SPORT1.FM heißt das neue Fußball-Radio Deutschlands

SPORT1 hat seinem neuen Radiosender einen Namen gegeben. Im Rahmen des SPONSORs Sports Media Summits in Köln hat Bernhard Burgener, Vorstandsvorsitzender Constantin Medien, verkündet, dass der Sender künftig unter dem Namen SPORT1.FM laufen wird. Der Start ist einer Pressemitteilung nach zur Bundesliga-Saison 2013/14 geplant.

Wie Constantin-Medien-Chef Burgener auf der Hauptbühne in der Koelnmesse bekannt gab, wird SPORT1.FM ein Vollprogramm senden. Der Sport-Radiosender wird also künftig 24 Stunden am Tag mit Inhalten bestückt. Im Mittelpunkt werden bei dem digitalen Sportradio-Angebot die Live-Berichterstattungen und Konferenzen der Bundesliga und 2. Bundesliga stehen. Darüber hinaus denkt SPORT1 laut Burgener über den Kauf von Radiorechten weiterer Sportarten nach, um den Hörern weiteren Content neben dem Fußball zu bieten. Über konkrete Abschlüsse und künftige Sportrechte wollte sich Burgener auf dem SPONSORs Sports Media Summit noch nicht äußern.

Das Recht der Deutschen Fußball Liga für die nationalen Audio-Verwertungsrechte für Web und Mobile (“Audio Netcast”) beinhaltet die komplette Übertragung der Spiele und die Möglichkeit der Live-Konferenz. SPORT1 setzte sich vor anderthalb Monaten im Bieterwettstreit gegen den bisherigen Rechtehalter 90elf durch, der das entsprechende Rechtepaket mit Beginn der Saison 2008/09 übernommen hatte (RADIOSZENE berichtete). Die Muttergesellschaft von 90elf, Regiocast Digital, stellte nach Ende der abgelaufenen Bundesliga-Saison nun den Betrieb des Radiosenders ein.

Update vom 11. Juni 2013

Die „Sport1 GmbH“ hat heute am 11. Juni 2013 von der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) offiziell eine Zulassung für das bundesweite Hörfunkspartenprogramm „SPORT1.FM“ (Arbeitstitel) erhalten. Die Lizenz ist für einen Zeitraum von zehn Jahren gültig und wird von der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) ausgestellt.

Links
SPORT1.FM-Homepage
Fußball im Radio