Radiohören nimmt während der Corona-Krise zu

Veröffentlicht am 31. Mrz. 2020 von unter Deutschland

Trotz der Corona-Pandemie: Gute Nachrichten für das Medium RadioBroadcast Programming & Research hat in Zusammenarbeit mit myradiotest und Norstat in der Woche von 23. bis 27. März 2020 eine landesweite Umfrage im deutschen Markt durchgeführt. Ziel war es, die Auswirkungen der COVID-19-Beschränkungen auf Arbeit und Lebensstil zu untersuchen – vor allem die Veränderungen bei der Mediennutzung und den Verbrauchergewohnheiten.

RADIO HÖRVERHALTEN

Die meisten Hörer in dieser Umfrage hören normalerweise beliebte Mainstream-Sender. Die Umfrage zeigt, dass sich relativ wenige dieser Hörer von ihrem üblichen Sender entfernt haben – diejenigen, die den Sender gewechselt haben, wollten mehr Nachrichten und Informationen hören.

RADIO HÖRDAUER STEIGT

Das Radiohören nimmt in allen Altersgruppen zu, wobei der größte Hörer-Zuwachs bei Männern, Zuhörern, die von zu Hause aus arbeiten und Gruppen mit höherem Einkommen zu verzeichnen ist. (Prozentsatz „hören mehr Radio“)

ANDERE MEDIEN

In der Woche von 23. – 27. März hat die Medien-Nutzung zugenommen, wobei vor allem kostenlose Fernsehsender, Streaming-TV und Zeitungen vermehrt genutzt wurden.

VON ZU HAUSE AUS ARBEITEN

Rund 12% der befragten Altersgruppe arbeiten normalerweise von zu Hause aus, im März sind es 38% gewesen. Es gibt jedoch noch viele Menschen, die zur Arbeit gehen (Medizin, Lebensmittel, wesentliche Dienstleistungen). Viele von ihnen nutzen mehr private und weniger öffentliche Verkehrsmittel. 17% sagen, dass sie öfter als zuvor zur Arbeit gehen.

WAREN UND DIENSTLEISTUNGEN KAUFEN

Obwohl es massive Ausgangsbeschränkungen gibt, konsumieren die Menschen Waren und Dienstleistungen. Die Mehrheit sagt, dass ihre Ausgaben unverändert sind. Allerdings werden bestimmte Waren und Dienstleistungen öfter und vermehrt gekauft als früher.

 

ZUSAMMENFASSUNG

  • Dieses sind gute Nachrichten für das Medium Radio: Ausbau der Radiostärken in Bezug darauf, den Hörern Begleitung zu geben und ihnen Informationen zu liefern.
  • Während sich der Lebensstil aufgrund der Auswirkungen der weltweiten Pandemie ändert, steigt die Radionutzung.
  • Radiohörer sind immer noch Konsumenten, auch wenn sich ihre Verhaltensmuster in Bezug auf ihren persönlichen Konsum geändert haben – wie auch die Lieferarten von Waren und Dienstleistungen.
  • Während die kurzfristigen Auswirkungen dieser Situation signifikant und unberechenbar sind, gibt es viele historische Fallstudien, in denen Werbetreibende, die ihre Marketingaktivitäten in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit gehalten oder ausgedehnt haben, gestärkt aus diesen hervorgegangen sind.

Download der Studie (PDF)


Über diese Umfrage:

Online-Umfrage in der Woche von 23. – 27. März 2020 durchgeführt. Stichprobe von 1710 Personen zwischen 16 und 59 Jahren. Deutschland bundesweit, Stichprobe ausgewogen nach Alter, Geschlecht und Region.

Broadcast Programming & Research ist ein Forschungs- und Programmanbieter mit Diensten, die von mehr als 200 Radio- und Fernsehsendern genutzt werden. Broadcast Programming & Research verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Arbeit mit führenden Radiogruppen und Sendern in Deutschland, Europa und auf der ganzen Welt.

myradiotest.com

myradiotest ist eine auf Radio-Marktforschung spezialisierte Online-Plattform. myradiotest hat in den letzten 15 Jahren dazu beigetragen, einige der angesehensten und bekanntesten Radiosender der Welt aufzubauen.

Norstat ist ein Felddienstleister in Europa. Durch langjährige Erfahrung mit allen Methoden der Umfrageforschung ist Norstat selbst bei anspruchsvollen Befragungen ein kompetenter und zuverlässiger Partner.

 

Facebook Kommentare

Tags: , , , , ,