Radiotest 1. Halbjahr 2015: ORF Radios bestätigen Marktführerschaft

Veröffentlicht am 23. Jul. 2015 von unter Pressemeldungen

ORF2 von 3 Österreicherinnen und Österreichern hören ORF-Radios – Ö3 mit Marktanteilsgewinnen erneut “Nummer 1” – Reichweitenzuwächse für FM4 – Ö1 hält sein hohes Niveau – ORF-Regionalradios als regionale Marktführer in ihrer Zielgruppe

Die Relevanz des Radios ist ungebrochen, der Radiotest für das erste Halbjahr 2015 weist eine gestiegene Nutzungszeit von 193 Minuten aus.

Mit einer Tagesreichweite von 65,6% erfreut der ORF täglich ein Publikum von etwa 5 Millionen Österreicherinnen und Österreichern. Die Beliebtheit der ORF-Radios zeigt auch der weiterhin hohe Marktanteil von 73%, knappe drei Viertel der Nutzungszeit entfallen damit auf die Radioprogramme des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

Karl Amon (Bild: ORF)

Karl Amon (Bild: ORF)

“20 Jahre nach Start der ersten Privatradios begeistern die ORF-Radios nach wie vor die deutliche Mehrheit der Österreicherinnen und Österreicher”, freut sich Radiodirektor Mag. Karl Amon. “Die ORF-Radios sind starke Marken, Ö3, Ö1, FM4 und die ORF-Regionalradios bieten unterschiedliche Inhalte für vielfältige Interessen. Der hohe Publikumszuspruch ist Belohnung für die tägliche Arbeit der Programmmacherinnen und Programmmacher und zugleich Ansporn, weiterhin unverzichtbarer Tagesbegleiter zu sein.”

Ö3 steigert seinen Marktanteil in der Gesamtbevölkerung auf 32% und bleibt damit unangefochtener Marktführer. Alle Privatradios zusammen erzielen mit 24% Marktanteil nur drei Viertel der Nutzungszeit von Ö3. In der Zielgruppe der 14-49-Jährigen erzielt Ö3 einen Marktanteil von hohen 41%. Ö3 ist erneut der Radiosender mit der höchsten Reichweite: Das Programm von Ö3 wird täglich von mehr als 2,7 Millionen Hörer/innen genutzt (Tagesreichweite 35,7%). Die Hörerschaft von Ö3 ist mehr als drei Mal so groß wie jene des stärksten nationalen Mitbewerbers.

630.000 Österreicherinnen und Österreicher hören täglich Österreich 1 (Tagesreichweite 8,3%), bei den ab 35-Jährigen liegt die Tagesreichweite sogar bei 11%. Der Marktanteil des ORF-Informations-und Kultursenders liegt bei stabilen 6%.

FM4, der überwiegend fremdsprachige Jugend-Kultursender des ORF, erzielt in allen Altersgruppen Reichweitensteigerungen, der Sender bindet also ein größeres Publikum als im Vergleichszeitraum an sein Programm. FM4 wird täglich von etwa 300.000 Österreicherinnen und Österreichern gehört. Der Sender kann bei den 14-49-Jährigen eine Steigerung des Marktanteils verzeichnen, der Marktanteil liegt nun bei 4%.

Die ORF-Regionalradios gesamt erzielen einen Marktanteil von 34%, bei Personen ab 35 Jahren sogar 42%. Mit einer Tagesreichweite von 30,3% hören täglich rund 2,3 Millionen Österreicherinnen und Österreicher die Regionalradios des ORF. Die ORF-Regionalradios erweisen sich weiterhin als wichtigste regionale Größe: Jedes einzelne ORF-Regionalradio erreicht in “seinem” Bundesland bei Personen ab 35 Jahren mehr Hörer/innen als der reichweitenstärkste regionale Mitbewerber.

Wien stellt sich weiterhin als der wettbewerbsintensivste Radiomarkt Österreichs dar. Ö3 steigert seinen Marktanteil in der Gesamtbevölkerung deutlich von 30% auf 32%, auch bei den Reichweiten legt der Sender zu. Insgesamt zieht Ö3 damit in der Bundeshauptstadt wieder mehr Hörerinnen und Hörer an, als alle Privatradios zusammen. Insgesamt stellen die drei öffentlich-rechtlichen Programme Ö3, Radio Wien und Österreich 1 die stärksten Einzelangebote in Wien dar.

Anmerkung: Bei den angegebenen Werten handelt es sich um die Daten für das erste Halbjahr 2015. Als Vergleichszeitraum wird korrekterweise das erste Halbjahr 2014 verwendet. Alle Reichweiten und Marktanteile beziehen sich, soweit nicht anders vermerkt, auf Montag-Sonntag und die Altersgruppe “10 Jahre und älter”.

Radiotest 1. Halbjahr 2015 vs. 1. Halbjahr 2014

Die Daten in den Tabellen sind nach der Tagesreichweite 10+ gereiht; alle Zahlen beziehen sich auf das jeweilige Gesamtprogramm, also auf alle Sendetage (Montag bis Sonntag). Berücksichtigt wurden Sender, die eine Tagesreichweite 10+ von größer/gleich 1,0% aufweisen. Zahlen in Klammer: 1. Halbjahr 2014

Anm.: In jedem Bundesland wurde immer nur das jeweilige ORF-Regionalradio in die Tabelle mit einbezogen (z.B. Radio Tirol in Tirol, Radio Salzburg in Salzburg etc.). Ausnahme Wien: hier wurden alle in der Bundeshauptstadt ausgewiesenen ORF-Regionalradios berücksichtigt.

Download
Radiotest-2015-1HJ (txt)

Tags: , , , , ,

Kommentar hinterlassen