Österreichische Medientage 2014

Veröffentlicht am 20. Aug. 2014 von unter Event-Tipps

Österreichische Medientage

Neue Location, neue Schwerpunktsetzung, neue Formate und ein gestrafftes Programm – die Österreichischen Medientage des Manstein Verlags stehen in diesem Jahr unter dem Motto: „Re-Invent Media“.

Im Zentrum des Kongresses werden dabei u.a. folgende Fragen beantwortet: Wie können Medienunternehmen angesichts der Anforderungen des digitalen Umbruchs für Innovationen sorgen? Wie erfinden sie sich und das „Prinzip Medium“ in einem zunehmend digitalen Umfeld neu?

Auf dem Programm stehen am 17. September u.a. die Veranstaltungen:

  • Was Radiowerbung alles kann: Top-Kreative präsentieren und analysieren die beste Radiowerbung mit Harry Bergmann (Demner, Merlicek & Bergmann), Stefan Kolle (Kolle Rebbe), moderiert von Hans Peter Albrecht (Münchner Talentschmiede U5)Radiowerbung kann unterhalten, informieren, aber auch nerven und empören. Um zu zeigen, wie effektiv und effizient, vor allem aber wie unterhaltsam und bereichernd Radiowerbung sein kann, präsentieren Harry Bergmann (Demner, Merlicek & Bergmann) und Stefan Kolle (Kolle Rebbe) ihre persönlichen Favoriten aus der Radiowerbegeschichte.
  • Radiogipfel: Altmodisch und immer jung mit Karl Amon (ORF), Klaus Schweighofer (Styria Media Group AG, VÖP), Ian Walker (Oxis Media), moderiert von Petra Hauser (media.at Gruppe). Der Evergreen unter den elektronischen Medien bleibt standhaft in der Mediennutzung und auch am Werbemarkt. Der gute alte Hörfunk ist klassisch und modern zugleich. Ein ewig beliebter Alltagsbegleiter, aber auch das Radio ist als Medium einem Wandel unterworfen. Welchen Sinn macht und welche Chance hat Digitalradio? Wie sehr verlagert sich die Nutzung von Musik ins Internet? Und welche Trends gibt es derzeit im Radioprogramm?

Neu: Open Media Forum am 18.09.2014

Neu an den Österreichischen Medientagen ist der dritte Halbtag. Das „Open Media Forum“ – ein Marktplatz, auf dem neue Strategien, Applikationen und Experimente vorgestellt werden, Young-Enterprises sich präsentieren, österreichische Medien Einblick in ihre Zukunftspläne geben und wirtschaftliche Rahmenbedingungen sowie Förderaktivitäten diskutiert werden. „Der Eintritt ist frei. „Wir wenden uns mit diesem neuen Format vor allem an junge Menschen an Fachhochschulen, Colleges und natürlich der WU selbst, die sich für die Medien- und Kommunikationswirtschaft interessieren und dort beruflich tätig werden wollen“, so Loudon.

Weiterführende Informationen
Homepage der Österreichischen Medientage

Quelle: Pressemitteilung der Österreichischen Medientage

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,