Corona-Krise: RADIO SCHWABEN sendet ab morgen dezentral

Veröffentlicht am 17. Mrz. 2020 von unter Deutschland

Krisenmanagement bei RADIO SCHWABEN

Coronavirus in Deutschland, die aktuelle Situation erfordert auch von allen Hörfunkveranstaltern größte Anstrengungen, um den regulären Sendebetrieb aufrecht zu erhalten. In Vorsorge auf eventuelle Infektionen sendet RADIO SCHWABEN ab Mittwoch, 18.03.2020 komplett dezentral.

Markus Gilg (Bild: RADIO SCHWABMÜNCHEN)

Markus Gilg (Bild: RADIO SCHWABEN)

Hierzu haben alle Mitarbeiter Home-Studios eingerichtet bekommen und können den regulären Sendebetrieb in gewohnter Qualität von zuhause aus aufrechterhalten. „Da RADIO SCHWABEN ein sehr ausführliches regionales Informationsangebot bietet, ist gerade in Krisenzeiten eine Ausweitung des Programmangebots notwendig, welches wir mit dieser Maßnahme gewährleisten können“, so Geschäftsführer Markus Gilg.

Hörer helfen Hörern

Das lineare Radio hat gerade in dieser Zeit einen hohen Stellenwert und einen noch größeren Auftrag, nicht nur im Bereich Berichterstattung und Nachrichten.
RADIO SCHWABEN engagiert sich schon seit Sendebeginn stark für die Region Bayerisch Schwaben. Aktuell bietet der regionale Sender Krisen-Hilfestellung für Ältere, Bedürftige und kranke Menschen sowie soziale Einrichtungen – mit der RADIO SCHWABEN Nachbarschaftshilfe. Hierzu verbindet der Sender Menschen über alle sozialen Netzwerke mit den Hörern im Programm.

Näheres dazu auf der Webseite des Senders unter www.radioschwaben.de

Kommentar hinterlassen

Tags: , ,