LUX Radio sendet ab Freitag auf UKW 92,9 in Frankfurt

Veröffentlicht am 10. Aug. 2022 von unter Pressemeldungen

Erfrischend andere Musik, Themen aus und rund um Frankfurt – und das alles gemacht von jungen Nachwuchs-Journalistinnen und -Journalisten. Das gibt es ab 12. August in Frankfurt im Radio zu hören auf UKW 92,9. LUX Radio geht für zwei Wochen live auf Sendung. Dazu gibt es Videobeiträge und Online-Artikel auf www.mainlux.de und in den sozialen Netzwerken.

Nachwuchs-Journalistinnen und -Journalisten gehen live auf Sendung

LUX liefert nicht nur den Frankfurterinnen und Frankfurtern ein abwechslungsreiches Radioprogramm, sondern ermöglicht junge Menschen mit Berufswunsch Journalistin oder Journalist eine Möglichkeit, intensive praktische Erfahrungen und erste Gehversuche im Radio- und Multimediajournalismus zu sammeln. Der Sender LUX ist die Plattform der Sommerakademie von der Hörfunkschule Frankfurt.

Sommerakademie LUX-Redaktion (Bild: ©Sarah Maxen-Hörfunkschule Frankfurt)

Sommerakademie LUX-Redaktion (Bild: ©Sarah Maxen-Hörfunkschule Frankfurt)

Für zwei Wochen gehen die Teilnehmenden auf Sendung. Das Hauptthema ist in diesem Jahr die Sonderausstellung „ON AIR. 100 Jahre Radio“ im Museum für Kommunikation in Frankfurt. Begleitend dazu gibt es im LUX-Programm Interviews, Beiträge und Videos zu Erfolgen, Brüchen und Zukünfte des ersten elektronischen Massenmediums der Welt.

Die Teilnehmenden der Sommerakademie sind zwischen 16 und 30 Jahren alt. Im „echten Leben“ studieren sie, machen eine Ausbildung oder sind als frische Schulabgänger noch auf der Suche. In den zwei Wochen bei LUX arbeiten sie wie bei einem professionellen Radiosender: Sie moderieren, schreiben und lesen halbstündig die Nachrichten, machen Kollegengespräche und berichten über Veranstaltungen. Für die LUX Homepage und die Social-Media-Auftritte entstehen Videos, Bilder, Texte und Grafiken.

Auf ihren Job bei der Sommerakademie bereiten sich die Teilnehmenden seit Anfang des Jahres vor. In Theorie und Praxis lernten sie in Workshops der Hörfunkschule Frankfurt etwa wie Interviews geführt, eine Sendung im Studio gefahren und Nachrichten gesprochen werden. Dazu gibt es auch während der Sendephase eine enge Betreuung mit Feedback durch Medienprofis der Hörfunkschule Frankfurt.

Morgenmensch und Viel-Rednerin: Maggie ist Co-Moderatorin am Morgen bei LUX Radio

Es wird eine Herausforderung – aber Magdalena Henkel geht sie mit Freude an: Ab 12. August geht sie als Co-Moderatorin zusammen mit Christian Spangenberg bei LUX Radio auf Sendung. Das Programm liefert erfrischend andere Musik, Themen aus und rund um Frankfurt und wird von jungen Nachwuchs-Journalistinnen und -Journalisten gemacht. LUX Radio sendet zwei Wochen lang live auf UKW 92,9 in Frankfurt. Dazu gibt es Videobeiträge und Online-Artikel auf www.mainlux.de und in den sozialen Netzwerken.

LUX Co-Moderatorin Magdalena Henkel (Bild: ©Sarah Maxen-Hörfunkschule Frankfurt)

LUX Co-Moderatorin Magdalena Henkel (Bild: ©Sarah Maxen-Hörfunkschule Frankfurt)

Die letzten Sekunden des Songs laufen. Die rote Lampe an den Mikrofonen geht an. Jetzt heißt es: „Ruhe im Studio!“ Magdalena Henkel – für alle nur Maggie – und Christian Spangenberg starten mit ihrer Moderation. Beide moderieren „Die Morgen LUXe“ – die Frühsendung bei LUX Radio.

In Frankfurt und Umgebung sind sie bis zum 28. August auf UKW 92,9 im Radio zu hören, der Stream über www.mainlux.de ist weltweit zu empfangen. Das heißt früh aufstehen und schon morgens um 7 Uhr fit und frisch am Mikro zu klingen. Für Maggie aber gar kein Problem: „Ich bin ein Morgenmensch. Das frühe Aufstehen ist auf jeden Fall mein Ding“, sagt die 24-Jährige.
Maggie und Christian sind keine ausgebildeten Moderatoren. Beide wollen gerne in den Medien arbeiten und machen jetzt mit dem Praxisprojekt Sommerakademie bei LUX ihre ersten Gehversuche im Sendestudio. „Genau richtig so“, sagt Andreas Fauth. Er ist Leiter der Hörfunkschule Frankfurt. Mit der Sommerakademie und LUX Radio macht er Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten fit für ein Praktikum, eine freie Mitarbeit oder ein Volontariat im Multimedia-Journalismus.

„Für die Teilnehmenden der Sommerakademie ist es toll, sich auszuprobieren, am Mikro oder hinter der Kamera zu schauen, wie der Medien-Job im Alltag aussieht. Ob Vorstellung und Wirklichkeit wirklich zusammen passen“, sagt Fauth. Maggie reizt die Herausforderung: „Wir müssen live on air abliefern“, sagt die 24-Jährige. Denn auch wenn sie im Studio alleine mit Christian ins Mikrofon spricht – über das Radio hören viele Menschen zu. Über das Sprechen macht sich die Frankfurterin aber keine Sorgen: „Ich habe schon immer viel geredet“, schmunzelt Maggie. Als Kind habe sie gerne vorgelesen. Sogar einmal einen Vorlesewettbewerb in der Schule gewonnen.

Auf den Moderations-Job bei LUX Radio hat sich Maggie mit den Praxis-Workshops der Sommerakademie vorbereitet, unter anderem mit Probeaufnahmen im Studio. Außerdem haben sich Maggie und Christian auch gemeinsam getroffen, um sich noch besser kennenzulernen: Wie tickt Maggie zu bestimmten Themen? Was sagt Christian dazu? Wo gibt es Gemeinsamkeiten, wo unterscheiden sie sich? Das nutzen Maggie und Christian, um sich in den Moderationen den Ball zu spielen zu können.

Quelle: Pressemeldungen der Hörfunkschule Frankfurt

Weiterführende Informationen

Tags: , ,