Mehr Hörer für die Deutschlandradio-Programme

Veröffentlicht am 08. Mrz. 2018 von unter Pressemeldungen

Deutschlandfunk steigert seine Online-Nutzung um 27 Prozent, Deutschlandfunk Nova wächst um 21 Prozent, Deutschlandfunk Kultur um 10 Prozent

Laut der heute veröffentlichten Zahlen der ma IP Audio (Q4 2017) nutzen immer mehr Hörerinnen und Hörer die Online-Angebote von Deutschlandradio. Deutschlandfunk kann seine Stellung als bundesweit meistgehörter Informationssender weiter ausbauen und wächst um 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (Q4 2016). Deutschlandfunk Nova verzeichnet in der Sparte Jugendprogramme mit einer Steigerung von 21 Prozent ebenfalls das stärkste Wachstum. Bei Deutschlandfunk Kultur wachsen die Internet-Nutzerzahlen um 10 Prozent.

Deutschlandradio-Programmdirektor Andreas-Peter Weber: „Die kontinuierlichen Steigerungen bei der IP Audio belegen die starke Stellung unserer Programme auch im Netz. Sie bestätigen uns zudem in unserer multimedialen Ausrichtung, auf möglichst vielen Ausspielwegen unterwegs zu sein, um Nutzerinnen und Nutzer dort zu erreichen, wo sie uns im Jahr 2018 erwarten.“

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) veröffentlich viermal im Jahr aktuelle Zahlen der Online-Audio-Nutzung. In der ma IP Audio werden Livestreams gemessen. Es handelt sich um eine technische Messung, die auf Logfiles beruht. Die Messgröße sind sogenannte Sessions. Dies sind Hörvorgänge von mindestens 60 Sekunden. Es werden ausschließlich Zugriffe aus Deutschland berücksichtigt.

 

Quelle: Pressemitteilung Deutschlandradio

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , ,