Wedel Software

2 neue UKW-Programme in Wien: LoungeFM 96,4 und Radio VM1 106,5 MHz

RTR KommAustriaDie Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria) erteilt den Hörfunkveranstaltern „Radio Event GmbH“ und „Livetunes Network GmbH“ jeweils eine Zulassung zur Veranstaltung eines UKW-Hörfunkprogramms in Wien. Damit kann die Radio Event GmbH das von ihr beantragte Programmkonzept auf der Frequenz 106,5 MHz verwirklichen und technisch rund 1,1 Millionen Hörer:innen erreichen. Der Livetunes Network GmbH steht die Frequenz 96,4 MHz mit einer technischen Reichweite von circa 1,4 Millionen Hörer:innen zur Verfügung. Mit den Entscheidungen für die zwei neuen Angebote, trägt die Medienbehörde zu einer breiteren musikalischen Vielfalt auf dem Wiener Markt bei und erweitert das Angebot lokaler, kultureller und zielgruppenspezifischer Berichterstattung im Sendegebiet.

Entscheidung der Medienbehörde stärkt Vielfalt in Wort und Ton auf dem wettbewerbsintensiven Radiomarkt der Bundeshauptstadt

Die Radio Event GmbH setzt mit einem im Wesentlichen eigengestalteten 24-Stunden-Vollprogramm auf volkstümliche Musik, Volksmusik und volkstümlichen Schlager. Das teils im Dialekt moderierte Programm will ein breites Musikformat bieten, in dem auch Blasmusik, Hausmusik oder das Wienerlied, aber auch internationale Volksmusik wie Folk oder Country Platz finden. Insgesamt soll ein nachhaltiger Beitrag zur Erhaltung von traditionellen Werten in Wien geleistet werden. Konzerte, Heimatabende, Lesungen oder Diskussionen sollen ebenso Teil des Programms sein wie Nachrichten aus aller Welt.

VM1

„Insgesamt hat uns das Konzept der Radio Event GmbH im Vergleich zu drei weiteren Bewerbern um die Frequenz 106,5 MHz vor allem damit überzeugt, dass das Musikformat zu einem großen Teil eine bisher in dem Versorgungsgebiet nicht oder nur sehr unterschwellig bediente Nische abdeckt“, erläutert Michael Ogris, Vorsitzender der KommAustria, die Entscheidung der Behörde. „Auch das insbesondere auf volksmusikbezogene Beiträge über Künstler sowie Veranstaltungen abstellende Wortprogramm spricht eine Zielgruppe an, deren Interessen in dem Sendegebiet kaum oder gar nicht bedient werden. Das ist eine positive Ergänzung des bestehenden Angebots und damit ein besonderer Beitrag zur Meinungsvielfalt“, so Ogris.

Lounge.fmDie zweite Zulassung erhielt die Livetunes Network GmbH für ihr Programm „LoungeFM“, das als Gesundheits- und Wohlfühlradio einer warmen, weichen und populären Klangfarbe entsprechen will. Das zu einem sehr großen Teil aus der heimischen Musikszene zusammengestellte Format setzt musikalisch auf eine Mischung aus Chillout-Pop, Smooth Jazz und Easy Listening. Die gesundheitliche Wirkung von Musik soll dabei auch Teil des weitgehend eigengestalteten Informations- und Service-Programms rund um Lifestyle-Themenaus Mode, Kunst, Kultur und Kulinarik sowie Events und Großveranstaltungen in Wien sein. Tagsüber stündliche „Weltnachrichten“ sollen in Zusammenarbeit mit der Online-Redaktion der Tageszeitung „Der Standard“ entstehen.

„Auch an dem Vergabeverfahren um die Wiener Frequenz 96,4 MHz waren insgesamt vier Antragsteller:innen beteiligt. Dabei verspricht das Konzept der Livetunes Network GmbH für das Gesundheits-, Wohlfühl- und Lifestyle-Programm LoungeFM im Vergleich am ehesten und sichersten ein Beitrag zur Vielfalt für die Radionutzer:innen in Wien zu sein“, erklärt Ogris.

Da das UKW-Frequenzspektrum für eine flächendeckende Versorgung Wiens seit Jahren ausgereizt ist, können die jetzt zugeteilten Frequenzen nur unter besonderen, technischen Bedingungen bespielt werden, um Interferenzen mit anderen Programmen im nahen In- und Ausland zu verhindern. So können über beide Frequenzen die Wiener Gemeindebezirke 1 sowie 3 bis 9 vollständig versorgt werden, andere Bezirke der Bundeshauptstadt nur teilweise. Das Programm auf der Frequenz 106,5 MHz wird zudem in Teilen der niederösterreichischen Bezirke Mödling und Bruck a. d. Leitha zu empfangen sein, die Frequenz 96,4 MHz wird Teile der niederösterreichischen Bezirke Korneuburg, Tulln und St. Pölten-Land mitversorgen.

Die Ausschreibungen der Behörde für die zwei Versorgungsgebiete fanden im Zeitraum vom 19. Juli 2022 bis 17. Oktober 2022 statt. Weitere Details enthalten die auf zehn Jahre befristeten, noch nicht rechtskräftigen Zulassungsbescheide mit den Titeln „Zulassung zur Veranstaltung eines Hörfunkprogramms für das Versorgungsgebiet Wien 106,5 MHz“ und „Zulassung zur Veranstaltung eines Hörfunkprogramms für das Versorgungsgebiet Wien 96,4 MHz“ auf der Website der RTR-GmbH unter https://bit.ly/479WbiE.

Quelle: KommAustria und RTR