Christian Schröder verlässt NDR 1 Welle Nord

Veröffentlicht am 22. Jul. 2014 von unter Deutschland

Christian Schröder / Logo NDR 1 Welle NordAm Samstag verlässt ein Urgestein der norddeutschen Hörfunkszene das Radiostudio seines Stammsenders. Dann geht Christian Schröder auf der NDR 1 Welle Nord off the air. Seit 23 Jahren steht er beim NDR-Regionalprogramm für Schleswig-Holstein hinter dem Mikrofon.

Die Medienkarriere von Christian Schröder begann 1985: Anstatt nach seinem Studium in Kiel Lehrer zu werden, wurde er Zeitungsreporter – und heuerte schon ein Jahr später bei R.SH an, war somit ein Teil der Startmannschaft bei einem der ersten privaten Radiosender in Deutschland überhaupt. Später folgten Stationen bei Sat.1, RTL und dem NDR-Fernsehen in Hamburg, bis es ihn zurück nach Kiel zog. Seit 1991 ist er Teil der “Welle Nord” und präsentierte wenig später neben gelegentlichen Sondersendungen im NDR-Fernsehen regelmäßig das “Schleswig-Holstein Magazin”.

2012 endete seine Tätigkeit für das regionale TV-Programm, am Samstag, den 26. Juli verlässt er das Landesfunkhaus an der Kieler Förde nun offenbar ganz, wie der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag berichtet. Aktuell moderiert Schröder noch im Wechsel mit seiner Kollegin Maja Herzbach die Mittagssendung von 10.00 bis 14.00 Uhr. Weiterhin will er als Zeitungskolumnist für den SHZ tätig sein.

2012 hatte nach elf Jahren bereits “Welle Nord”-Moderator Jens-Peter Beiersdorf seinen Platz geräumt.

Weiterführende Informationen
Christian Schröder in der Anfangszeit bei R.SH

Titelfoto: NDR/Andreas Garrels

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,