Emil Bulls: Autokino Konzerte? Nein, danke!

Veröffentlicht am 09. Jun. 2020 von unter Pressemeldungen

Emil Bulls auf einer Bühne vor hunderten hupender Autos? Das wird es in diesem Sommer definitiv nicht geben. In ihrem Podcast bei RADIO BOB! erklären die Jungs der die Alternative-Metal Band, warum so ein Auftritt für sie nicht in Frage kommt und packen gleichzeitig aufregende Geschichten und Tourerlebnisse der letzten 25 Jahre aus.

Emil Bulls-Rockshow (Bild: ©RADIO BOB!)

Emil Bulls-Rockshow (Bild: ©RADIO BOB!)

In der neunten Folge des „Mud, Blood and Beer“ Podcast haben die Jungs einfach keinen Bock mehr über Corona zu reden. Frontmann Christoph von Freydorf freut sich lieber über die endlich erledigte Steuererklärung und klopft sich selbst auf die Schulter. Noch viel erfreulicher ist aber zu hören, dass die Bulls sich zum ersten Mal in ihrer Karriere einig sind. Sie haben einstimmig entschieden: Konzerte im Autokino? Nein, danke! Die Münchner äußern sich klar und deutlich zu diesem Thema. Ihre Musik kann bei Konzerten nicht aus Autoradios kommen. Wenn sie Konzerte geben oder auf Festivals spielen, dann muss man die Musik am ganzen Körper spüren können.

Autoscheinwerfer wollen die Münchener nicht sehen, sondern jede Menge aufgeregte, verschwitze Gesichter. Dass das in nächster Zeit wahrscheinlich nicht passieren wird, ist den Bulls klar. Sie selbst sagen, dass es zumindest in diesem Jahr keine Autokonzerte geben werde. Die Rocker scherzen: „Da sind wir dieses Jahr raus, es sei denn man bietet uns unfassbar krasse Gagen an. Obwohl zwei Kästen Bier vielleicht auch reichen könnten!“

Mud, Blood and Beer – Der Emil Bulls Podcast bei radiobob.de – und jeden ersten Samstag im Monat ab 18 Uhr auf Sendung in der Emil Bulls Rock Show bei RADIO BOB!

Tags: , ,