Radiosphere - Die digitale Komplettlösung: Web, App und mehr.

Medientage Mitteldeutschland ab 3. Mai in Leipzig

Die Medientage Mitteldeutschland (#mtm23) finden am 3. und 4. Mai 2023 in Leipzig statt. Die wichtigsten Akteurinnen und Akteure aus Medien, Politik und Gesellschaft diskutieren dort über die Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, die Medienkonzentration und ihre gesellschaftlichen Auswirkungen und über die Rolle des Journalismus in Krisenzeiten. Zudem stehen aktuelle Innovationen, Trends und Technologien im Fokus. Die Keynotespeaker Ethan Zuckerman(University of Massachusetts) und Karsten Samland (Head of Entertainment Operations bei TikTok) geben Impulse aus und über Plattformen hinaus. Zu den weiteren Speakerinnen und Speakern zählen u.a. Dr. Nadine Bilke (Programmgeschäftsführerin des ZDF), Sonja Schwetje (Chefredakteurin von ntv und RTL NEWS), Markus Beckedahl(Gründer von netzpolitik.org) oder der Digitalexperte Dr. Martin Andree, der Digitale Medien an der Universität zu Köln unterrichtet.

MTM-Logo: Medientage Mitteldeutschland

Neben Keynotes, Paneldiskussionen und Best Cases auf den Bühnen, bildet der neu geschaffene “MTM-Matchpoint” den zentralen Treffpunkt der diesjährigen #mtm23. Aussteller und Partner der Medientage präsentieren sich hier erstmals mit eigenen Programmpunkten und interaktiven Formaten, in kreativer Atmosphäre haben die Gäste Gelegenheit, mit Entscheiderinnen und Entscheidern, mit jungen Medienschaffenden und Studierenden ins Gespräch zu kommen.

Highlights der beiden Kongresstage sind die Keynotes von Ethan Zuckerman und Karsten Samland. Unter dem Motto “Authentizität ist die neue Währung”, wird Karsten Samland am 3. Mai einen Einblick geben, wie Medienschaffende und Unternehmen TikTok für ihre Marke und Inhalte nutzen können. Einen Blick in die Zukunft von Social Media Plattformen und darüber hinaus wagt der Internetaktivist Ethan Zuckerman am zweiten Kongresstag: Welche Alternativen gibt es zu den großen amerikanischen Tech-Konzernen und welche Rolle könnte dabei der öffentlich-rechtliche Rundfunk spielen?

MEDIENTAGE MITTELDEUTSCHLAND 2023: Medienpolitische Debatten, Journalismus in Zeiten der Krise und Künstliche Intelligenz.

Ein inhaltlicher Schwerpunkt der Medientage Mitteldeutschland liegt auf den wichtigsten medienpolitischen Debatten des Jahres: Von derReform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks über die aktuellen Entwicklungen rund um den European Media Freedom Act bis hin zu Medienkonzentration und der Forderung nach einer Presseförderung. Das diskutieren u.a. der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer, Prof. Dr. Kai Gniffke (ARD-Vorsitzender und Intendant des SWR), Prof. Dr. Karola Wille (Intendantin des MDR), Dr. Tobias Schmid(Direktor der Landesmedienanstalt Nordrhein-Westfalen), Heike Raab(Medienstaatssekretärin des Landes Rheinland-Pfalz), Peter Weber (Vizepräsident von ARTE) und Sigrun Albert (Geschäftsführerin des BDZV).

Im Kontext aktueller Krisen wie Krieg, Pandemie, Energiekrise und Inflation fragen die Medientage Mitteldeutschland auch: Wie steht es um das Vertrauen der Menschen in die Medien und welche Aufgabe hat der Journalismus für die Demokratie? Und wie können Medien und Politik die Kulturlandschaft unterstützen? Zu diesen Themen bringen u.a.Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff (Kulturminister des Freistaates Thüringen), Sonja Schwetje (Chefredakteurin von ntv und RTL NEWS), Natalie Müller-Elmau (Leiterin Koordination 3sat) und Olaf Zimmermann(Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats e.V.) ihre Expertise ein.

Ein Fokus der #mtm23 liegt auf technologischen Innovationen und Künstlicher Intelligenz sowie ihre wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen. Über die Entstehung neuer Lösungen zur Messbarkeit der Abrufe in der Audiobranche, den Einsatz von KI in Redaktionen und über die Potentiale von Gaming für Medienschaffende diskutieren u.a. Holger Meinzer (Director Media Relations und Telco bei Microsoft), Stephan Thurm (Digitalchef der FUNKE Mediengruppe), Matthias Pfaff (Chief Digital Officer der Regiocast), und Ina Tenz (Geschäftsleiterin Audio, Strategie und Content bei ABC Communication).

Weitere Themen sind das Trendthema New Work, die Formatentwicklung für junge Zielgruppen sowie die Medienkompetenz als Demokratiekompetenz. Das vollständige Programm ist hier zu finden.

Tickets für die Medientage Mitteldeutschland sind im Onlineshop erhältlich. Neben dem Zugang zum Kongress ist der Networking-Lunch im Ticketpreis ebenso inbegriffen wie Fahrten mit dem ÖPNV in Leipzig. Und zwar nicht nur an den beiden Veranstaltungstagen 3. und 4. Mai 2023, sondern auch ab 16:00 Uhr am Vortag. Am Mittwoch, den 3. Mai findet die MTM-Night in der Rooftop-Location Felix statt. Limitierte Kombitickets für den Kongress und das Netzwerkevent am Abend sind ebenfalls im Ticketshop verfügbar.

Bereits zum vierten Mal finden die Medientage Mitteldeutschland auf dem Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei statt. Das Areal mit seinen hundert Künstlerateliers, knapp 20 Galerien und Ausstellungsräumen und einem eigenen Accelerator für Startups ist mittlerweile eine der interessantesten Produktions- und Ausstellungsstätten für Kunst und Kultur in Europa. Dort heißen Sie die Medientage Mitteldeutschland herzlich willkommen.

Die Medientage Mitteldeutschland werden von der AG Medientage Mitteldeutschland e. V. ausgerichtet. Zu den Mitgliedern gehören die Thüringer Landesmedienanstalt, die Medienanstalt Sachsen-Anhalt, die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien, die Stadt Leipzig, die Staatskanzlei Sachsen, der Mitteldeutsche Rundfunk, die Mitteldeutsche Medienförderung, die MDR Media GmbH, die FUNKE Mediengruppe, ARTE, das ZDF, Saxonia Media und der Verband Mitteldeutscher Privatradios e. V.

Weiterführende Informationen

LOKALRUNDFUNKTAGE 2023