Hörerzahlen NRW 2024: Radio Bochum ist und bleibt der Lieblingssender der Stadt

Andrea Donat (Radio Bochum)
Andrea Donat (Bild: © Radio Bochum)

Das Team von Radio Bochum kann sich wieder über hohe Reichweiten freuen. Zweimal im Jahr werden die Ergebnisse der Elektronischen Media Analyse (EMA NRW) veröffentlicht. „Das ist ja immer so eine bisschen wir eine Zeugnisvergabe“, meint Chefredakteurin Andrea Donat, „nur dass eben unsere Hörerinnen und Hörer die Beurteilung abgeben. Und die fällt für uns sehr gut aus, und wir freuen uns sehr, dass täglich 120.000 Menschen unser Programm verfolgen“.

Radio Bochum erzielt beim Wert „Hörer gestern“ (Montag bis Freitag) eine Quote von 39,1 %. Dieses Ergebnis bezieht sich auf alle deutschsprachigen Bochumer*innen ab 14 Jahren. WDR 2 erreicht hier 27,8 %, 1Live 18,8 % und WDR 4 kommt auf 12,9 %. Auch in der sogenannten Kernzielgruppe der Hörer*innen zwischen 14 und 49 Jahren erreicht der Sender punktgenau 39,1 %.

Die meisten Menschen – fast jeden dritten Bochumer – erreichen die „Radio Bochum Morgenmacher“ mit Nicole Dreisbach, Ravi Frewer und Kira Kosthorst jeden Morgen von 05.00 -10.00 Uhr.


Zweimal im Jahr werden bundesweit die Ergebnisse der sogenannten Media Analyse veröffentlicht. Die „ma Radio“ untersucht per telefonischer Befragung das
Audionutzungsverhalten aller deutschsprachigen Bürger ab 14 Jahren. Wer hört wann über welchen Weg (z.B. per App oder UKW oder DAB+) ein Radioprogramm oder Podcasts. In Nordrhein-Westfalen gibt es dafür außerdem eine eigene Untersuchung. Sie heißt „E.M.A. NRW“ und wird in diesem Jahr im Februar und im Juli vorgestellt.

Quelle: Radio Bochum

Weiterführende Informationen

XPLR: MEDIA Radio-Report