MDR SPUTNIK präsentiert „Friends of Mark Forster“  

Veröffentlicht am 12. Dez. 2021 von unter Musik

Mark Forster (Bild: ©MDR/Louis Jantsch)

Wenn Mark Forster seine musikalischen Freunde trifft, um gemeinsam Musik zu machen, dann ist „Friends of …“-Zeit bei MDR SPUTNIK. Die exklusive und hochwertig produzierte Sendung aus dem Carl-Maria-von-Weber-Theater in Bernburg ist zu erleben am 17. Dezember um 20.00 Uhr bei MDR SPUTNIK, MDR JUMP und MDR TWEENS sowie bei Fritz, N-JOY und Bayern 3.

 

Außerdem wird die Aufzeichnung ab 17. Dezember in der ARD Mediathek zu sehen und in der ARD Audiothek zu hören sein sowie auf dem YouTube-Kanal von Mark Forster ausgestrahlt. Das MDR-Fernsehen zeigt „Friends of Mark Forster“ am 22. Januar.

Nach neun erfolgreichen Ausgaben der „Friends of …“-Reihe mit Acts wie Clueso, Tokio Hotel, VIZE und Joris steht nun Mark Forster auf der MDR-SPUTNIK-Bühne in Bernburg (Sachsen-Anhalt). Im Gepäck hat er ein Klavier und Freunde – um genauer zu sein: Freundinnen. Forster nutzt den Abend, um die Bühne mit jungen Sängerinnen zu teilen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich einem noch größeren Publikum bekannt zu machen. Mit dabei sind unter anderem die Österreicherin Mathea, die auf Forsters aktuellem Album in einem Duett zu hören ist, Sängerin und Schauspielerin Ali Neumann und Madeleine Juno aus dem Schwarzwald, die schon im Vorprogramm von Ellie Goulding und mit LEA auf einer Bühne stand.

Moderatorin Sissy Metzschke wird in dieser sehr persönlichen Show nicht nur Mark Forster Emotionales entlocken, sondern auch viel Neues über die Künstlerinnen in Erfahrung bringen.

MDR SPUTNIK: „Friends of Mark Forster" (Bild: ©MDR/Louis Jantsch)

MDR SPUTNIK: „Friends of Mark Forster“ (Bild: ©MDR/Louis Jantsch)

Die Playlist des Abends setzt sich hauptsächlich aus Songs von Forsters aktuellem Album „Musketiere“ zusammen. Aber auch Titel seiner musikalischen Freundinnen werden gespielt. Alles in – speziell für dieses Event geschriebenen – Arrangements, die so noch nie zu erleben waren. „Es ist absurd, dass ich mein Album noch nie vor Publikum gespielt habe. Keine Ahnung in welcher Maßeinheit Euphorie bei euch gemessen wird, aber auf jeden Fall sprenge ich das um ein Vielfaches und freue mich wahnsinnig darauf“, so Mark Forster gespannt, der in diesem Jahr zwar vieles gemacht hat, aber Konzerte spielen gehörte nicht dazu. Forster hat unter anderem sein Album „Musketiere“ in diesem Jahr aufgenommen, als „The Voice“-Coach war er im TV-Studio und als Künstler in den Charts – mit Hits wie „3 Uhr Nachts“ und „Bist Du Okay“.

MDR SPUTNIK wird die Sendung mit Mark Forster – wie schon im Oktober bei „Friends of Clueso“ – in 4K-Technologie aufwändig produzieren und im Look auf internationales Niveau bringen. 4K verspricht eine deutlich bessere Optik – eine Bildqualität und Schärfe, die man von Kino-Produktionen kennt.

Die musikalische Eventreihe von MDR SPUTNIK „Friends of …“ feierte am 25. September 2020 Premiere. Zum Auftakt hieß es „Friends of Vize“. Es folgten „Friends of New Pop“, „Friends of New Music“, „Friends of Tokio Hotel“ oder „Friends of Clueso“.

Im Zentrum der „Friends of …“-Reihe steht das Thema „Freundschaft“: Es geht um Musikerinnen und Musiker, die miteinander arbeiten und darüber zu Freunden geworden sind. Mit der „Friends of …“-Reihe setzt der MDR seine Strategie fort, mit derartigen Produktionen gerade auch für ein jüngeres Publikum hochwertige Unterhaltung anzubieten.

Tags: , , ,