Radio Promos
    Niall Power (Head of station sound, Beat 102-103, Irland)
  • Wenn ich’s verbockt habe
    Was wir aus unsere Fehlern lernen können
  • Radio Summit
  • 30 Ideen in 45 Minuten

Elvis- Duran (Z100)

Special Tipp: Ask Elvis!

Am Sonntag, 18.März von 16.45-18.00 Uhr verrät der Z100-Morning Show Host Elvis Duran die Geheimnisse seines Erfolgs in der meist gehörten Morningshow der USA und steht für alle Fragen zur Verfügung. Dies ist einer von fünf Masterclass-Workshops, der unbedingt vorher gebucht werden muss, weil die Plätze limitiert sind: hier registrieren.

Der Radio Hack Europe geht in die zweite Runde

Weitere Informationen zu den Radiodays Europe 2018 finden Sie unter www.radiodayseurope.com

This weDiese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.bsite uses cookies.