Deutschlandfunk über Sternstunden und Abgründe des Radios

Veröffentlicht am 12. Sep. 2019 von unter Deutschland

Radio aktiv: Demokratie auf Empfang – Sendereihe im Deutschlandfunk über die Sternstunden und Abgründe eines urdemokratischen Mediums

DeutschlandfunkRadio ist ein urdemokratisches Medium: Jeder kann es hören, es bringt alle zusammen. In der Sendereihe „Radio aktiv: Demokratie auf Empfang“ zeigt der Deutschlandfunk, was Hörfunk kann: als Jedermann-Sender und Gemeinschaftsmedium, als Labor und Experimentierfeld, als politische Informationsquelle und Werbeträger. Die Beiträge der siebenteiligen Reihe sind im Medienmagazin @mediasres (Mo-Fr ab 15.35 Uhr) zu hören sowie als Feature am 3. Oktober (15.35 Uhr).

Online sind alle Kurzbeiträge schon jetzt abrufbar unter www.deutschlandfunk.de/mediasres.

Mit „Radio aktiv“ blickt der Deutschlandfunk auf die Geschichte des Radios, auf seine Bedeutung für die Demokratie und gesellschaftliche Debatten, auf Bürger- und Dudelfunk genauso wie auf die Abwege als Propagandamedium. Jedes der sieben Mini-Features spürt einem Thema nach und zeigt, was Radio zu leisten vermag.

Folge 1: Hör-Heimat – Hörfunk als akustisches Lagerfeuer
Folge 2: Propaganda – Hörfunk als Medium der Einflüsterung
Folge 3: Format – Hörfunk als Trendsetter
Folge 4: Funken – Hörfunk und seine Technik
Folge 5: Radio von allen – Hörfunk als Jedermann-Medium
Folge 6: Hör-Biografien – Hörfunk mitten im Leben
Folge 7: Labor – Hörfunk als Experimentierfeld

Die Reihe „Radio aktiv“ entstand im Rahmen der Denkfabrik im Deutschlandradio. Mit der Denkfabrik befassen sich Deutschlandradio und die Programme Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova mit den großen Fragen der Zeit. Im laufenden Jahr sind die Schwerpunktthemen „Sind wir in guter Verfassung?“ (70 Jahre Grundgesetz) und #ÜberMorgen (Klimawandel und Nachhaltigkeit). Die Abstimmung über das Schwerpunktthema für 2020 ist noch bis 22. September möglich.

Link
www.deutschlandradio.de/denkfabrik

Kommentar hinterlassen

Tags: ,