UPLINK Network GmbH ist neues Mitglied der Radiozentrale

Veröffentlicht am 05. Nov. 2019 von unter Pressemeldungen

Mit Wirkung zum 1. August 2019 ist UPLINK Network GmbH das 79. Mitglied unter dem Dach der Radiozentrale.

Die Radiozentrale erweitert mit der UPLINK Network GmbH sein Spektrum und gewinnt den in Düsseldorf ansässigen Sendernetzbetreiber als Mitglied für die Gattungsinitiative. Die UPLINK Network GmbH konzentriert sich als unabhängiger Anbieter auf Beratung, Aufbau und Betrieb bei analoger und digitaler Sendernetztechnik. Das Angebot reicht vom reinen Datentransport über die Verarbeitung und die Ausstrahlung von Inhalten unterschiedlichster Art. Neben dem Aufbau und dem Betrieb gibt es ein umfangreiches Beratungsangebot zu technischen Themen und Fragen der Deregulierung.

Mit diesem Beitritt schließen sich nun insgesamt 79 öffentlich-rechtliche und private Radiostationen sowie Unternehmen der Radioindustrie unter dem Dach der Radiozentrale zusammen.

Grit Leithäuser (Bild: ©Radiozentrale)

Grit Leithäuser (Bild: ©Radiozentrale)

„Als Gattungsinitiative schaffen wir Sichtbarkeit für alle Belange des Mediums Hörfunk und verstehen uns als Innovationstreiber in einer sich stetig verändernden Radiolandschaft“, sagt Grit Leithäuser, Geschäftsführerin der Radiozentrale. „In diesem Sinne freuen wir uns ganz besonders mit UPLINK ein neues Mitglied an Bord zu haben, das führend auf dem Gebiet der Bereitstellung einer Sendeinfrastruktur ist. Denn nicht nur das Medium ändert sich, sondern auch die Empfangswege. Dieses komplexe und spannende Thema wird auch in Zukunft ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Gattungsarbeit sein. Schließlich macht es nur Sinn zu senden, wenn unsere Hörer auch die ganze Radiovielfalt in Deutschland empfangen können.“

Michael Radomski (Bild: UPLINK GmbH)

Michael Radomski (Bild: UPLINK GmbH)

Michael Radomski, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der UPLINK Network GmbH, zum Beitritt: „Als größter technischer Rundfunkbetreiber wollen wir die Radiozentrale bei der Weiterentwicklung des Werbeträgers Radio unterstützen. Besonders spannend finden wir, dass UPLINK und die Radiozentrale genau von den beiden gegenüberliegenden Enden der Wertschöpfungskette kommen – UPLINK mit dem Betrieb der Sendeinfrastruktur, die Radiozentrale mit der Gestaltung des Mediums selbst.”

Die Gattungsinitiative Radiozentrale versteht sich als gemeinsame Plattform öffentlich-rechtlicher und privater Radiostationen sowie der gattungsnahen Unternehmen der Radioindustrie. Die Radiozentrale hat sich die Positionierung des Mediums Hörfunk sowie die umfassende Information über das (Werbe-)Medium Radio zum Ziel gesetzt.

Weiterführende Informationen

Kommentar hinterlassen