Viele Bewerber für bayernweites DABplus

Veröffentlicht am 16. Jun. 2011 von unter Deutschland

Bayern – das DAB-Bundesland überhaupt. Dank des starken Engagements des Bayerischen Rundfunks und verschiedener Privatsender aus dem Freistaat entstand dort immerhin so etwas wie Nachfrage nach dem digitalen Radio DAB.

Bekanntlich einigten sich verschiedene Privatsender und das Deutschlandradio über einen bundesweiten Multiplex, der hauptsächlich im neuen Standard DABplus digitale Radioprogramme bundesländerübergreifend ausstrahlen soll. Unter anderem vor diesem Hintergrund schrieb die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) drei bayernweite DABplus-Kapazitäten aus.

Diese drei Kapazitäten umfassen jeweils 54 “Kapazitäts-Einheiten” (CUs) im landesweiten Frequenzblock 12D, über den derzeit die von der BLM genehmigten Programmangebote Rock Antenne und Radio Galaxy verbreitet werden. Daneben strahlt dort der Bayerische Rundfunk vier digitale Hörfunkprogramme aus. Dieser wird sich aus dem Frequenzblock 12D jedoch bald verabschieden, da er inzwischen ein eigenes Sendernetz ausbaut und dort seine Programme verbreiten wird.

Was vor vielen Jahren noch undenkbar war, passierte nun erneut: Bereits auf die Ausschreibungen zum “Bundesmux” und zum regionalen DAB-Angebot in Hessen gingen zahlreiche Bewerbungen von Programmveranstaltern ein; vor zwei Jahren wären diese Ausschreibungen wohl ohne Reaktionen wieder beendet worden. Jedenfalls erfreuten einige Bewerbungen nun auch die BLM. Diese acht (auf, genau, 3x 54 CUs) stammen von folgenden Anbietern:

  • Antenne Bayern GmbH & Co. KG (“Antenne Bayern digital” und “Antenne Bayern digital info”, offensichtlich würde Antenne Bayern seine 54 CUs nochmals unterteilen, so dass eventuell vier neue Kanäle starten könnten)
  • Fantasy Bayern GmbH (“Fantasy Bayern”)
  • Internationale Christliche Rundfunkgemeinschaft e.V. (“Radio Horeb”)
  • Magic Star GmbH (“Magic Star”)
  • Die Neue Welle Rundfunkverwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG) (“Absolut Relax”)
  • Radio Next Generation GmbH & Co. KG (“egoFM”)
  • rt.1 digital broadcast GmbH (“rt.1 in the mix”)
  • St. Michaelsbund e.V. (Spartenprogramm “Bayerisches Kirchenradio”)

Die Programme “Fantasy Bayern”, “Magic Star” und “rt.1 in the mix” sind bereits in einem oder mehreren lokalen DAB-Paketen empfangbar. Sie könnten durch eine Aufnahme in den landesweiten Kanal 12D aber von einer Reichweitensteigerung profitieren.

Unter den Bewerbern findet sich auch “Absolut Relax”, ein Programmableger von “Absolut Radio”, das aus Regensburg ab 1. August 2011 im bundesweiten Bouquet zu hören sein wird. “Absolut Relax” bewarb sich auch in Hessen erfolgreich für einen DAB-Sendeplatz und will sich auch an weiteren Bewerbungen auf Länderebene beteiligen. Ob “Radio Horeb” hingegen tatsächlich im bayrischen Regional-DAB starten möchte, ist unbekannt. Der Sender war nämlich erst vor wenigen Wochen in den Kader des bundesweiten Multiplexes nachgezogen, nachdem ein anderer Programmanbieter einen Teil seiner erhaltenen Kapazität zurückgab. Nach Informationen der Onlineplattform ukwtv.de handelt es sich bei “Antenne Bayern digital” möglicherweise um ein Sonderprogramm, welches sich vom regulären UKW-Programm des Privatsenders aus Ismaning unterscheidet. Hinter “Antenne Bayern info” verbrigt sich eventuell eine non-stop-Rotation der Nachrichtenblöcke von der “Antenne”.

Nach BLM-Angaben ist geplant, dass über die Vergabe der Übertragungskapazitäten im 3. Quartal 2011 entschieden wird. Der Sendestart könnte dann im 4. Quartal 2011 erfolgen und Bayern um drei (oder vier) neue, digitale Radioprogramme bereichert werden. Zusammen mit den lokalen Programmpaketen, den Sendern des Bayrischen Rundfunks und des bundeweiten Radiopakets dürfte sich dort ein nettes Angebot im Empfänger des bayrischen Hörers einfinden.

Links
Pressemeldung der BLM
Infos zu DAB in Bayern
DAB+ auch regional: Das werden die Landesmuxe
Absolut Radio startet am 1. August aus Funkhaus Regensburg
DX Aktuell

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , ,