DASDING Festival 2023: „Breites Angebot an jungen und freshen Artists“

Am 10. Juni 2023 verwandelt sich das Mannheimer Maimarktgelände wieder in eine „chillige DASDING Area mit Essen, Drinks, gemütlichen Plätzen und krassen Konzerten“. Und in der Tat hat das Jugendradio des Südwestrundfunks für seine zweite Ausgabe ein Künstleraufgebot vom Feinsten auf die Bühne gestellt. Die Besonderheit: das Programm wird ausschließlich von nationalen KünstlerInnen bestritten.

DASDING Festival 2023

Im Gespräch mit RADIOSZENE-Mitarbeiter Michael Schmich gibt Alexander Koubik, Teamleitung DASDING Musikredaktion, Auskunft über Künstlerauswahl und Rahmenprogramm.   


 RADIOSZENE: DASDING Festival geht am 10. Juni in Mannheim in die zweite Runde. Nach welchen Kriterien wurde das Programm zusammengestellt?

Alexander Koubik: Auch dieses Jahr haben wir zusammen mit unserem Partner Delta Konzerte vielversprechende Newcomer:innen für das DASDING Festival gebucht. Wir sind damit dem letztjährigen Konzept, welches sehr gut funktioniert hat, treu geblieben. Nicht der EINE große Headliner im Line-Up macht das Festival aus, sondern ein Festival mit breitem Angebot an jungen und freshen Artists.

DASDING Festival 2023-Lineup

RADIOSZENE: Haben die eingeladenen MusikerInnen bereits die Strahlkraft eine ambitionierte Veranstaltung wie DASDING Festival erfolgreich zu gestalten?

Elif auf dem DASDING Festival 2023
Elif auf dem DASDING Festival 2023

Alexander Koubik: In der jungen Zielgruppe haben sicherlich schon einige davon eine gewisse Strahlkraft. Letztes Jahr hat zum Beispiel Nina Chuba beim DASDING Festival gespielt. Das war noch vor ihrem großen Durchbruch mit „Wildberry Lillet“. Unser Ziel ist es, langfristig auch zu vermitteln: „Vertraut uns, wir haben ein Line-Up von Artists, die noch richtig groß werden können und jetzt schon ordentlich hype haben“. Auch im diesjährigen Line-Up gibt es Artists, die bereits erfolgreich sind und Top 10 Platzierungen in den Charts erreicht beziehungsweise Songs im Portfolio haben, welche auf Social Media oder im Streaming viral gegangen sind – wie 01099, makko, Elif, Mayberg und einige mehr.

DASDING Festival 2023 nur mit deutschen Künstlern

RADIOSZENE: Das Line-Up stammt komplett aus Deutschland. Haben Sie diese Auswahl bewusst so getroffen – oder ist es heute einfach schwerer geworden internationale Künstler nach Deutschland zu holen?

Alexander Koubik: Ein rein nationales Line-Up war ursprünglich nicht unser Plan, sondern hat sich vielmehr aus den Gegebenheiten heraus entwickelt. Wir sind kein riesiges 3-Tages-Festival. Die Kosten in der Eventbranche sind gestiegen und unsere Zielgruppe hat zudem nur ein begrenztes Budget. Somit müssen wir zusammen mit unserem Partner Delta Konzerte abwägen, welche Artists gerade einen Impact auf dem deutschen Musikmarkt haben und gleichzeitig  bezahlbar und verfügbar sind. Ansonsten wäre es nicht möglich, das DASDING Festival ohne deutliche Preiserhöhung in seiner jetzigen Form zu betreiben. Dadurch sind wir dann auch in diesem Jahr bei nationalen Acts gelandet. Die stehen aber unserer Meinung nach den internationalen „Upcoming Acts“ in nichts nach, wenn es um Impact und Beliebtheit in der Zielgruppe angeht.

Leepa auf dem DASDING Festival 2023
Leepa auf dem DASDING Festival 2023

RADIOSZENE: Bei der Sichtung der teilnehmenden KünstlerInnen zeigt sich: der junge deutsche Musikmarkt ist endgültig auf Augenhöhe mit den internationalen Künstlern angekommen. Bestätigen Sie diesen Eindruck?

Alexander Koubik: Vom reinen Bauchgefühl her würde ich das bestätigen. Auch bei großen Festivals habe ich immer wieder die Beobachtung gemacht, dass viele – vor allem “junge“ deutschsprachige Künstler:innen – oftmals die eigentlichen Headliner der Festivals sind und bei einer jungen Zielgruppe den großen internationalen Acts teilweise die Show stehlen.

 

„Wir wollen den Rahmen des Festivals auch nutzen, um junge Newcomer*innen abseits der Live-Show über unsere Kanäle zu supporten“

 

RADIOSZENE: Standort der Veranstaltung ist Mannheim. Was spricht für diesen Standort?

Ennio auf dem DASDING Festival 2023
Ennio auf dem DASDING Festival 2023

Alexander Koubik: Mannheim liegt perfekt in der Mitte unseres Sendegebiets „zwischen“ Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Das macht die Anreise für ein 1-Tages-Festival für Besucher:innen in unserem Einflussbereich sehr zugänglich. Zudem passt die Struktur des Zeltfestivals Rhein Neckar – in dessen Rahmen das DASDING Festival stattfindet – gut zu unseren Vorstellungen, was Infrastruktur und Gegebenheiten angeht.

RADIOSZENE: Mit Ende von Corona hat die Zahl der Konzerte – auch die der von Radiosendern veranstalteten – sprunghaft zugenommen. Die Konkurrenz ist enorm. Mit wie vielen Zuschauern rechnen Sie bei der diesjährigen Veranstaltung?

Alexander Koubik: Im vergangenen Jahr waren wir bei der Premiere sehr froh darüber, die Veranstaltung mit knapp 5000 Besucher:innen ausverkauft zu haben. Momentan sind wir auf einem guten Weg dorthin. Aber natürlich merkt man den steigenden Druck im Eventbereich und bekommt auch bei vielen anderen Veranstalter:innen mit, wie schwierig sich der Ticketverkauf dieses Jahr gestaltet. Unsere Zielgruppe hat nicht das Budget, auf unbegrenzt viele Veranstaltungen zu gehen. Bei steigender Anzahl an Events und gestiegen Preise wird es dadurch natürlich schwerer, Veranstaltungen rentabel durchzuführen.

RADIOSZENE: Über welche Kanäle haben Sie die Veranstaltung beworben?

Alexander Koubik: Zum einen klassisch über unser Radioprogramm und mit Content auf Social Media. Verlosungen, redaktionellen Beiträgen, Artist-Interviews, und vieles mehr. Wir wollen den Rahmen des Festivals auch nutzen, um junge Newcomer*innen abseits der Live-Show über unsere Kanäle zu supporten.

Mayberg auf dem DASDING Festival 2023
Mayberg auf dem DASDING Festival 2023

RADIOSZENE: Wie gestalten Sie das Rahmenprogramm zum Festival?

Alexander Koubik: Neben den Konzerten haben wir ein ganz besonderes Highlight auf dem Gelände. Unseren DASDING Playground. Der Place-to-be, um mit seiner Crew zwischen den Shows abzuhängen. Die Area wurde speziell für das Festival entworfen – mit übergroßen DASDING Buchstaben, Ladeboxen fürs Handy, Fotowand und vielem mehr. Neben Interviews und der generellen Berichterstattung werden wir auch Live vom DASDING Festival eine Spezial-Sendung vom Festivalgelände senden.


Update

DASDING Festival 2023 ausverkauft

Erfolgreiches Event auf dem Zeltfestivalgelände in Mannheim

Rund 5.000 junge Menschen feierten beim ausverkauften, zweiten DASDING Festival auf dem Zeltfestivalgelände in Mannheim. Bei strahlendem Sonnenschein und einzigartigem Ambiente in den Zelten herrschte beste Stimmung bei den Besucher:innen und den Künstler:innen.

Edwin Rosen beim DASDING Festival 2023 (Bild: © SWR / Arne Becker)
Edwin Rosen beim DASDING Festival 2023 (Bild: © SWR / Arne Becker)

Breites Angebot an Newcomer:innen

Juli Gilde hat das DASDING Festival eröffnet, 01099 waren der gefeierte Abschluss. Bewährt hat sich das Konzept, beim zu 50 Prozent weiblich besetzten Line-up dem Publikum ein breites Angebot an jungen und vielversprechenden Newcomer:innen zu bieten. Gespielt haben außerdem Elif, Edwin Rosen, Mayberg, Ennio, Dilla, Lina, Bruckner, Pantha und Leepa. Makko musste kurzfristig krankheitsbedingt absagen.

„Raum für erste Festival-Erfahrungen – feiern und Musik erleben“

Programmchefin Mira Seidel: „Das DASDING Festival ist mehr als ein Auftritt von ein paar Bands. Wir schaffen einen Raum für junge Besucher:innen, die gemeinsam mit ihren Freunden und DASDING, dem jungen Angebot des SWR, ihre ersten Festival-Erfahrungen machen wollen. Die feiern, die sich für Social Media in Szene setzen, die eine gute Zeit haben. Gleichzeitig schaffen wir einen Raum für junge, nationale Künstler:innen, die nahbar sein können für ihr Publikum, die interagieren, die nicht nur auftreten, sondern ihre Musik erlebbar machen. Dass das DASDING Festival auch dieses Jahr wieder ausverkauft war, zeigt uns, dass uns das gut gelingt.“

Mira Seidel (Bild: © SWR/Christian Koch)
Mira Seidel (Bild: © SWR/Christian Koch)

Highlights im Radio und online

Wer nicht vor Ort in Mannheim war, kann die Höhepunkte des DASDING Festivals im Radio, auf DASDING.de sowie auf Instagram und Tik Tok verfolgen.

Weiterführende Informationen

XPLR: MEDIA Radio-Report