Tom Buhrow eröffnet WDR-Studio für Jugendliche

Veröffentlicht am 04. Jul. 2013 von unter Pressemeldungen

wdr-studiozwei-small“WDR Studio Zwei – Die Medienwerkstatt”: Radio und Fernsehen zum Ausprobieren

Radio und Fernsehen zum Anfassen und Ausprobieren – das bietet das neue Studio für Jugendliche in den WDR-Arkaden in Köln. Im deutschlandweit einzigartigen “WDR Studio Zwei – Die Medienwerkstatt” können Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 bis 13 (aller Schulformen) ihre eigene Radio- oder Fernsehsendung produzieren.

WDR-Intendant Tom Buhrow und Moderator Ralph Caspers (Mitte) im Fernsehstudio der Medienwerkstatt (Foto © WDR/Langer)

WDR-Intendant Tom Buhrow und Moderator Ralph Caspers (Mitte) im Fernsehstudio der Medienwerkstatt (Foto © WDR/Langer)

WDR-Intendant Tom Buhrow sagte zur Eröffnung am Donnerstag (4.7.): „Im Studio Zwei wird Programm zum persönlichen Erlebnis. Wir laden Jugendliche in den WDR ein und lassen sie nicht nur hören und zuschauen, sondern aktiv selbst gestalten. Dabei erfahren sie auch, welche Ausbildungsberufe es bei uns gibt.“ Die Vermittlung von Medienkompetenz ist für Buhrow „eine der wichtigsten Aufgaben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks“. Der WDR erweitert mit »WDR Studio Zwei – Die Medienwerkstatt« sein medienpädagogisches Angebot. Dazu zählt unter anderem das Ende 2009 eröffnete Kinderstudio für die Klassen 3 bis 5, das bisher fast 35.000 Kinder besucht haben.

1LIVEJugendliche sind nicht nur Adressaten des „Studio Zwei“, sie waren auch an der Konzeption beteiligt. In der Medienwerkstatt übernehmen sie alle Aufgaben, die bei der Produktion einer Radio- oder Fernsehsendung anfallen. Sie können sich u. a. als Moderator, Redakteur, Techniker, Regisseur oder Bildmischer ausprobieren. Im Radiobereich besuchen die Schüler zunächst das echte 1LIVE und blicken hinter die Kulissen von Deutschlands erfolgreichstem jungen Radio. Im „Studio Zwei“ stehen ihnen danach Jingles, Musik und Hintergrundsounds aus dem 1LIVE-Programm zur Verfügung. In „ihre“ Fernsehsendung können sie Einspieler aus ihren Lieblingssendungen einbauen (z.B. „Sportschau“, „Quarks und Co“ „Planet Schule“, „Du bist kein Werwolf“, „Tagesschau“, Einsfestival-Elemente). Jede Klasse erhält ihre individuelle 15- bis 20-minütige Sendung zur Nachbesprechung im Unterricht auf einem Daten-Stick.

Schulklassen können das Studio ab dem 7. Oktober 2013 montags bis freitags jeweils um 9 oder 14 Uhr besuchen (Dauer: ca. dreieinhalb Stunden). Anmeldung, Unterrichtsmaterial zur Vorbereitung und Infos unter www.studiozwei.wdr.de.

Das Modul Radio

Im Hörfunkstudio produzieren Schülerinnen und Schüler eine eigene Radiosendung.

Studio zwei - Die Medienwerkstatt (Foto: WDR-Homepage / © WDR)

Studio zwei – Die Medienwerkstatt (Foto: WDR-Homepage / © WDR)

Das Radiomodul richtet sich an Schulklassen der Jahrgangsstufen 6 bis 13. Die Klasse besucht zunächst den 1LIVE Sendekomplex und erlebt „ihren“ Sender hautnah. Danach geht es ins WDR Studio Zwei. Unter Anleitung und in Teams bereiten die Schülerinnen und Schüler eine eigene Radiosendung vor. Dafür nutzen sie Musik, Jingles und Klangbetten aus dem 1LIVE Programm. Sie wählen die aktuellen Nachrichten aus, die sie für ihre Sendung texten und sprechen. Außerdem bereitet das Team Kollegengespräch“ und das Team „Korrespondenten-Schalte“ ein Thema für die Sendung vor, das die Schülerinnen und Schüler besonders interessiert. Pop-Nachrichten, Comedy und die Musikauswahl runden die Sendung ab. Ein bis zwei Schülerinnen oder Schüler moderieren die Sendung, andere beteiligen sich als Studiogäste oder Nachrichtensprecher. Vier Jugendliche bedienen unter Anleitung die Sendetechnik und „fahren“ die Produktion. Die fertige Sendung ist ca. 15 Minuten lang und wird der Lehrerin oder dem Lehrer auf einem Daten-Stick mitgegeben. Sie darf zu privaten Zwecken kopiert, jedoch nicht verbreitet oder im Internet hochgeladen werden.

 Quelle: WDR-Pressemitteilung

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , , , ,