Hörerzahlen Schweiz 2023-2: Radio erreicht täglich 5.3 Mio. Menschen

Die linearen Programme von einheimischen und ausländischen Radiosendern erreichten im zweiten Halbjahr 2023 täglich 5.3 Mio. Personen ab 15 Jahren. Wer Radio hört, tat dies 112 Minuten pro Tag. Dies belegen die im Auftrag der Stiftung Mediapulse erhobenen Nutzungsdaten für das zweite Semester 2023.

Radio Tuning (Bild: 123RF / 42929069)

Die Gattung Radio kann auch im abgelaufenen Semester auf eine grosse und treue Nutzerschaft mit einem stabilen Zeitbudget für das Hören von Radioprogrammen zählen. An einem Durchschnittstag erreicht das lineare Radio in der Schweiz 5.3 Mio. Personen ab 15 Jahren, was einer Tagesreichweite von 72 Prozent entspricht. Die tägliche Nutzungsdauer pro Hörerinnen und Hörer beläuft sich auf 112 Minuten. Rechnet man dies auf die Gesamtbevölkerung um, so bedeutet dies, dass eine erwachsene Person pro Tag im Durchschnitt 81 Minuten Radio hört.

Die Anzahl Hörerinnen und Hörer und der Umfang der Radionutzung variiert über die drei Sprachregionen. Mit einer Tagesreichweite von 77 Prozent erreicht das lineare Radio in der Svizzera italiana die grösste Durchdringung. In der Deutschschweiz liegt die Tagesreichweite bei 73 Prozent. Im Gegenzug nutzen die Radiohörerinnen und -hörer in der Deutschschweiz das Medium mit einer Nutzungsdauer von 117 Minuten pro Tag sechs Minuten länger als die Landsleute in der italienischen Sprachregion. Mit einer Tagesreichweite von 69 Prozent und einer täglichen Nutzungsdauer pro Hörerinnen und Hörer von 96 Minuten liegt die Radionutzung in der Suisse romande bei beiden Indikatoren unter dem Landesdurchschnitt.

Im Vergleich zum zweiten Semester 2022 bestätigen sich zwei gegenläufige Trends der Radionutzung, die auch schon in den Vorjahren zu beobachten waren. Zum einen sinkt die Tagesreichweite des Radios in der Schweiz von 75 Prozent im zweiten Semester 2022 auf 72 Prozent im abgelaufenen Halbjahr. Zum anderen steigt die tägliche Hördauer pro Hörerin und Hörer von 109 auf 112 Minuten. Mit anderen Worten: im Vergleich zum 2022 erreicht das lineare Radio weniger Personen, die dessen Angebote aber länger nutzen.

Nutzung Gesamtmarkt Schweiz

Tagesreichweite und Nutzungsdauer, nach Sprachregionen

Semesterpublikation Radio 2 2023

Die Mediapulse Radioforschung erfasst die lineare Nutzung von Radioprogrammen über sämtliche analogen und digitalen Verbreitungsvektoren. Aus forschungstechnischen und forschungsökonomischen Gründen unberücksichtigt bleibt dabei aber zum einen jene lineare Radionutzung, die über Kopfhörer erfolgt. Nicht erfasst wird zum anderem die zeitversetzte bzw. die On-Demand-Nutzung von Radioangeboten. Hingegen ist die Nutzung von Live-Streaming erfasst, sofern diese nicht via Kopfhörer erfolgt.

Hoererzahlen Deutsche Schweiz Mo So 2 2023BLegende
NR-% = Nettoreichweite in %
NR-T = Nettoreichweite in Tausend
NH = Nutzung pro HörerIn in Minuten
NT = Gesamtnutzung in Minuten
MA = Marktanteil

Anmerkungen
° Diese Veränderung gegenüber dem gleichen Semester im Vorjahr ist signifikant.
1) Vertrauensintervall VI (Niveau 0.95).

Quelle: Semesterpublikation RADIO 2. Semester 2023 vom 12.01.2024 (PDF)

Weitere Ergebnisse zur Radionutzung im zweiten Halbjahr 2023 befindet sich auf der Mediapulse-Website.


CH Media führt Privatradiomarkt an: Radio Pilatus neue Nummer 1 der Deutschschweizer Privatradios

CH Media 2019 fbCH Media erreicht mit seinen regionalen und nationalen Radiosendern im zweiten Halbjahr 2023 täglich mehr als 1,6 Millionen Hörerinnen und Hörer1 und dominiert damit den Schweizer Privatradiomarkt. Radio Pilatus führt das Feld an, dicht gefolgt von Radio 24. Auch Radio Argovia und Radio FM1 platzieren sich unter den Top Fünf. Die nationalen Radiosender Radio Melody und FLASHBACK FM verzeichnen Hörerrekorde.

Im zweiten Halbjahr 2023 liessen sich täglich 1,6 Millionen Hörerinnen und Hörer (1) von den Radiosendern von CH Media unterhalten und informieren. Mit einer wöchentlichen Reichweite von über 2,6 Millionen Hörerinnen und Hörern (2) erreicht CH Media mehr als die Hälfte der Bevölkerung der Deutschschweiz ab 15 Jahren. Sechs der insgesamt acht regionalen Radiosender sind in den jeweiligen Regionen der meistgehörte Privatradiosender.

Darüber hinaus erfreut ausserdem das Ergebnis der nationalen Sender. Insbesondere der DAB+-Sender Radio Melody konnte seine Reichweite im Halbjahresvergleich um sensationelle 11 % (3) steigern und kann mit über 100’000 Hörerinnen und Hörern (4) pro Tag einen neuen Hörerrekord feiern. Auf Basis dieser erfolgreichen Entwicklung platziert sich der Schlagersender damit unter den zehn grössten Privatradios der Deutschschweiz. Dieses Resultat unterstreicht die herausragende Präsenz und Beliebtheit der CH Media Radiosender in der gesamten Deutschschweiz.

Nettoreichweite pro CH Media Radiosender in tausend Personen:

Nettoreichweite pro CH Media Radiosender

Quelle: Mediapulse Radio Data (Evogenius Reporting); 01.07.2023-31.12.2023; Standard, Deutschschweiz; 24h; 15+

Nicola Bomio (Bild: © CH Media)
Nicola Bomio (Bild: © CH Media)

Nicola Bomio, Leiter Radio, unterstreicht: «Die Erfolge unserer Radiosender im zweiten Halbjahr verdanken wir der Innovationskraft, attraktiven Programminhalten sowie dem Einsatz unseres herausragenden Teams. In einem anspruchsvollen Markt setzt es sich täglich mit Leidenschaft und Kompetenz für unsere Sender ein. Ein herzliches Dankeschön gebührt selbstverständlich auch unserer geschätzten Hörerschaft.»

«Die kontinuierlich positive Entwicklung im zweiten Halbjahr erfüllt mich mit grosser Freude», sagt Florian Wanner, Leiter Regionale Elektronische Medien Entertainment. «Die Anpassung an sich wandelnde Hörgewohnheiten, die Bereitstellung innovativer Inhalte und die dadurch mögliche Erschliessung neuer Hörersegmente sind entscheidend. Ich bin zuversichtlich, dass wir trotz der stetigen Veränderungen auf dem Markt im Jahr 2024 nahtlos an den Erfolg des vergangenen Jahres anknüpfen werden. Ein herzliches Dankeschön gilt meinem gesamten Team für das aussergewöhnliche Engagement im vergangenen Jahr.»

Radio Pilatus – Neue Nummer 1 der Deutschschweizer Privatradios
Der Zentralschweizer Radiosender blickt auf ein erfolgreiches Halbjahr zurück und erreichte mit seinem vielfältigen Programm in den vergangenen sechs Monaten täglich 234’000 Hörerinnen und Hörer (5) in der Deutschschweiz, was einer Zunahme von 3 % (6) gegenüber dem Vorjahr entspricht. Damit platziert sich der meistgehörte Radiosender im Konzessionsgebiet Innerschweiz West mit deutlichem Vorsprung auf der Spitzenposition.

Radio 24 – Spitzenreiter unter den Zürcher Privatradios
Das älteste Privatradio der Schweiz begeisterte im vergangenen Halbjahr täglich 223’000 Hörerinnen und Hörer (7) in der Deutschschweiz und sichert sich somit Platz 2 des Schweizer Privatradiomarktes und die Marktführerschaft in den Konzessionsgebieten Zürich/Glarus und dem Gebiet Region Zürich.

Radio Argovia – unter den Top vier der Deutschschweizer Privatradiostationen
Mit 204’000 Hörerinnen und Hörer (8), einem Plus von 5 % (9), ist Radio Argovia auch im zweiten Semester auf dem vierten Platz unter den Deutschschweizer Privatradios. Im «Argovialand», dem Konzessionsgebiet Region Aargau, führt Radio Argovia somit das Feld innerhalb der privaten Konkurrenz an und ist dort neu der meistgehörte Radiosender.

Radio FM1 – Meistgehörter Privatsender in der Ostschweiz
Wer in der Ostschweiz das Radio einschaltet, der schaltet präferiert Radio FM1 ein. Mit täglich 190’000 erreichten Hörerinnen und Hörern (10) ist Radio FM1 Nummer 5 in der Deutschschweizer Radiolandschaft. Im Konzessionsgebiet Ostschweiz Ost bleibt FM1 weiterhin der meistgehörte Privatradiosender.

Radio Central – Das Radio mit Herz aus der Zentralschweiz
Im zweiten Semester 2023 verzeichnete Radio Central dank seines breiten Musikmix und Informationen aus der Region 166’000 Hörerinnen und Hörer (11) pro Tag.

RADIO BERN1 – beliebtestes Privatradio in Bern
Der Berner Radiosender verzeichnet im vergangenen Halbjahr eine tägliche Hörerschaft von 101’000 (12). RADIO BERN1 überflügelt zudem die private Konkurrenz und ist neu das meistgehörte Privatradio in der Region Bern.

Radio 32 – Nummer eins in der Region Solothurn/Olten
Der Solothurner Radiosender erreichte in den letzten sechs Monaten täglich 97’000 Hörerinnen und Hörer (13) in der Deutschschweiz. Im Konzessionsgebiet Region Solothurn/Olten ist Radio 32 weiterhin der meistgehörte Privatsender.

Radio Eviva – treue Hörerschaft dank Ländler, Jodel und Blasmusik
Das erste volkstümliche Radio der Schweiz erreichte in der zweiten Jahreshälfte 2023 täglich 73’000 Hörerinnen und Hörer (14).

Sunshine Radio – am Puls der Region
In der zweiten Jahreshälfte 2023 erreichte das älteste Privatradio der Zentralschweiz täglich 72’000 Hörerinnen und Hörer (15).

Radio Melody – erneuter Hörerrekord
Schlager ist Trumpf: Der DAB+-Radiosender von CH Media verzeichnet erneut einen Hörerrekord. Mit täglich 106’000 Hörerinnen und Hörern3 steigerte Radio Melody seine Hörerschaft im Vergleich zum ersten Semester 2022 um beachtliche 11% (16) und gehört damit neu zu den Top 10 der Privatradios in der Deutschschweiz.

Virgin Radio Switzerland – weiterhin im Höreraufwind
Der Rocksender Virgin Radio Switzerland erreichte in den vergangenen sechs Monaten täglich 84’000 Hörerinnen und Hörer (17) und damit 6% (18) mehr gegenüber dem Vorjahr.

FLASHBACK FM – weiter auf Wachstumskurs
Mit Songs, die für musikalische Flashbacks sorgen, erreichte der DAB+-Radiosender FLASHBACK FM im letzten Halbjahr täglich 69’000 Hörerinnen und Hörer (19) und damit einen neuen Rekord. Der nationale Sender erreichte beeindruckende 8 % (20) mehr Hörerinnen und Hörer als im zweiten Semester 2022.

Quelle. CH Media


Die Radiosender der ENERGY-Gruppe erreichen täglich 716.000 Hörer*innen

ENERGY SchweizDas Radioportfolio der Energy Gruppe erreicht eine tägliche Hörerschaft von 716’000 Personen. Mit 173’000 Hörer*innen gelingt es Vintage Radio erneut, die Reichweite signifikant zu steigern und der Radiosender schafft den Sprung in die Top 7 aller Schweizer Privatradios. Die Radiosender Energy Zürich und Energy Bern dürfen sich ebenfalls zu den Gewinnern zählen: Energy Zürich verzeichnet im Vergleich zum Vorjahressemester einen Zuwachs und auch Energy Bern kann nochmals zulegen. Energy Basel bestätigt seine Spitzenposition unter den Privatradios in Basel bei den 15- bis 49-Jährigen.

Energy Gruppe: Täglich 716’000 Hörer*innen.

Die heute von Mediapulse publizierten Hörerzahlen für das zweite Halbjahr 2023 weisen für die Energy-Sender eine tägliche Bruttoreichweite von 716’000 Hörer*innen aus. Der neue Rekordwert für Vintage Radio und die Steigerungen bei Energy Zürich und Energy Bern sind besonders erfreulich. Zu den Radiosendern der Energy Gruppe gehören Energy Zürich, Energy Bern, Energy Basel, Energy Luzern, Energy St.Gallen, Vintage Radio, Rockit Radio und Schlager Radio.

Vintage Radio: Neuer Rekord und auf Platz 7 der Privatradios.

Täglich 173’000 Hörer*innen machen Vintage Radio abermals zu einem der ganz grossen Gewinner. Die Steigerung ist bemerkenswert: Ein Zuwachs von wiederum 10’000 Hörer*innen oder sechs Prozent sorgen dafür, dass der Sender im Ranking erneut einen Rang nach oben klettert und nun bereits Platz 7 der Schweizer Privatradios belegt. Die weiteren nationalen Sender der Energy Gruppe, Rockit Radio und Schlager Radio, erreichen 44’000 respektive 43’000 Hörer*innen.

Energy Basel: Leader bei der werberelevanten Zielgruppe.

73’000 Hörer*innen schalten täglich Energy Basel ein. Mit 46’000 Personen bei den 15- bis 49-Jährigen ist der Sender erneut das reichweitenstärkste Basler Privatradio bei der werberelevanten Zielgruppe. Auch bei den jungen Zielgruppen (15-34 und 15-24) ist Energy Basel die klare Nummer 1 in Basel.

Energy Bern: Erneutes Wachstum und Ausbau der Nummer-1-Position in Bern.

Der positive Trend setzt sich für Energy Bern weiter fort: Mit täglich 155’000 Hörer*innen ist der Sender erneut das Lieblingsradio der Berner*innen und baut den Vorsprung auf die Konkurrenz weiter aus. Der Zuwachs gegenüber dem Vorjahressemester beträgt nochmals vier Prozent. Energy Bern bestätigt auch bei der werberelevanten Zielgruppe und bei den Jungen die Spitzenposition.

Energy Luzern: 16’000 Hörer*innen.

Im zweiten Semester 2023 hören täglich 16’000 Personen das Programm von Energy Luzern. Mit einem Durchschnittsalter von 36 Jahren erreicht der Sender das mit Abstand jüngste Publikum in der gesamten Zentralschweiz.

Energy St.Gallen: Keine Hörerzahlen.

Für Energy St.Gallen werden keine Hörerzahlen erhoben.

Energy Zürich: Die klare Nummer 1 bei der werberelevanten Zielgruppe.

Täglich hören 212’000 Personen das Programm von Energy Zürich. Damit legt der Züricher Radiosender gegenüber dem Vorjahressemester 6’000 Hörer*innen, respektive drei Prozent, zu. Bei den 15- bis 49-Jährigen gelingt dem Sender ein Ausbau des Vorsprungs auf über 20 Prozent auf den Mitbewerber. Damit ist der Sender schweizweit die klare Nummer 1 bei der werberelevanten Zielgruppe.

Quelle: ENERGY Schweiz

 

XPLR: MEDIA Radio-Report