LFK-Medienpreis zum 30. Mal vergeben

Veröffentlicht am 10. Mai. 2022 von unter Pressemeldungen

Im Rahmen der Preisverleihung mit einer Festrede des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann wurden zehn herausragende Radio- und TV-Produktionen prämiert

Vor über 600 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Hochschulen und Medien wurde der LFK-Medienpreis am Montagabend zum 30. Mal für herausragende Leistungen der in Baden-Württemberg zugelassenen privaten Rundfunkveranstalter im Stage Apollo Theater in Stuttgart vergeben. Nachdem die Verleihung 2021 pandemiebedingt digital stattfinden musste, war die Freude groß, die Gäste bei der Jubiläumsausgabe wieder vor Ort willkommen zu heißen.

Auszeichnung für Kreativität, herausragende journalistische Qualität und gesellschaftliches Engagement

Unter dem Motto “Media Voices“ – symbolisch für die Vielfalt der Stimmen vor und hinter der Kamera – wurden zehn Beiträge ausgezeichnet, die sich aufgrund besonderer journalistischer Qualität, Kreativität und Originalität aus insgesamt rund 120 Einreichungen durchsetzen konnten. Die Autorinnen und Autoren wurden für ihre Leistungen mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 30.000 Euro gewürdigt. Mit dem unter der Schirmfrauschaft der baden-württembergischen Landtagspräsidentin Muhterem Aras vergebenen „Sonderpreis für Gesellschaftliches Engagement“ wurden der Jugendsender bigFM aus Stuttgart und das nichtkommerzielle Lokalradio StHörfunk aus Schwäbisch Hall prämiert.

Übersicht aller Gewinnerbeiträge

Digitaler Content
Information
Hitradio antenne 1, Stuttgart
Zielstrebig und selbstbewusst: Wir machen uns stark für die Frauen in Baden-Württemberg
Julia Heile
Jette Rybak

„Hervorragende, qualitativ hochwertige Töne von echten Power-Frauen. Eine unglaubliche Leistung des Senders und der Moderatorin, an diese Interviewpartnerinnen zu kommen und ihnen – inhaltlich top vorbereitet – zur richtigen Zeit die richtigen Fragen zu stellen. Ein klasse Beitrag, der durchaus die große Bühne der Prime-Time verdient.“


Produktion/Kreation/Promotion

Radio Regenbogen, Mannheim
Wir singen zusammen – der größte Zuhause-Chor in Baden und der Pfalz
Kevin Baumann
Cristina Klee
Sven Sachs
Stefan Schreier
Daniel „Otti“ Ott

„Gänsehaut-Feeling pur! Eine kreative Aktion, die konsequent auf Emotion und Interaktion mit den Hörerinnen und Hörern setzt. Das passt perfekt zur Corona-Situation und ist deshalb völlig zurecht eine der erfolgreichsten Kampagnen der Sendergeschichte – und nun auch Gewinnerbeitrag des LFK-Medienpreises 2022.“
Nichtkommerzielle Veranstalter, Fachhochschulen und Universitäten


Radio Free FM, Ulm
Anders sein!
Eva Kiefert
Lotte Kiefert
Miro Klaas
Claudia Schwarz
Moritz Walcher

„100 Prozent unmittelbar, ungefiltert und direkt auf die 12. Dabei wahnsinnig informativ und gleichzeitig emotional, berührend und unterhaltsam: Die beteiligten Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten liefern einen herausragenden, klasse recherchierten Beitrag ab, der – auch dank der tollen Protagonistinnen und Protagonisten – von Anfang bis Ende ans Thema fesselt.“

Unterhaltung

DIE NEUE 107.7, Stuttgart
Das Weihnachtswunder im Plochinger Kindergarten
Christian Krack
Hannah Krause
Christoph Steger

„Die ganze Bandbreite des Radios in einem Beitrag vereint: Herzerwärmendes, akustisches Weihnachtsmärchen mit Kino im Kopf. Super crossmediales Storytelling, handwerklich schön umgesetzt, mit einem tollen Lokalbezug und dabei jederzeit ganz nah an den Hörerinnen und Hörern dran. Kurzum: Eine fantastische Produktion einer großartigen Aktion.“


Gewinner Sonderpreis für Gesellschaftliches Engagement

bigFM, Stuttgart

DKMS Tag
„Mutige Annäherung an ein für ein überwiegend junges Zielpublikum schwieriges Thema. Professionelle Aufbereitung: Fundiert, authentisch und dabei konsequent crossmedial. Ein gelungener Spagat zwischen Seriosität und lebendiger, zielgruppengerechter Darstellung, der gut zu dem gewählten Thema passt und durch Aktivierung der Hörerinnen und Hörer zudem ein nachhaltiges Ergebnis im Kampf gegen Blutkrebs erzielen konnte.“


StHörfunk, Schwäbisch-Hall

Orte SHA
„Mit der Aktion „Orte SHA“ spielt StHörfunk die Stärken eines nichtkommerziellen Veranstalters voll aus. Eine kreative, zielgruppengerechte, konsequent crossmediale und wirkungsvolle Aktion für die Kultur- und Kreativszene vor Ort. Sie trifft exakt den Puls der Zeit und die gesellschaftlichen Bedürfnisse. Die Ehrenamtlichen schaffen es in besonderer Weise, mit geringem Mitteleinsatz, aber dafür mit umso mehr Engagement und Herzblut etwas Besonderes zu erschaffen und Menschen in einer sonst kontaktarmen Zeit zusammenzubringen. So eigenwillig und unkonventionell, dass man „Orte SHA“ nicht mehr vergisst.“

Medienvielfalt als Grundpfeiler einer funktionierenden Medienordnung

Ministerpräsident Winfried Kretschmann unterstrich in seiner Festrede die Bedeutung der freien Medien und der Medienbranche – auch angesichts des aktuellen Konflikts in der Ukraine: „Die Bilder und Nachrichten, die wir von dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine sehen, sind kaum auszuhalten. Aber sie sind wichtig, weil sie das große Unrecht und Verbrechen dokumentieren. Wo dagegen die freie Berichterstattung nicht zugelassen und Medienschaffende verfolgt werden, geht jede Basis für Vertrauen, Verlässlichkeit und Kommunikation zu Grunde. Wir merken daher heute mehr denn je, dass eine freie, unabhängige und vielfältige Presselandschaft kein Luxusgut ist, sondern unabdingbarer Grundpfeiler unserer freiheitlichen Demokratie.“ Den vor allem jungen Medienschaffenden im Publikum rief er zu: „Sie arbeiten an den notwendigen Grundlagen von Freiheit und Demokratie.“ Weiter führte der Ministerpräsident aus, dass mit dem LFK-Medienpreis nicht nur journalistisch erstklassige, sondern auch besonders kreative und innovative Beiträge ausgezeichnet werden. „Dazu gratuliere ich Ihnen ganz herzlich“, so Ministerpräsident Kretschmann.

Dr. Wolfgang Kreißig (Bild: LFK)

Dr. Wolfgang Kreißig (Bild: LFK)

LFK-Präsident Dr. Wolfgang Kreißig diskutierte mit dem Moderator Marcel Wagner über aktuelle Herausforderungen der Medienbranche und betonte ebenfalls die Wichtigkeit von unabhängigen, vielfältigen und freien Medien als Grundpfeiler einer funktionierenden Medienordnung. „Der Ukraine-Krieg und die in diesem Zusammenhang verbreitete staatliche Propaganda haben einmal mehr gezeigt, welche unverzichtbare Rolle verlässliche Medien und seriöser Journalismus innerhalb unserer Demokratie spielen. In Baden-Württemberg sind wir in dieser Hinsicht hervorragend aufgestellt. Die heutigen Preisträgerinnen und Preisträger zeigen die ganze Vielfalt und Breite der Medienlandschaft in Baden-Württemberg. An diesem Abend würdigen wir die Arbeit und das große Engagement aller Medienschaffenden in schwierigen Zeiten,“ so Dr. Wolfgang Kreißig.

Quelle: LfK


Freitagsreporter:innen gewinnen Medienpreis

Radio Free FMRadio free FM hat gemeinsam mit der e.tage medien.bildung einen weiteren Preis der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) eingeheimst. Ausgezeichnet wurden die Reporterkids von „radio.mikrowelle“ für ihren Beitrag über das Tourette-Syndrom. „100 Prozent unmittelbar, ungefiltert und direkt auf die 12. Dabei wahnsinnig informativ und gleichzeitig emotional, berührend und unterhaltsam: Die Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten liefern einen herausragenden, klasse recherchierten Beitrag ab, der – auch dank der tollen Protagonistinnen und Protagonisten – von Anfang bis Ende ans Thema fesselt“, lautete die Begründung der Jury.

Der Titel der eingereichten Sendung lautete: „Anderssein“. Die Nachwuchsreporter:innen Lotte und Eva Kiefert, Miro Klaas und Moritz Walcher unterhalten sich mit einem jungen Mädchen, das das Tourette-Syndrom hat und mit ihren Tics den Alltag bestreitet. Sie hatte die Redaktion radio.mikrowelle kontaktiert, um über das Thema aufzuklären. Claudia Schwarz, Medienpädagogin und Leiterin der Freitagsreporter, war überrascht vom Erfolg. „In den letzten drei Jahren waren wir mit Radio free FM und der Redaktion radio.mikrowelle immer nominiert. Ich dachte, wir sind heute wieder nur Statisten“, sagt Claudia Schwarz.

Radio free FM-Geschäftsführer Timo Freudenreich und Leiterin der Freitagsreporter:innen Claudia Schwarz freuen sich über die Auszeichnung beim LFK-Medienpreis.

Radio free FM-Geschäftsführer Timo Freudenreich und Leiterin der Freitagsreporter:innen Claudia Schwarz freuen sich über die Auszeichnung beim LFK-Medienpreis.

Auch Radio free FM-Geschäftsführer Timo Freudenreich freut sich sehr über die Auszeichnung, die mit 3000 Euro dotiert ist: „Das ist das Resultat von unserer guten Arbeit, die wir in den freien Radios abliefern. Allen voran Claudia mit ihren Freitagsreporter:innen produziert ständig hörenswerte Features und Reportagen von Kids für Kids. Sie zeigt gemeinsam mit Radio free FM, wie Medien funktionieren.“

Durch die langjährige Kooperation mit der e.tage medien.bildung im Stadtjugendring Ulm e.V. bietet Radio free FM seit 1995 Kindern und Jugendlichen eine journalistische Spielwiese und erste Gehversuche im Journalismus. Den Beitrag in voller Länge gibt es zum Nachhören auf https://www.freefm.de/artikel/anderssein.

Quelle: Radio free FM


Hitradio antenne 1 gewinnt den LFK-Medienpreis in der Kategorie „Information“

Bereits zum 30. Mal wurde am Montagabend der LFK-Medienpreis verliehen. Hitradio antenne 1 gehörte erneut zu den glücklichen Siegern.

antenne1

Die festliche Galaveranstaltung im Stage Apollo Theater in Stuttgart-Möhringen stand ganz im Zeichen des 30-jährigen Jubiläums des Medienpreises, der für besonders qualitative und kreative Leistungen der in Baden-Württemberg zugelassenen privaten Rundfunkveranstalter in insgesamt zehn Kategorien vergeben wird.
Hitradio antenne 1 wurde in der Kategorie „Information“ ausgezeichnet. Der prämierte Beitrag „Zielstrebig und selbstbewusst: Wir machen uns stark für die Frauen in Baden-Württemberg“ wurde von der Fachjury in den höchsten Tönen gelobt: „Hervorragende, qualitativ hochwertige Töne von echten Power-Frauen. Ein klasse Beitrag, der durchaus die große Bühne der Prime-Time verdient“, sagte Jurymitglied Yvonne Fricke, Programmdirektorin des 105’5 Spreeradio Berlin.

Der Fokus des crossmedialen Beitrags der beiden Autorinnen Jette Rybak und Julia Heile lag auf dem Thema Gleichberechtigung in der Arbeitswelt. Besonders die tiefgreifenden Interviews mit Expertinnen wie Tijen Onaran, der Gründerin und Geschäftsführerin von Global Digital Women, konnten die Jury überzeugen. Jette Rybak zeigt sich überwältigt und dankbar: „Wir sind unendlich stolz, mit unserem Beitrag gezeigt zu haben, dass Baden-Württemberg bereit ist für ganz viele starke Frauen. Es ist sensationell, dass wir bei Hitradio antenne 1 und auch beim LFK-Medienpreis die Bühne für dieses wichtige Thema bekommen haben.“

Ebenfalls nominiert war Hitradio antenne 1 mit der Aktion „Zukunft schenken“, in deren Rahmen der Radiosender gemeinsam mit der fit4future foundation Germany und dem Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg Bäume pflanzt, um so dem landesweiten Waldsterben entgegenzuwirken.

Tags: ,