Radiodays Europe 2017: “A Sound Future”

Veröffentlicht am 20. Mrz. 2017 von unter Event-Tipps

radiodays-europe-2017-amsterdam-big-minUpdate vom 22.03.2017

Die nächsten Radiodays Europe finden von 18.-20. März 2018 in Wien statt:

Die Vorbereitungen für den größten Radiokongress Europas laufen auf vollen Touren. Vom 19. bis 21. März 2017 werden die Radiodays Europe zum ersten Mal in den Niederlanden stattfinden. Das Mott lautet dieses Jahr “A Sound Future”. Wie sichern wir die Zukunft des Radios im Wettbwerb des digitalen Medienmarkts? Welcher Sound wird auch in Zukunft die Radiohörer faszinieren?  Wie beeinflussen die großen Player Facebook, Google and Spotify den Audiommarkt in Zukunft? Die Radiodays Europe entwickeln sich immer mehr von einem klassischen Radio-Kongress zu einer Audiomarkt-Messe: mehr “Audio Days” statt “Radio Days”. Man bekommt immer noch den großen Überblick über die Entwicklungen im Radio mit Programmierern, die ihre Ideen und Erfahrungen teilen und erfährt die Visionen der führenden Radio-Führungskräfte.

Die Radiodays Europe-App wurde jetzt aktualisiert und bietet alle essentiellen Informationen auf einen Blick: das Programm, die Sprecher, ein Panel-Planer, eine Karte der Aussteller, Nachrichten und Push-Mitteilungen über aktuelle Änderungen. Hier geht es zum Download für die IOS-Version und Android Version.

RAI AmsterdamIm RAI Messezentrum am Europaplatz in Amsterdam Süd werden 120 Referenten in 55 Sessions, 60 Aussteller und Tausende Radiomacher aus der ganzen Welt erwartet. Als Medienpartner ist natürlich auch RADIOSZENE wieder dabei und wird über alle Innovationen und Trends der internationalen Radiobranche berichten.

Ein Trend ist offensichtlich die Renaissance des Podcasts, denn nicht nur RADIOSZENE, sondern auch die Radiodays Europe haben einen eigenen Podcast gestartet.

Liedewij Hentenaar (Bild: ©RAB)

Liedewij Hentenaar

In den nächsten Monaten werden hier viele Gespräche geführt mit Radiomachern, die als Referenten auf der Bühne stehen und auch mit denen, die hinter der Radiodays Europe-Bühne arbeiten.

In der ersten Podcast-Episode gibt es ein Interview mit Liedewij Hentenaar vom holländischen Radio Advertising Bureau, die die Besonderheiten der niederländischen Radioszene erklärt, wie z.B. die DJ-Kultur, die digitale Transformation und ihre quasi-kommerziellen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten.

 

In der zweiten Episode des Radiodays Europe Podcast gibt es ein Interview mit Nik Goodman Er ist internationaler Radioberater und langjähriges Mitglied des Programmausschusses der Konferenz.

48 Stunden voller Ideen, Impulse, Denkanstöße und deren Umsetzung, um Radio in der digitalen Welt einen Schritt weiterzubringen. Erstmals findet vom 17. – 19. März 2017 in Amsterdam der Radio Hack Europe statt. Rund 50 Programmierer, Webdesigner und Radiomacher aus ganz Europa kommen zusammen, um an der Zukunft des Radios zu arbeiten. Die BLM organisiert mit den Radiodays Europe, dem Media Lab Bayern und den Lokalrundfunktagen den ersten europaweiten Radio Hack.

Alle Referenten der Radiodays Europe 2017 auf einen Blick:

Nik Goodman (Bild: ©RadiodaysEurope)

Nik Goodman (Bild: ©RadiodaysEurope)

Zum Radiodays Europe Programmkomitee 2017 gehören:

  • Anders Held (Schweden, Vorsitzender des Kommitees)
  • Nik Goodman (Großbritannien)
  • Peter Niegel (Dänemark)
  • Kaj Backman (Finnland)
  • Martin Liss (Deutschland)
  • Matt Deegan (Großbritannien)
  • Matthieu Beauval (Frankreich)
  • Liedewij Hentenaar (Niederlande)
  • Paula Cordeiro (Portugal)
  • Tone Donald (Norwegen)
Radiodays Europe Programmkomitee 2017

Radiodays Europe Programmkomitee 2017

 

Jetzt hier noch anmelden!

Über die genauen Preise informiert aktuell immer die offizielle Registrierungsseite der Radiodays Europe.

Radiodays-Europe-Amsterdam-2017

Weiterführende Informationen über Hotels, den Veranstaltungsort und Partner-Fluglinien gibt es auf RadiodaysEurope.com.

Download
Das komplette Programm der Radiodays Europe 2017 als PDF

Tags: , , , , ,

 

Kommentar hinterlassen