MA 2018 Audio II: RPR1. punktet in der werberelevanten Zielgruppe

Veröffentlicht am 11. Jul. 2018 von unter Pressemeldungen

RPR1. bleibt mit 1,17 Millionen Hörern pro Tag (Mo-Fr) der erfolgreichste private Hörfunksender von der Südpfalz bis nach Köln. Dies bestätigen die Zahlen der aktuellen Studie MA 2018 Audio II, die heute veröffentlicht wurde. Danach ist die Hörerzahl in der Durchschnittsstunde auf 184.000 Hörer gewachsen. Gemeinsam mit bigFM Rheinland-Pfalz erreicht der Sender in der RPR-Kombi 2,1 Millionen Hörer pro Tag und 228.000 Hörer in der Durchschnittsstunde.

Karsten Kröger (Bild: bigFM)

Karsten Kröger (Bild: bigFM)

In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Hörer verzeichnet RPR1. ein Plus von 6.000 Hörern in der Durchschnittsstunde. Der Veränderungsprozess verbunden mit zahlreichen Neuerungen beginne sich auszuzahlen, so RPR1.-Programmdirektor Karsten Kröger. „Unser Musik- und Wortangebot ist vielfältiger und abwechslungsreicher geworden. Wir bieten mehr Service, regionales News- und Informationsradio, mehr Musik sowie eigene Comedy“, sagt Kröger.

Gute Webradio-Werte

„Audio-Inhalte werden auch künftig einen festen Platz im Alltag der Menschen haben. Auf welchem Empfangskanal Hörer auch einschalten, wir setzen auch auf Digital und sind beim Hörer!“, so Kröger weiter.

Bereits im Juni bescheinigte die Studie MA 2018 IP Audio II dem Sender ein Wachstum im Digitalen: Im ersten Quartal 2018 verbuchte RPR1. 655.701 Sessions – ein Plus von 16 Prozent im Vergleich zum vorangegangenen Quartal. Damals waren es noch 563.842 Sessions. Die Gründe für den Zuwachs liegen laut RPR1.-Programmdirektor Karsten Kröger im Zusammenspiel von Programm-Innovationen, flexibler Content-Gestaltung und zielgerichteten Marketing-Maßnahmen.

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,