Diese Playlists brachten Festival-Stimmung ins Zuhause der Spotify Hörer*innen

Veröffentlicht am 07. Sep. 2020 von unter Musik

Sommerzeit ist in ganz Europa Festivalzeit – eigentlich. Denn 2020 machte Corona sämtlichen Großveranstaltungen einen Strich durch die Rechnung. So verlegten Fans ihr Festival-Erlebnis kurzerhand nach Hause und streamten sich durch die Saison. Spotify hat sich nun die Zahlen ausgewählter Sommer-Festival-Playlists* und der dazugehörigen Künstler*innen in ganz Europa angeschaut. Demnach waren die Festival-Fans in Deutschland auf Spotify am aktivsten. Hierzulande wurden zwischen dem 1. März und dem 17. August 2020 fast doppelt so viele Festival-Playlists gestreamt wie in Großbritannien, dem zweitplatzierten Land im europäischen Ranking.

Parookaville landete diesen Sommer auf Platz 1 der deutschen Festivals mit den meistgestreamten Playlists auf Spotify in Deutschland. Dahinter folgten Rock am Ring und Hurricane sowie Southside. Alle vier Festivals platzierten sich auch in den Top 10 der meistgestreamten Festival-Playlists in Europa.

Ein Blick auf die von Hörer*innen erstellten Playlists für das nach Spotify Streams beliebteste deutsche Festival Parookaville zeigt, dass Armin van Buuren, KSHMR und Dimitri Vegas & Like Mike  zu den Fan-Lieblingen zählten.

Mit einem großen Vorsprung zu allen anderen europäischen Festival-Playlists führt Tomorrowland die Liste der meistgestreamten Festivals auf Spotify an. Fans in 39 verschiedenen Ländern streamten Playlists, die dem belgischen Festival gewidmet sind und Songs von Künstler*innen wie Dimitri Vegas & Like Mike, Alesso und Don Diablo beinhalten. Im Ländervergleich sicherten sich die Spotify Nutzer*innen in Deutschland den Titel als Top-Hörer*innen des Tomorrowland, gefolgt von spanischen und italienischen Fans. Das legendäre Glastonbury Festival aus Großbritannien belegte den zweiten Platz unter den meistgestreamten europäischen Festival-Playlists, gefolgt von dem im nordrhein-westfälischen Weeze stattfindenden Parookaville.

Spotify Festival Streaming Ranking 2020

Spotify Festival Streaming Ranking 2020

Auch ohne die schmerzlich vermissten Live-Events schien das Festival-Feeling bei vielen Spotify Hörer*innen weiterzuleben. So wurden beispielsweise beim Glastonbury Festival an dem Wochenende, an dem es eigentlich stattgefunden hätte, die dazugehörigen Playlists über 1.400 Prozent mehr gestreamt. Die Playlists des französischen Hellfests wurden am geplanten Veranstaltungswochenende über 800 Prozent mehr gehört. Beim dänischen Roskilde lag der Anstieg bei 370 Prozent.

Alle Rankings in der Übersicht:

In diesen europäischen Ländern streamten Spotify Hörer*innen am häufigsten Festival-Playlists*:

  1. Deutschland
  2. Großbritannien
  3. Spanien
  4. Italien
  5. Belgien

Die Top 5 der meistgestreamten Playlists deutscher Festivals in Deutschland auf Spotify*:

  1. Parookaville
  2. Rock am Ring
  3. Hurricane
  4. Southside
  5. Rock im Park

Die Top 10 der meistgestreamten Künstler*innen von Parookaville Playlists in Deutschland auf Spotify*:

  1. Armin van Buuren
  2. KSHMR
  3. Dimitri Vegas & Like Mike
  4. Timmy Trumpet
  5. W&W
  6. Don Diablo
  7. Hardwell
  8. Vini Vici
  9. Steve Aoki
  10. Martin Garrix

Die Top 10 der meistgestreamten Festival-Playlists auf Spotify in ganz Europa*:

  1. Tomorrowland (Belgien)
  2. Glastonbury Festival (Großbritannien)
  3. Parookaville (Deutschland)
  4. Rock Werchter (Belgien)
  5. Hurricane (Deutschland)
  6. Hellfest (Frankreich)
  7. Rock am Ring (Deutschland)
  8. Southside (Deutschland)
  9. Creamfields (Großbritannien)
  10. Roskilde (Dänemark)

 * Grundlage der Datenerhebung sind Spotify Streaming-Zahlen in Europa zwischen dem 1. März und dem 17. August 2020. Analysiert wurden dabei alle festivalbezogenen Playlists, die jeweils den Namen ausgewählter Festivals im Playlist-Namen haben. Darüber hinaus wurden die täglichen Streams der festivalbezogenen Playlists von dem Tag, an dem das jeweilige Festival in diesem Jahr stattgefunden hätte, mit den Daten von 28 Tagen zuvor verglichen.

 

Tags: