Deutscher Podcast Preis 2020: Das sind die Gewinner

Veröffentlicht am 26. Mrz. 2020 von unter Deutschland

Deutscher Podcast Preis (Bild: ©Radiozentrale)Da die ursprünglich am 19. März 2020 geplante Veranstaltung aufgrund des Corona-Virus abgesagt wurde, wurden  die Gewinner*innen am 26. März um 19.30 Uhr nur online unter deutscher-podcastpreis.de sowie auf Facebook, Instagram und Twitter verkündet. Der Podcast mit der Bekanntgabe der Gewinner*innen kann unter www.deutscher-podcastpreis.de abgerufen werden und ist auch auf den Plattformen der Initiatoren AUDIO NOW, in der radio.de App sowie bei Spotify verfügbar.

Micky Beisenherz und Ariana Baborie bei der Preisverleihung von im bunch//sound berlin (Bild: ©Offenblende)

Micky Beisenherz und Ariana Baborie bei der Preisverleihung im bunch//sound berlin (Bild: ©Offenblende)

Die Anwärter auf den Deutschen Podcast Preis stehen seit 14. Februar 2020 fest. Eine Crowd-Jury aus 148 Juror*innen hat durch ihre Punktevergabe entschieden, welche die jeweils drei bestplatzierten Podcasts in den sechs Kategorien sind. Die Juror*innen haben aus den über 700 Einreichungen in den sechs Kategorien Bestes Skript / Beste*r Autor*in, Beste*r Interviewer*in, Bestes Talk-Team, Beste Produktion, Beste*r Newcomer*in, Beste journalistische Leistung abgestimmt.

Micky Beisenherz und Ariana Baborie (Bild: ©Offenblende)

Micky Beisenherz und Ariana Baborie (Bild: ©Offenblende)

Die Verleihung des Deutschen Podcast Preises war als große Party in Berlin geplant, konnte aber aufgrund der Corona-Pandemie nicht in dieser Form stattfinden. Die Initiatoren nutzten deshalb kurzerhand das Genre, für das der Preis steht, um kreativ und sehr unterhaltsam die Gewinner*innen in einer „Podcast-Verleihung“ zu küren. Moderiert von Ariana Baborie und Micky Beisenherz wurden die Nominierten am Donnerstagabend um 19.30 Uhr in den sieben Kategorien vorgestellt und die Gewinner*innen per Liveschalte gekürt, die nachfolgend aufgelistet sind.

Die eigens von dem Künstler Paul Schrader angefertigten Trophäen für die sieben Kategorien des Deutschen Podcast Preis sind allesamt Unikate, die im Nachgang an die Gewinner*innen verschickt werden.

Trophäen des Deutschen-Podcast-Preises (Bild: ©Offenblende)

Trophäen des Deutschen-Podcast-Preises (Bild: ©Offenblende)

Welcher Podcast jeweils den ersten Platz belegt, wurde per Punktevergabe einer 148-köpfigen Crowd-Jury entschieden. Die Jurymitglieder haben aus den über 700 Einreichungen in den sechs Kategorien Bestes Skript / Beste(r) Autor*in, Beste(r) Interviewer*in, Bestes Talk-Team, Beste Produktion, Beste(r) Newcomer*in, Beste journalistische Leistung ihre Favoriten ausgewählt.

In der siebten Kategorie, dem Publikums-Voting, wurde der beste Podcast durch die Hörer*innen ermittelt, die auf deutscher-podcastpreis.de für ihre Favoriten abstimmen konnten. Diese Chance haben rund 900.000 Podcast-Enthusiasten in Anspruch genommen und für ihren Lieblings-Podcast gevotet. Schirmherr des Publikum-Votings ist der Podcastverein. Die Initiative aus dem Ruhrgebiet engagiert sich seit Jahren für eine vielfältige Podcast-Community, unterstützt die Vernetzung, fördert den Nachwuchs und hat in der Vergangenheit den Publikumspreis der deutschsprachigen Podcast-Szene vergeben.

Gewinner und Nominierte des Deutschen Podcast Preises 2020:

Bestes Skript / Beste*r Autor*in
4 Tage Angst
Das allerletzte Interview
Enke – Leben und Tragik eines Torhüters

Beste*r Interviewer*in
Alles gesagt?
Deutschland3000
Hotel Matze

Bestes Talk-Team
COSMO Machiavelli – der Podcast über Rap und Politik
Fest & Flauschig
Paardiologie

Beste Produktion
Eine Stunde History
Finding Van Gogh
Talk-O-Mat

Beste*r Newcomer*in
180 Grad: Geschichten gegen den Hass
Bestatten, Hauda.
Paardiologie

Beste journalistische Leistung
Faking Hitler
Steingarts Morning Briefing – Der Podcast
ZEIT VERBRECHEN

Publikumspreis
Dick & Doof
Football Bromance
Gemischtes Hack


„Da sind sie also, die Gewinner*innen des Deutschen Podcast Preises 2020. Gratulation an alle, die eine Trophäe in den Händen halten dürfen, aber auch an die Nominierten und alle Einreichenden, denn ihr alle macht die Podcast-Szene so lebendig und vielfältig. Und danke auch an dieser Stelle nochmal an die 148 Juror*innen. Denn ihr habt allen eingereichten Podcasts euer Ohr, eure Zeit und eure Stimme gegeben, damit wir heute überhaupt die Gewinner*innen bekannt geben können.“, freut sich Grit Leithäuser, Geschäftsführerin der Radiozentrale. „Wir haben bei allen Beteiligten gemerkt, dass dieser nationale Preis längst überfällig war. Deshalb war der Entschluss der dreizehn Initiatoren, sich gemeinsam mit viel Engagement für die Umsetzung des Preises einzusetzen, ein besonderer und vor allem ein Statement für das Genre Podcast. Insofern genießen wir gerade den Augenblick, freuen uns mit den Gewinner*innen und schielen heimlich natürlich schon auf die Verleihung im nächsten Jahr.“

Grit Leithäuser (Bild: ©Radiozentrale)

Grit Leithäuser (Bild: ©Radiozentrale)

“Die Jury hatte wirklich keine einfache Aufgabe. Sie hat sich gewissenhaft über 700 Einreichungen angehört und diese bewertet. Die daraus resultierende Shortlist zeigt einmal mehr, wie vielfältig die Podcast-Landschaft ist. Wir gratulieren allen Nominierten und freuen uns schon auf den Abend der Preisverleihung, bei dem die Gewinner*innen bekanntgegeben werden”, sagt Grit Leithäuser. “Aber an dieser Stelle möchten wir auch unseren besonderen Dank an alle Podcaster*innen aussprechen, die eingereicht haben und es nicht auf die Shortlist geschafft haben. Wir wissen auch so, welche große Leistung alle Macher*innen der unterschiedlichsten Podcasts erbringen, die die Menschen erfreuen, unterhalten und informieren.”

Die Verleihung

Der/die Gewinner*in pro Kategorie wird am 19. März 2020 in Berlin bekanntgegeben, wenn im Festsaal Kreuzberg zum ersten Mal der Deutsche Podcast Preis verliehen wird. Die Trophäen für die besten Podcast-Formate wurden eigens von dem Künstler Paul Schrader für den Award kreiert und sind echte Unikate.

Moderiert wird die Preisverleihung von Ariana Baborie und Micky Beisenherz. Ariana Baborie ist selbst Podcasterin des Formats “Herrengedeck“, Radio- und Fernsehmoderatorin und Autorin. Auch Micky Beisenherz ist mit “Juwelen im Morast der Langeweile” und “Fussball MML” seit 2017 Podcaster und darüber hinaus einer breiten Öffentlichkeit als Hörfunk- und Fernsehmoderator sowie Autor bekannt.

Publikums-Voting

Neben den sechs Kategorien des Deutschen Podcast Preises haben alle eingereichten Podcasts auch die Chance, Gewinner des Publikums-Votings zu werden. Bis zum 29. Februar 2020 war die Abstimmung über den Lieblings-Podcast der Hörer*innen unter www.deutscher-podcastpreis.de möglich.

Schirmherr des Publikum-Votings ist der Podcastverein. Die Initiative aus dem Ruhrgebiet engagiert sich seit Jahren für eine vielfältige Podcast-Community, unterstützt die Vernetzung, fördert den Nachwuchs und hat in der Vergangenheit den Publikumspreis der deutschsprachigen Podcast-Szene vergeben.


Deutscher Podcast Preis 2020 für „Deutschland3000 – ‘ne gute Stunde mit Eva Schulz“

N-JOY LogoIn der Kategorie „Beste*r Interviewer*in“ ist „Deutschland3000 – ‘ne gute Stunde mit Eva Schulz“ mit dem Deutschen Podcast Preis 2020 ausgezeichnet worden. Der Podcast wird federführend von N-JOY vom NDR für die jungen Radioprogramme der ARD (1LIVE, Fritz, UNSERDING, DASDING, YOU FM, Bremen NEXT, MDR SPUTNIK, PULS) und für funk – das Content-Netzwerk von ARD und ZDF – produziert. Journalistin Eva Schulz trifft für das Format Menschen aus ganz verschiedenen Bereichen, irgendwo zwischen Pop und Politik. Menschen, die mit ihren Ideen, Projekten und Geschichten beeindrucken oder bewegen, manchmal auch irritieren. Unter ihren Gästen waren etwa Clueso, Dunja Hayali, Margarete Stokowski, Philipp Amthor und Sara Nuru.

Katja Marx, NDR Programmdirektorin Hörfunk: „Eva Schulz ist eine kluge, schlagfertige und einfühlsame Journalistin. Sie kann nicht nur besonders gut zuhören, sondern scheut sich auch nicht, von sich selbst etwas preiszugeben. So schafft sie gemeinsam mit ihrem kreativen Redaktionsteam bei N-JOY immer wieder besondere Gesprächsmomente. Der Erfolg dieses Formats beim Deutschen Podcast Preis beweist außerdem: Guter öffentlich-rechtlicher Journalismus ist als Podcast ebenso gefragt wie im linearen Programm der jungen Radioprogramme in der ARD. Gratulation an Eva Schulz und alle Beteiligten.“

Katja Marx (Bild: NDR/Thomas Pritschet)

Katja Marx (Bild: NDR/Thomas Pritschet)

Der Deutsche Podcast Preis 2020 prämiert zum ersten Mal in insgesamt sieben Kategorien die besten Formate der deutschen Podcast-Landschaft. Die Gewinner des Preises sind im Rahmen eines eigenen Podcasts am Donnerstag, 26. März, online auf www.deutscher-podcastpreis.de verkündet worden.

Die Folgen von „Deutschland3000 – ‘ne gute Stunde mit Eva Schulz“ stehen in der ARD Audiothek sowie auf gängigen Podcastplattformen und funk.net zur Verfügung.


Über den Deutschen Podcast Preis

Der Deutsche Podcast Preis prämiert 2020 zum ersten Mal in insgesamt sieben Kategorien die besten Formate der deutschen Podcast-Landschaft. Ausgezeichnet werden die Stimmen, Redakteur*innen, Autor*innen und Produzent*innen, die für die Inhalte verantwortlich zeichnen. Initiatoren des Deutschen Podcast Preis sind dreizehn führende Akteure der Audiobranche, die Multiplikatoren und Unterstützer einer wachsenden sowie facettenreichen Podcastszene sind. Namentlich bilden diese neu formierte Allianz unter dem gemeinsamen Dach “Deutscher Podcast Preis” die Bertelsmann Podcast-Plattform AUDIO NOW, die Vermarkter AS&S Radio sowie RMS Radio Marketing Service, der Bayerische Rundfunk und Deutschlandradio, der Gattungsverband Radiozentrale, Podstars by OMR, die Audio-Plattform radio.de, Axel Springer sowie die Amazon-Tochter Audible, der Audio Streaming Service Spotify, SevenOne AdFactory und Acast. Zudem ist der Podcastverein Schirmherr des Publikums-Votings.


Nominierungen für Deutschen Podcast Preis: NDR drei Mal dabei

NDR

Mit drei Nominierungen ist der NDR beim Wettbewerb um den Deutschen Podcast Preis, der in diesem Jahr zum ersten Mal ausgelobt wird, vertreten. Die Preise werden am 19. März in Berlin vergeben.

In der Kategorie „Bestes Skript/Beste*r Autor*in“ ist die NDR 2 Podcast-Serie „Enke – Leben und Tragik eines Torhüters“ nominiert. Am 10. November 2009 nahm sich Robert Enke das Leben. Der Tod des erfolgreichen Nationaltorwarts, der zuletzt bei Hannover 96 spielte, erschütterte. Was bis dahin kaum jemand wusste: Robert Enke litt an schweren Depressionen. Anlässlich seines zehnten Todestages hat NDR 2 die mehrteilige Podcast-Serie „Enke – Leben und Tragik eines Torhüters“ veröffentlicht. Darin spürt NDR 2 Reporter Moritz Cassalette dem Leben Robert Enkes mit der Krankheit nach. Die Folgen sind unter anderem in der NDR 2 App, in der ARD Audiothek und auf ndr2.de/enke zu hören.

Im Podcast „Deutschland3000 – ‘ne gute Stunde mit Eva Schulz“, der in der Kategorie „Beste*r Interviewer*in“ nominiert ist, trifft die Journalistin Eva Schulz Menschen aus ganz verschiedenen Bereichen, irgendwo zwischen Pop und Politik. Menschen, die mit ihren Ideen, Projekten und Geschichten beeindrucken oder bewegen, manchmal auch irritieren. Das NDR Programm N-JOY produziert den Podcast federführend für die jungen Programme der ARD (1LIVE, Fritz, UnserDing, DasDing, YOUFM, Bremen NEXT, MDR SPUTNIK, puls) und funk – das Content-Netzwerk von ARD und ZDF. Die Folgen stehen unter anderem in der ARD Audiothek zur Verfügung.

Nominiert in der Kategorie „Beste*r Newcomer*in“ ist der Podcast „180 Grad: Geschichten gegen den Hass“ von NDR Info. Die Gesellschaft spaltet sich, Populisten erhalten immer mehr Zuspruch, die Intoleranz nimmt zu – nicht nur in Deutschland. Was tun? Der NDR Info Podcast „Hundertachtzig Grad – Geschichten gegen den Hass“ von Bastian Berbner geht dieser Frage nach. Der Podcast ist in der ARD Audiothek abrufbar.


Zitate der Initiatoren des Deutschen Podcast Preises

Im Folgenden sind die Stimmen aller Initiatoren zum Start des Deutschen Podcast Preises aufgeführt.

Christoph Falke, Geschäftsführer Axel Springer Audio: „Hier entsteht gerade etwas sehr Großes. Die Podcast-Szene in Deutschland wächst rasant und es gibt viele unterhaltsame und beeindruckende Podcast-Produktionen. Mit dem ersten nationalen Award wollen wir diese Entwicklung fördern, die besten Macherinnen und Macher auszeichnen, und Aufmerksamkeit für diese Form des besonderen und vor allem vielfältigen Hörerlebnisses schaffen. Die außergewöhnliche Zusammensetzung der Initiatoren des Preises zeigt auf beeindruckende Weise, dass die Audiolandschaft blüht und gedeiht.“
Oliver Adrian, Geschäftsführer AS&S Radio: „Podcasts sind ein wachsender Bestandteil der Audio-Nutzung und treffen den Nerv der Zeit nach on demand Inhalten. Die vielfältigen Podcast Angebote sowie die wachsende Anzahl von Produktionen binden neue und loyale Audio-Zielgruppen. Dies schafft für das Audiomarketing ganz neue Möglichkeiten und ist damit auch für den Werbemarkt hochinteressant. Wir freuen uns, den Deutschen Podcast Preis, der diesem Genre nochmal weiteren Schub geben wird, begleiten zu können.“

Stephan Schmitter (Foto: RTL Radiocenter Berlin)

Stephan Schmitter (Foto: RTL Radiocenter Berlin)

Stephan Schmitter, Head of Audio Mediengruppe RTL Deutschland und CEO RTL Radio Deutschland: „Podcasts bieten eine neue, spannende Form des Audio- Erlebnisses, unglaubliche kreative Vielfalt und die Möglichkeit, neue Zielgruppen für Hörformate zu begeistern. Der Markt entwickelt sich unfassbar schnell mit zahlreichen erstklassigen Formaten – Produktionen, von denen viele preiswürdig sind. Ich freue mich für die Kolleginnen und Kollegen aus unserem Haus und natürlich auch für die Macherinnen und Macher der gesamten Branche, dass es den Deutschen Podcast Preis nun als Gütesiegel gibt, der ihre Leistungen in besonderer Weise honoriert.“
Andreas-Peter Weber, Programmdirektor Deutschlandradio: „Podcasts funktionieren immer dann, wenn sie eine persönliche Handschrift haben, wenn sie direkt für die Hörerin/den Hörer gemacht sind, und: wenn Sie interessante Themen verhandeln, gerne auch jenseits des Mainstreams. Mit unseren Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova können wir fachliche Expertise und eine große Erfahrung als Experten für Audio in höchster Qualität in die Waagschale werfen. Die Fangemeinde wächst schnell – und wir freuen uns, dass vor allem viele junge Podcast-Fans die neue Lust am Hören entdecken.”

Martin Wagner (Bild: br.de)

Martin Wagner (Bild: br.de)

Martin Wagner, BR-Hörfunkdirektor und Vorsitzender der ARD- Hörfunkkommission: „Wir wollen mit der Verleihung eines Podcastpreises und unserer Beteiligung daran zeigen, wie wichtig uns als Programmanbieter dieses Genre ist. Das Genre Audio hat in den letzten Jahren nämlich massiv für eine Erweiterung und Bereicherung des Radio-Portfolios gesorgt und Podcasts sind eine wichtige Säule. Dort steckt Zukunft und dort sind kreative Macher zu Hause.“

Vincent Kittmann, Head of Podstars by OMR: „Wir freuen uns zusammen mit der gesamten Podcast-Landschaft 2020 zum ersten Mal den längst überfälligen Deutschen Podcast Preis zu verleihen.“

Oliver Daniel, Deutschlandchef Audible: „Nicht nur wir bei Audible erleben einen wahren Audio-Boom in Deutschland, der auch getrieben wird durch immer mehr Podcast-Hörer. Zeit also, die Macher der besten Podcasts auszuzeichnen: All jene großartig talentierten und kreativen Frauen und Männer, die Millionen Hörern Unterhaltung, Weiterbildung und Inspiration aufs Ohr zaubern. Audio erfreut sich in unserer Gesellschaft immer größerer Beliebtheit, das möchten wir mit dem Deutschen Podcast Preis anerkennen und unterstreichen. Daher unterstützen wir gerne und freuen uns, dass sich so viele tolle Partner zusammen engagieren, um Podcasts noch mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen.“

Bernhard Bahners (Bild: obs/MADSACK Mediengruppe)

Bernhard Bahners (Bild: obs/MADSACK Mediengruppe)

Bernhard Bahners, Geschäftsführer radio.de: “Podcasts sind eine ganz eigene Mediengattung, die unsere Hörgewohnheiten schon heute grundlegend ändert. Und dabei stehen wir am Anfang dieser Entwicklung in der Audiowelt. Wer bei Podcasts nur an Radio-On-Demand denkt, ignoriert die Möglichkeiten dieses Mediums. Podcasts haben das Potential zukünftig die bessere Radio-Alternative zu sein. Dabei geht es um eine ganz andere Nähe zwischen Podcastern und Hörern. Die Inhalte und Themen stehen im Mittelpunkt, deswegen ist ein eigenständiger Preis, der die Persönlichkeiten und Formate auszeichnet, so wichtig für die gesamte Branche.”

Stefan Zilch (Bild: Spotify)

Stefan Zilch (Bild: Spotify)

Stefan Zilch, Regional Managing Director Acast: „Deutschland hat mittlerweile das Besondere am Format Podcast erkannt. Das heißt: Eintauchen in Themenwelten anstatt des Konsumierens kleiner Content-Schnipsel, quasi die Gegenbewegung zu Social Media und Co. Volle Höreraufmerksamkeit und praktisch unendliche Möglichkeiten für Podcaster und Verlage, Inhalte zu gestalten. Der Deutsche Podcast Preis wurde ins Leben gerufen, um genau diese Entwicklung zu würdigen. Wir freuen uns sehr, als Partner dabei zu sein und erreichen mit diesem neuen Award hoffentlich, dass künftig noch mehr Hörer für Podcasts begeistert werden können und noch mehr tolle, zukunftsweisende Formate entstehen.“

Marianne Bullwinkel (Bild: ©snap)

Marianne Bullwinkel (Bild: ©snap)

Marianne Bullwinkel, Sprecherin der Geschäftsführung bei RMS, betont die Chancen für neue Erlösfelder, die Podcasts für Publisher bieten: „Mit einer sinnvollen Bündelung der Angebote im kleinteiligen Podcast-Universum erleichtern wir Werbekunden den Zugang zu diesen vielversprechenden Umfeldern für ihre Kommunikation. Daraus entstehen mit steigender Angebotsvielfalt und wachsenden Reichweiten hervorragende Erlöschancen für unsere Sender.“
Michael Krause, Geschäftsführer Central Europe – Spotify: “Podcasts sind aus der Medienlandschaft nicht mehr wegzudenken und es gebührt den diversen Podcaster*innen und ihren Formaten in einer tollen Show gefeiert zu werden. Daher unterstützen wir den Preis gerne von Anfang an mit. ”

Katharina Frömsdorf, Geschäftsführung SevenOne AdFactory: „ Der Podcast- Markt wächst ungebrochen. Wir freuen uns, mit dem Podcast-Preis starken Formaten, kreativen Machern und toller Unterhaltung eine verdiente Anerkennung zu geben“.
Über den Deutschen Podcast Preis

Der Deutsche Podcast Preis prämiert 2020 zum ersten Mal in insgesamt sieben Kategorien die besten Formate der deutschen Podcast-Landschaft. Ausgezeichnet werden die Stimmen, Redakteur*innen, Autor*innen und Produzent*innen, die für die Inhalte verantwortlich zeichnen. Initiatoren des Deutschen Podcast Preis sind dreizehn führende Akteure der Audiobranche, die Multiplikatoren und Unterstützer einer wachsenden sowie facettenreichen Podcastszene sind. Namentlich bilden diese neu formierte Allianz unter dem gemeinsamen Dach „Deutscher Podcast Preis“ die Bertelsmanns Podcast-Plattform AUDIO NOW, die Vermarkter AS&S Radio sowie RMS Radio Marketing Service, der Bayerische Rundfunk und Deutschlandradio, der Gattungsverband Radiozentrale, Podstars by OMR, die Audio-Plattform radio.de, Axel Springer sowie die Amazon-Tochter Audible, der Audio Streaming Service Spotify, SevenOne AdFactory und Acast. Zudem ist der Podcastverein Schirmherr des Publikums-Votings.

Mehr Informationen zum Deutschen Podcast Preis gibt es auf www.deutscher-podcastpreis.de.

Tags: , , , ,