MDR SPUTNIK unter jungen Hörern immer beliebter

Veröffentlicht am 09. Mrz. 2011 von unter Pressemeldungen

MDR INFO erzielt im MDR-Gebiet Rekordwerte, MDR FIGARO nimmt einen Spitzenplatz unter ARD-Kulturprogrammen ein, MDR SPUTNIK ist unter jungen Hörern immer beliebter. Das ist das Ergebnis der heute veröffentlichten Media-Analyse (MA) 2011 Radio I.

MDRMDR INFO hat so viele Hörer wie nie zuvor. Werktags schalten 362.000 Menschen (4,4 Prozent) das Informationsprogramm ein. Das sind noch einmal 44.000 Hörerinnen und Hörer mehr als in der vergangenen MA. MDR INFO hat in Thüringen und Sachsen-Anhalt hinzugewonnen, am meisten aber in Sachsen. Mit einem Plus von 31.000 Hörerinnen und Hörern sind die Zuwächse hier am größten. Die Reichweite in Sachsen beträgt 5,2 Prozent, das entspricht 201.000 Personen.

MDR SPUTNIK unter jungen Hörern immer beliebter

Die Programmjustierungen, die MDR SPUTNIK im Sommer vergangenen Jahres vorgenommen hat, zeigen, dass das junge MDR-Programm auf dem richtigen Weg ist. In Sachsen-Anhalt gewinnt das Programm 21.000 Hörer hinzu und erreicht hier täglich 135.000 Menschen (6,1 Prozent). Im MDR-Gebiet wächst die Zahl der Hörerinnen und Hörer auf 188.000.

MDR FIGARO nimmt unter ARD-Kulturprogrammen eine Spitzenposition ein

Mit täglich 261.000 Hörerinnen und Hörern (3,2 Prozent) bescheinigt die aktuelle MA dem Kulturradio des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS weiterhin ein hohes Niveau. Damit bleibt MDR FIGARO eines der meistgehörten ARD-Kulturradios. Vor allem in Thüringen verzeichnet MDR FIGARO Zuwächse und kommt hier auf eine Reichweite von 3,5 Prozent.

JUMP legt in der werberelevanten Zielgruppe zu

Das populäre Radioprogramm des MDR verfestigt seine Marktposition in der durchschnittlichen Werbestunde und gewinnt in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen mit 33.000 Hörern die meisten absoluten Zuwächse unter den Radioprogrammen im MDR-Sendegebiet. Insgesamt erreicht JUMP in der durchschnittlichen Werbestunde täglich 287.000 Hörer, davon 87 Prozent (251.000 Hörerinnen und Hörer) in der werberelevanten Zielgruppe. In der vorangegangen MA waren es noch 85 Prozent.

In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen schalten täglich 970.000 Hörerinnen und Hörer das MDR-Radioprogramm ein. Das entspricht einer Tagesreichweite von 11,9 Prozent.

MDR 1-Programme weiterhin auf hohem Niveau

In Sachsen ist MDR 1 RADIO SACHSEN mit 26,5 Prozent Tagesreichweite und über einer Million Hörern weiterhin deutlich Spitzenreiter. Mehr als jeder vierte Sachse schaltet einmal täglich den Heimatsender ein. In der durchschnittlichen Werbestunde erreicht das Programm 415.000 Hörer.

Mit 214.000 Hörerinnen und Hörern bundesweit führt MDR 1 RADIO THÜRINGEN unter den Thüringer Radioprogrammen in der durchschnittlichen Werbestunde. Zudem konnte das Programm in Thüringen mit einem Zuwachs von 23.000 Hörern seine Tagesreichweite weiter ausbauen und platziert sich mit 536.000 täglichen Hörern (25,7 Prozent) weiterhin auf Platz 2 im Freistaat.

419.000 Hörerinnen und Hörer – das entspricht einer Tagesreichweite von 19,0 Prozent – entscheiden sich täglich für MDR 1 RADIO SACHSEN-ANHALT. Der Heimatsender nimmt damit den dritten Platz unter den Radioprogrammen in seinem Sendegebiet ein. Bundesweit erreicht MDR 1 RADIO SACHSEN-ANHALT in der durchschnittlichen Werbestunde 187.000 Hörerinnen und Hörer.

Anmerkung:

Wenn nicht anders ausgewiesen, beziehen sich alle Werte auf die Tagesreichweite Montag bis Freitag sowie deutschsprachige Personen ab zehn Jahre. Die durchschnittliche Werbstunde bezieht sich jeweils auf Montag bis Freitag, 06.00 bis 18.00 Uhr, BRD gesamt sowie deutschsprachige Personen ab zehn Jahre.

In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wurden im vergangenen Jahr 7.085 Personen befragt.

Änderungen in der Berechnung einiger Kennwerte

Die Berechnung der Hördauer, der Verweildauer und der Marktanteile erfolgt für die aktuelle Media-Analyse 2011 Radio I auf der Grundlage neuer Berechnungsmodalitäten.

Darüber hinaus haben sich die Berechnung und die Ausweisung der Werbeträgerreichweiten geändert. Ausgewiesen werden diese jetzt separat für Montag bis Freitag sowie für Samstag und für Sonntag. Bisher erfolgte die Reichweitenermittlung für Montag bis Samstag.

Ein Vergleich dieser Ergebnisse mit den Ergebnissen älterer Media-Analysen ist nur eingeschränkt möglich. Um einen Vergleich mit der aktuellen MA zu gewährleisten, wurde die Media-Analyse 2010 Radio II nach den neuen Konventionen nachberechnet.

Von den Veränderungen nicht betroffen sind alle anderen Kennwerte, eingeschlossen die Tagesreichweite.

Kommentar hinterlassen

Tags: ,

 

Archivierte Kommentare

  1. Petra Held

    25. Mrz. 2011

    Zitat: “MDR INFO erzielt im MDR-Gebiet Rekordwerte, MDR FIGARO nimmt einen Spitzenplatz unter ARD-Kulturprogrammen ein, MDR SPUTNIK ist unter jungen Hörern immer beliebter. Das ist das Ergebnis der heute veröffentlichten Media-Analyse (MA) 2011 Radio I.”

    herzlichen Glückwunsch, ist ein schöner Erfolg. Dies solltet aber nicht auf dem “Rücken vom Elefanten” ausgetragen werden. Krativität geht anders. Geht nicht in die falsche Richtung bitte! Dreht um!