Wedel Software

Neues Funkhaus der ams für Radio Herford und Radio Westfalica in Bad Oeynhausen

Der Zusammenzug von Radio Herford und Radio Westfalica in das gemeinsame Funkhaus in Bad Oeynhausen hat im Zeitplan funktioniert. Nach dem Abriss alter Gebäude war in Rekordzeit im Mai Richtfest im Neubau des Investors Kögel, und noch vor Weihnachten wurde vom neuen Standort aus gesendet. Die technische „Bestückung“ des Neubaus hat im Oktober 2022 begonnen, bis Ende Januar 2023 waren die Arbeiten größtenteils erledigt. Der Umzug der beiden Sender Radio Herford und Radio Westfalica aus Herford und Minden hat jeweils rund eine Woche gedauert – dann war der Einzug in das neue Funkhaus bei durchlaufendem Radioprogramm ohne Sendeunterbrechung erledigt.

Das neue Funkhaus für Radio Herford und Radio Westfalica (Bild: © ams)
Das neue Funkhaus für Radio Herford und Radio Westfalica (Bild: © ams)

Die höhenverstellbaren Sendepulte sind bestückt mit Technik von Audio Data Ton- und Datentechnik aus Berlin. Die Schnittplätze und Mischpulte stammen aus Leipzig von DHD.audio.
Da die beiden Sender „nur“ Mieter im neuen Funkhaus sind, lässt sich die Investitionssumme lediglich für Technik und Einrichtung ermitteln: sie beläuft sich auf jeweils circa 250.000€ für Technik und Modern Work Ausstattung.

Das neue Sendestudio im ams-Funkhaus (Bild: © ams)
Das neue Sendestudio im ams-Funkhaus (Bild: © ams)

Die Teams sind besonders vom Einrichtungskonzept mit dem Thema „Dschungel“ begeistert. Offene Räume mit hellem Atrium, vielen Pflanzen und verschiedene Kommunikationsinseln bis zur Schaukel (Laine?) heben das kreative Arbeiten auf ein neues Level.

funkhaus radio herford radio westfalica Schaukeln

Radio Westfalicas Chefredakteur Ingo Tölle sieht im gemeinsamen neuen Funkhaus die „architekturgewordene Zusammenarbeit“ der vergangenen Jahre: „Das gemeinsame Funkhaus ist die logische Konsequenz aus der jahrelangen Kooperation, die es uns heute ermöglicht, technisch auf höchstem Level zu arbeiten unter Nutzung aller Synergieeffekte. 
Von der Einsatzplanung der Mitarbeitenden, über die Gestaltung von Sendestrecken bis hin zum gemeinsamen Nutzen der räumlichen und technischen Ressourcen, können wir ab sofort optimal zusammenarbeiten, da wir uns bestimmte Ressourcen nun teilen können, die wir vorher doppelt vorgehalten haben. Die Gestaltung unseres Produktes wird dadurch effizienter.“

Das neue Funkhaus für Radio Herford und Radio Westfalica (Bild: © ams)
Das neue Funkhaus für Radio Herford und Radio Westfalica (Bild: © ams)


Carsten Dehne, Chefredakteur Radio Herford ergänzt:“ Einen Neubau ganz nach unseren Ansprüchen und Bedürfnissen gestalten können – das war schon ein großes Geschenk! Für unsere Mitarbeitenden konnten wir ein Arbeitsumfeld schaffen, das so neu, so modern und technisch auf einem so hohen Level ist, dass es für uns alle viel besser ist, hier zu arbeiten! Denn so sorgen wir auch in Zukunft dafür, dass ein sehr gutes Programm nach draußen kommt!

Reporterkabine im ams-Funkhaus (Bild: © ams)
Reporterkabine im ams-Funkhaus (Bild: © ams)

Rund um das schmucke neue Funkhaus entsteht in Bad Oeynhausen ein ganz neues Stadtquartier, und der neue gemeinsame Sitz von Radio Westfalica und Radio Herford gilt als Leuchtturm in diesem Stadtentwicklungsprozess. 
Ein Leuchtturm im Dschungel-Style.

Quelle: ams

Weiterführende Informationen